Gehalt von Kaufleuten für Verkehrsservice

Kaufleute für Verkehrsservice verdienen auch während der Ausbildung ein Gehalt. Arbeitgeber im öffentlichen Dienst zahlen meist nach Tarif, was ein höheres Gehalt als bei privat organisierten Unternehmen zur Folge hat. Ein Blick auf den Betrieb und das Bundesland lohnen sich daher zur Orientierung. Wir informieren dich über die Gehaltsaussichten sowohl in als auch nach der Ausbildung. Die unten genannten Zahlen geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Die Höhe des Gehalts hängt von Faktoren wie dem Betrieb, einer möglichen Tarifgebundenheit sowie dem Bundesland ab. Bezahlt der Ausbildungsbetrieb nicht nach Tarif, muss er laut Berufsbildungsgesetz eine angemessene Vergütung gewährleisten. Die folgenden beispielhaften Monatsgehälter entsprechen den Tarifinformationen des Bundes und der Länder. Tarifliche Vereinbarungen gelten Bundesweit.

öffentlicher Dienst (kommunale Arbeitgeber):

  1. Ausbildungsjahr: € 918 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 968 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 1.014 brutto

Deutsche Bahn AG:

  1. Ausbildungsjahr: € 904 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 973 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 1.041 brutto

Finanzielle Unterstützung während der Ausbildung bietet die Ausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können bei der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung verdienst du natürlich mehr, da dein Aufgabengebiet wächst, und du künftig mehr Verantwortung übernehmen wirst. Doch auch nach der Ausbildung wird das Gehalt von den bereits genannten Faktoren beeinflusst. Ein großer Unterschied ergibt sich bereits daraus, ob der Betrieb privat oder öffentlich organisiert ist. Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes zahlen i.d.R. nach Tarif. Mit den Jahren Berufserfahrung sieht der Tarif feste Lohnerhöhungen vor.

Das beispielhafte tarifliche Einkommen liegt laut Statistischen Taschenbuch Tarifpolitik (WSI-Tarifarchiv 2017) zwischen € 2.249 bis € 2.422 brutto im Monat.

Gemäß Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit lassen sich bei einer fehlenden Tarifgebundenheit des Betriebes unterschiedliche Gehälter von Bundesland zu Bundesland erkennen. Das mittlere Einkommen (Median) liegt im bundesweiten Vergleich bei € 2.721 brutto. Nachfolgend findest du Beispielwerte einiger Bundesländer:

Nordrhein-Westfalen und Hessen: € 2.722 bis € 3.109 brutto

Bayern: € 2.474 bis € 2.721 brutto

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...