Versicherungsfachmann - Weiterbildungsmöglichkeiten im Finanzsektor

Karriere als Versicherungsfachmann: Darauf kommt es an

Trotz zahlreicher Online-Angebote und Vergleichsportale: Die persönliche Beratung in Sachen Finanzen und Versicherungen hat bei den Verbrauchern einen hohen Stellenwert. Mit sensiblen Fragen zur Vermögensverwaltung und Altersvorsorge wenden sich Kunden lieber an einen vertrauensvollen Mitarbeiter als an einen anonymen Internetauftritt. Deshalb sind Finanz- und Versicherungsunternehmen ständig auf der Suche nach talentierten Nachwuchskräften, die das Beratungsgeschäft erfolgreich weiterführen. Für die Karriere als Finanzberater finden sich verschiedene Einstiegswege. 

Unabdingbar: Kompetenz und Soft Skills 

Wer seinen Berufsalltag als Versicherungsfachmann bestreiten möchte, sollte viel Freude am Umgang mit Menschen haben und kommunikatives Geschick mitbringen. Mit Schüchternheit und Unsicherheit kommt man nicht weit! Wie Swiss Life Select auf der Karriereseite betont, zählen neben Kommunikationsfähigkeit weitere soziale Kompetenzen, die sogenannten Soft Skills: Ohne Einfühlungsvermögen und Begeisterungsfähigkeit kann selbst der cleverste Versicherungsfachmann kaum erfolgreich tätig sein. 

Apropos clever: Natürlich darf Fachwissen nicht fehlen. Nur wer kompetent über die Vorteile einzelner Produkte sprechen kann, erntet das Vertrauen der Kunden. Eine qualifizierte Beratung wird durch umfangreiche Branchenkenntnisse ergänzt. Spätestens seit der jüngsten Finanzkrise erwarten die Kunden fundierte Antworten auf ihre Fragen. 

Durch Aus- oder Weiterbildung zum Versicherungsfachmann

Das nötige Fachwissen können zukünftige Versicherungsfachmann sich auf unterschiedliche Weise aneignen. Klassischerweise beginnt die berufliche Laufbahn mit einer kaufmännischen Ausbildung mit Fokus auf Versicherungen und Finanzen. Mittlerweile findet man, neben einer Spezialisierung auf Versicherungen, auch spezialisierte Ausbildungen zum Finanzberater. Die Auszubildenden werden in ihrer Lehrzeit direkt für den Kundenkontakt geschult, sowohl im Außen- als auch im Innendienst. Solche Ausbildungsstellen finden Interessierte bei Versicherungen, Finanzdienstleistern, Banken und Bausparkassen. 

Mit einer Weiterqualifizierung zum Fachwirt für Finanzberatung erhalten Absolventen einer kaufmännischen Ausbildung die Möglichkeit, ihrer Karriere einen Schub zu geben. Die Weiterbildung ermöglicht, Personalverantwortung und Leitungsfunktionen zu übernehmen. Fachwirte zählen nicht nur Finanzberatung zu ihrem Tätigkeitsfeld: Sie entwickeln auch Lösungsstrategien und beraten im Hinblick auf Alters- und Risikovorsorge. 

Traineeprogramme und Lehrgänge für Hochschulabsolventen und Quereinsteiger 

Daneben bieten viele Unternehmen für Hochschulabsolventen Traineeprogramme an. Ziel ist es, Fachkräfte mit Führungsverantwortung auszubilden. Wer Versicherungsfachmann werden möchte, sollte sich in seinem Studiengang auf Wirtschaft und Finanzen spezialisiert haben. Dann bekommt er als Trainee die Chance, verschiedene Bereiche des Betriebs kennenzulernen und umfassende Einblicke in die Finanzbranche zu erhalten. Weil Traineeprogramme keinen Richtlinien unterliegen, informieren Bewerber sich vorab besser genau, wie sich das Programm zusammensetzt. 

Quereinsteiger haben ebenfalls die Chance, ihrer Karriere als Finanzberater eine neue Richtung zu geben. Die fachlichen Kompetenzen vermitteln zum Beispiel berufsbegleitende Ausbildungen von den Industrie- und Handelskammern (IHK). Inhaltlich geht es dabei sowohl um Branchen-Know-how als auch um den Umgang mit Kunden. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer Titel wie „Geprüfter Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK)“ oder „IHK-geprüfter Versicherungsfachmann“.

Weitere Inhalte

Kooperationen

Top Arbeitgeber

plakos News Archiv

Karriere in der Lagerhaltung

Weiterbildung für IT-Fachkräfte

Weiterbildung im Arbeitsleben

Berufswahl Marketing

Arbeitstypen

IT-gestützte BWL

Vorstellungsgespräch auf Englisch

Kosten bei Schülersprachreisen

ADHS und Schule

Business English richtig lernen

Beliebte Fragen in der Finanzbranche

News 2017

News 2016

Der schwierige Weg ins Berufsleben

Kostenkontrolle für Berufseinsteiger

Arbeitsvertrag - was darf drin stehen?

Versicherungsfachkräfte

BAföG - das sollten Studierende wissen

Tipps fürs Bewerbungsfoto

Work and Travel USA

Kleinunternehmer werden

Lernen lernen

Vier Tipps für effizientes Arbeiten

Struktur und Aufgaben im Studium

Die 5 besten Lerntipps

Haptisches Marketing - Perspektiven

Initiativbewerbung lohnt sich

Jobs im Social Media Marketing

Eurovision Song Contest 2016 - Abstimmung über Favoriten

Vermögensberater

Berufe in Erlebnis-Branche

IUBH Fernstudium

Hochschule Fresenius

Fahrzeuginnenausstatter werden

Privatermittler werden

Hilfe bei Kreuzworträtseln

Lernen ein Leben lang

Aufbereitungsmechaniker

Rechte und Pflichten bei Krankmeldung

Recrutainment

Prozentrechnung im Kopf

Gehirnjogging auf dem Prüfstand

Beruf freischaffender Übersetzer

Ausbildung Steuerfachangestellte

Sprachreisen und Lerneffekt

Filmquiz und Oscar Favoriten 2016 - alle Nominierungen

News 2015

News 2014

News 2011 - 2013

Newsletter - Übersicht

Marketingskaufmann/frau


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
3.8 von 5 Sternen. 6 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)