Tiefbaufacharbeiter/in Eignungstest, Ausbildung und Gehalt


Tiefbaufacharbeiter/in Eignungstest und Ausbildung

Wir geben dir Infos zur 2-jährigen Berufsausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/-in. Hier werden die Voraussetzungen geklärt, außerdem können Interessierte die eigenen Fähigkeiten mit einem Eignungstest auf die Probe stellen.

Die Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter

Wenn du dich für eine Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter interessiert, solltest du dich im Vorfeld über die Schwerpunkte dieser Tätigkeit genauestens informieren, um deine Qualifikation zu prüfen. Ein Tiefbaufacharbeiter führt in erster Linie Straßen- und Rohrleitungsarbeiten aus. Je nach Ausbildungsschwerpunkt und Qualifikation kann ein Tiefbaufacharbeiter auch Kanal-, Gleis- oder auch Brunnentiefbauarbeiten ausführen. Tiefbaufacharbeiter können sich in vielen unterschiedlichen Bereichen beruflich verwirklichen. Gesucht werden diese Fachkräfte in Betrieben des Tiefbaugewerbes, im Bereich der Wasserversorgung oder Abwasserwirtschaft sowie in Unternehmen des Straßen- und Schienenverkehrs. 

Aufgabenbereiche und Chancen auf Festanstellung

Das Aufgabengebiet umfasst das Bohren von Brunnen sowie den Tunnelbau für Straßen und Eisenbahnlinien. Für diese Arbeiten setzen die Fachkräfte verschiedene Baumaschinen und Werkzeuge für den Tiefbau ein, für die eventuell eine spezielle Qualifikation erforderlich sein kann. Zudem haben Tiefbaufachkräfte mit entsprechender Qualifikation bei kommunalen Bauämtern eine Chance auf eine Festanstellung. Die Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/-in gilt sowohl in der Industrie, als auch im Handwerk, als ein anerkannter Ausbildungsberuf. Der Ausbildungsablauf erfolgt in mehreren Schritten oder in unterschiedlichen Schwerpunkten. Das Hauptaugenmerk richtet sich bei diesem Beruf auf die Straßenbauarbeiten. Eine zusätzliche Qualifikation für Rohrleitungsbauarbeiten oder Kanalbauarbeiten kann jederzeit während der Ausbildung oder nachträglich erworben werden. Tiefbaufacharbeiter führen beispielsweise Erdaushubarbeiten durch und verbauen Baugruben oder legen Böschungen an. Sie stellen das Fundament und die Oberschichten für neu angelegte Straßen und Plätze her. Je nach Qualifikation können die Fachkräfte im Bereich der Rohrleitungsarbeiten auch Rohrverbindungen für z.B. Gas- und Wasserleitungen legen. 

Gehalt und Berufsaussichten

Schon während der Ausbildung erhalten Lehrlinge im Tiefbau ein stolzes durchschnittliches Monatsgehalt von 836 EUR (Stand 2015). Klar, denn es geht von Anfang an körperlich richtig zur Sache. Nach der Ausbildung wird man nach einem öffentlichen Tarif beschäftigt oder kriegt in der freien Wirtschaft einen Durchschnittsstundenlohn von 17 EUR, was einem monatlichen Bruttogehalt von 2.720 EUR entspricht. Nach der zweijährigen Ausbildung ist beispielsweise eine Weiterbildung zum  Straßenbauer möglich.

Voraussetzungen und Eignungstest

Auszubildende der Deutschen Bahn beispielsweise sollten mindestens einen guten Hauptschulabschluss vorweisen können. Generell müssen Interessierte über gute Kenntnisse in Mathe und Physik verfügen, sowie handwerklich besonders geschickt sein. Tiefbauer sollten motiviert und teamfähig sein, um in diesem Beruf erfolgreich agieren zu können. Sämtliche Arbeiten werden anhand von Plänen und Aufträgen durchgeführt. Auch Themen wie Sicherheit und Umweltschutz werden während dieser Ausbildung immer wieder oberste Priorität haben und sollten für dich keine Fremdwörter sein. Wenn Du zuverlässig bist, und du dich in diesem Segment wiederfinden kannst, ist dieser Berufszweig als Ausbildung für dich sehr empfehlenswert. Gern kannst du deine Qualifikation selbst testen und hier gleich einen Eignungstest absolvieren. Nach schon kurzer Zeit wirst du dann erfahren, ob du für diese Ausbildung geeignet bist. Viel Erfolg dabei.

 


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
3.0 von 5 Sternen. 2 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Unser Team | Presse | Jobs