Polizei Gehalt: Besoldung, Aufstiegschancen und Co.

Wer sich mit einer beruflichen Zukunft bei der Polizei beschäftigt, der wird sich früher oder später auch mit dem Polizei Gehalt auseinandersetzen. Gleich zu Beginn können wir dabei festhalten, dass das Gehalt der Polizisten als gut bezeichnet werden kann. Darüber hinaus profitierst du von angenehmen Arbeitsbedingungen, tollen Aufstiegsmöglichkeiten und einer sicheren beruflichen Zukunft. Nachfolgend wollen wir uns speziell mit dem Gehalt der Polizisten aber noch einmal detaillierter beschäftigen.

Polizei Gehalt

Das Gehalt in der Ausbildung

Während deiner Polizei Ausbildung bist du noch kein vollwertiger Beamter, sondern wirst stattdessen als Polizeianwärter bezeichnet – das schlägt sich natürlich auch im Gehalt nieder. Wenig überraschend lässt sich also sagen, dass du während der Ausbildung weniger verdienst, als in der späteren Berufslaufbahn. Wie viel genau, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Hierzu gehört zum einen des Bundesland, in welchem du deine Ausbildung beginnen möchtest. Regionale Unterschiede sorgen dafür, dass der Verdienst ein bisschen schwankt. Ein weiterer Faktor ist natürlich die jeweilige Laufbahn. Entscheidest du dich für eine Karriere im mittleren Dienst, liegt deine Besoldung bei rund 880 bis 1.200 Euro netto. Bei einer Laufbahn im gehobenen Dienst liegt das Ausbildungsgehalt wiederum zwischen 1.000 Euro und 1.400 Euro netto.

Wichtig
Vor dem Jobeinstieg bei der Polizei musst du einen Einstellungstest meistern. Erhöhen kannst du deine Chancen auf eine erfolgreiche Teilnahme, wenn du dich mit unserem Online-Kurs auf den Test vorbereitest!

Polizei Gehalt: Besoldung als Beamter

Konntest du deine Ausbildung erfolgreich abschließen, ändert sich nicht nur der Status bei der Polizei, sondern auch deine Besoldung. Generell ist es so, dass es sich bei Polizeibeamten um Beamte des öffentlichen Dienstes handelt. Das bedeutet im Klartext, dass diese nach dem Besoldungsgesetz des öffentlichen Dienstes bezahlt werden. Tarifverhandlungen, wie sie in der freien Wirtschaft durchgeführt werden, gibt es bei der Polizei also nicht. Einsortiert werden die Polizisten im Besoldungsgesetz in der Besoldungsgruppe A.

Die Besoldungsgruppe unterteilt sich noch einmal in verschiedene Untergruppen – insgesamt 15 Stück. Diese beginnen bei der Besoldungsgruppe A1 und enden bei der Besoldungsgruppe A15. Das Gesetz unterteilt dabei klar:

  • Besoldungsgruppen A2 bis A6: einfacher Dienst
  • Besoldungsgruppen A7 bis A9: mittlerer Dienst
  • Besoldungsgruppen A9 bis A13: gehobener Dienst
  • Besoldungsgruppen höher als A13: Höherer Dienst

Jede der einzelnen Besoldungsgruppen ist zudem noch einmal in verschiedene Stufen unterteilt, so dass die Bezüge in den einzelnen Besoldungsgruppen angepasst werden können. Du kannst innerhalb der Besoldungsgruppen also aufsteigen und rückst dann zum Beispiel eine Stufe höher in Richtung bessere Besoldung. Je nach Besoldungsgruppe und Bundesland können zwischen zwei und vier Jahren vergehen, ehe der Aufstieg einer Stufe vermeldet werden kann. Bei besonders herausragenden Leistungen ist das aber ebenfalls möglich.

Generell solltest du rund um das Besoldungsgesetz wissen, dass hier immer nur die Grundzahlungen aufgeführt sind. Als Polizist wirst du später aber zum Beispiel auch am Wochenende oder nachts arbeiten und dafür entsprechende Zuschläge bekommen. Darüber hinaus gibt es zum Beispiel auch Zuschläge für Familien, wodurch das Polizei Gehalt insgesamt noch einmal erhöht werden kann.

Tipp
Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten kannst du bei der Polizei üblicherweise regelmäßig in Anspruch nehmen und so vielleicht dafür sorgen, dass du schneller in der Besoldung aufsteigen kannst.

Unterschiede zwischen den Bundesländern

Gerade mit Blick auf Disparitäten zwischen dem Osten und dem Westen Deutschlands fallen beim Polizei Gehalt einige Unterschiede auf. Im Osten der Republik wird meist etwas weniger gezahlt, dafür sind die Lebenshaltungskosten aber auch deutlich geringer. Wer im mittleren Dienst einsteigt, beginnt im Normalfall in der Besoldungsgruppe A7. Nehmen wir das Beispiel vom Bundesland Sachsen, liegt der Verdienst hier bei rund 2287 Euro. Wird die gleiche Besoldungsgruppe im Bundesland Hamburg betrachtet, liegt der Verdienst hier mit rund 2371 Euro bei fast 100 Euro mehr. Im Jahr sind das ganze 1.200 Euro.

Als gesundes Mittel kann festgehalten werden, dass ein Beamter nach seiner Ausbildung normalerweise nicht weniger als 1.800 Euro verdient. Hierzu können wie erwähnt noch Zuschläge gezahlt werden. Aufstiege sind dann während der gesamten Laufbahn möglich, so dass irgendwann auch Spitzengehälter von 5.000 Euro oder mehr bezogen werden können.

Wie sind die Aufstiegschancen bei der Polizei?

Die Aufstiegschancen bei der Polizei können als hervorragend beschrieben werden. Nicht nur im mittleren Dienst kannst du regelmäßig aufsteigen, sondern auch im gehobenen Dienst ist das problemlos möglich. Hierfür sorgt zum einen deine Erfahrung, denn mit zunehmender Erfahrung erhöht sich automatisch deine Besoldungsgruppe. Hierbei handelt es sich um einen Pflichtanstieg. Darüber hinaus kannst du aber durch Fortbildungen oder Weiterbildungen dafür sorgen, dass dieser Prozess vielleicht etwas schneller von der Hand geht. Sogar der Aufstieg vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst kann möglich sein, wenn du hierfür alle notwendigen Anforderungen erfüllst.

Zusätzliche Einnahmen

Auch wenn das Gehalt der Polizisten generell als sehr anständig bezeichnet werden kann, möchten viele Menschen neben ihrem eigentlich Job als Polizist noch ein bisschen etwas dazuverdienen. Ob das möglich ist, muss generell mit der eigenen Polizeibehörde geklärt werden. Nur in den wenigsten Fällen wird diese etwas dagegen haben, auch wenn das immer mit dem jeweiligen Berufswunsch zusammenhängt. Es dürfen keine Berufe ergriffen werden, durch welche ein Gewissenskonflikt entstehen dürfte. Als Türsteher oder Detektiv darfst du also nicht anfangen. Abgesehen davon spricht aber zum Beispiel nichts dagegen, dass du vielleicht Nachhilfe für Schüler geben möchtest oder als Fitnesstrainer zusätzliches Geld verdienst. Wichtig ist aber, dass du dies mit deinem Vorgesetzten im Vorfeld absprichst.

Fazit

Das Polizei Gehalt kann über alle Laufbahnen hinweg als angenehm bezeichnet werden und liegt sicherlich höher, als bei vielen Berufen in der freien Wirtschaft. Darüber hinaus genießt du eine große Sicherheit am Arbeitsplatz und kannst zusätzlich verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten wahrnehmen. Das solltest du auch tun, denn so kannst du dein Polizei Gehalt von Zeit zu Zeit spürbar verbessern. Darüber hinaus kannst du möglicherweise noch zusätzliche Einnahmen verdienen, wenn du dies mit deinem Vorgesetzten besprichst.



 

Bildquellen

  • Polizei Gehalt: Pixabay

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.