Zahlungsmöglichkeiten Pro und Contra

Wir berichteten bereits in einem früheren Beitrag über das Handelsportal der B2B Technologies Chemnitz GmbH, welche für Händler ein Handelsportal im Netz anbietet.  Soweit man einen Gewerbeschein besitzt, ist der Ein- und Verkauf von Waren über das B2B Portal möglich.

Nun wurden im Handelsportal die Zahlungsmöglichkeiten erweitert. Die Zahlungen können ab Februar auf Rechnung, mit Kreditkarte, per Lastschrift, per Nachnahme, über Western Union, sowie über PayPal, Moneybookers, Paysafecard, Bitcoin oder Ukash getätigt werden.

Doch weshalb bietet eine B2b Hadelsplattform so viele Zahlungsmöglichkeiten an? Die Gründe liegen auf der Hand. Die Händler haben die freie Wahl bei der Begleichung ihrer Rechnung. Sie können die Vorteile einer Zahlungsmethode optimal für sich ausnutzen. Oftmals ist es ein verlängertes Zahlungsziel, mehr Sicherheit, Anonymität oder eine sehr günstige Zahlungsmethode die den Händlern wichtig ist. Hier haben wir mal die Pro und Contra Argumente der einzelnen Zahlungsmöglichkeiten zusammengefasst:

Zahlung auf Rechnung
Die Zahlung erfolgt nach der Lieferung und dem Erhalt der Rechnung. Der Vorteil für den Kunden ist ganz klar: Ein verlängertes Zahlungsziel. Der Kunde kann den genauen Zeitpunkt der Zahlung für sich besser auf die finanzielle Situation abstimmen und ist bei höheren Beträgen nicht zwingend auf einen Dispokredit angewiesen. Der Lieferant muss allerdings mit Zahlungsausfällen rechnen, Mahnbescheide verschicken und entsprechend die Ausfallrisiken absichern.

Zahlung per Lastschrift
Die Zahlung erfolgt kurz nach der Lieferung durch Bankeinzug. Der Vorteil für Kunden: Es ist ein recht einfaches und bequemes Zahlungsverfahren, viele Kunden bevorzugen die Zahlung per Lastschrift und es gilt als recht sicher, denn bei Missbrauch kann der Kunde die Abbuchung stornieren. Die Gebühren und Ausfallrisiken muss in diesem Fall der Lieferant tragen.

Zahlung über Kreditkarte
Die Zahlung erfolgt sehr schnell beim Kaufabschluss über das Kreditkarteninstitut bzw. eine Bank. Vorteile für Kunde und Lieferant: international sehr verbreitet, und es bietet eine relativ hohe Sicherheit. Die Kosten für Lieferanten sind nicht sehr hoch.

Zahlung über Western Union
Die Zahlung über die Western Union Bank hat den Vorteil, dass der Empfänger kein eigenes Konto und auch keine Kreditkarte zum Empfang der Zahlung benötigt. Der Lieferant kann weltweit die Zahlungen empfangen, indem er am Schalter der Western Union Bank seinen Personalausweis vorlegt. Die Gebühren für dieses Zahlverfahren sind allerdings auf beiden Seiten recht hoch.

Zahlung über die E-Payment-Verfahren
Bei Vorteile der Zahlung über PayPal, Moneybookers, Paysafecard, Bitcoin oder Ukash sind recht ähnlich: Es ist das schnellste und einfachste Zahlverfahren. Für die Überweisung muss noch nicht einmal eine Bankleitzahl oder Kontonummmer eingegeben werden, sondern lediglich eine E-Mail Adresse. Die Gebühren bei PayPal und Maneybookers halten sich in Grenzen, während die Zahlungen über die anderen drei Anbieter zusätzlich Kursschwankungen unterliegen.

Schreibe einen Kommentar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...