Gehalt – Wirtschaftsingenieur/in

Wie viel du als Wirtschaftsingenieur/in verdienen kannst, verraten wir dir an dieser Stelle. Wir geben dir Auskunft über tarifliche Regelungen und darüber, was die Gehaltsstatstiken besagen. Die unten genannten Zahlen dienen der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Für die Ausübung des Berufes Wirtschaftsingenieur/in ist ein grundständiges oder weiterführendes Studium notwendig. Der Besuch einer Hochschule wird nicht vergütet, angehende Ingenieur/innen erhalten während ihrer Ausbildung daher kein Geld.  Die Beantragung von BAföG ist jedoch unter gewissen Voraussetzungen möglich.

Gehalt nach der Ausbildung

Wie viel ausgebildete Wirtschaftsingenieur/innen verdienen, hängt unter anderem von der Branche, dem Arbeitgeber, der Art der Tätigkeit und einer möglichen Tarifanbindung ab. Nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) können Wirtschaftsingenieur/innen zwischen € 4.604 und € 5.819 brutto im Monat verdienen. Das mittlere Entgelt (Median) für Berufe in der technischen Produktionsplanung und -steuerung mit hoch komplexen Tätigkeiten lag 2016 bei € 5400 brutto im Monat. Im Westen lassen sich jedoch wesentlich höhere Gehälter verzeichnen als im Osten. Laut Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit verdienen Wirtschaftsingenieur/innen im Osten bis zu € 4.805 brutto, im Westen hingegen wurden Gehälter bis € 6.072 verzeichnet. Liegt eine tarifliche Regelung vor, werden dadurch die Gehälter vorgegeben. Für den Bereich Metallindustrie in Baden-Württemberg können Ingenieure als Berufseinsteiger im Monat € 4.488 brutto verdienen (Stand 04.2018). Mit langjähriger Berufserfahrung bei schwierigen/komplexen Arbeitsaufgaben können es schon € 6.044 im Monat sein (Stand 04.2018). Dies ist jedoch auch davon abhängig, in welche Tarifgruppe die Einstufung erfolgt. Generell steigt mit der wachsenden Berufserfahrung auch das Gehalt.

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Für Hochschulabsolventen gibt es spezielle Aufstiegsweiterbildungen. Die Weiterbildung als REFA-Ingenieur/in für Industrial Engineering kann beispielsweise das Profil weiter schärfen und bietet spezielle Einsatzmöglichkeiten. Als REFA-Ingenieur/in können nach Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Gehälter zwischen € 4.604 und € 5.819 brutto im Monat erzielt werden.

Ein weiterführendes Studium zum Master kann die Kenntnisse weiter ausbauen und eröffnet neue Karrierepfade. Ein Bachelor kann als Einstieg ein Gehalt in Höhe von € 3.301 brutto beziehen. Nach rund drei Jahren Berufserfahrung wären es rund € 3.800 brutto. Masterabsolventen von der Fachhochschule können hingegen € 4.175 bzw. € 4.759 brutto im Monat verdienen. Im Anschluss kann dann gar die Promotion oder Habilitation erfolgen. Auch hier gilt wieder:  Mit steigender Berufserfahrung winkt ein höheres Einkommen.

Schreibe einen Kommentar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...