Fragen und Antworten

Führungskompetenzen garantieren Effektivität

Kennzahl Statistik
 
Testname:Führungskompetenzen garantieren Effektivität
Art:Selbsttest
Aufrufe:16,420
Teilnehmer:3,181
Schnitt Ø:- %
Empfehlung:93 %
Rating:88 %

Statistiken zu den Fragen und Antworten

FrageAnzahl
Ein Projekt verläuft nicht nach Ihrem Plan. Es bleibt Ihnen nur noch wenig Zeit bis zur Abgabe.

Häufigkeit der Antworten:
Um die Frist einzuhalten, sehe ich mich dazu gezwungen, den bisherigen Verlauf aufrecht zu erhalten (9.43%) , Auch wenn die Zeit drängt, liegt es in meiner Verantwortung das Projekt zu einen guten Abschluss zu bringen, ich ändere den Kurs. (44.6%) , Ich versuche die fehlerhaften Prozesse zu identifizieren und umzulenken, gebe mich aber notfalls mit der aktuellen Version zufrieden. (40.49%) , Stimme eher zu (5.48%) , Stimme vollkommen zu (2%)
12182
Wenn ich von einer Option überzeugt bin, entscheide ich mich für diese, ohne mich mit Mitarbeitern zu beraten.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (16.5%) , Stimme eher nicht zu (37.67%) , Weder noch (21.8%) , Stimme eher zu (24.03%) , Stimme vollkommen zu (10.5%)
11271
Ich bin bereit, Aufgaben entsprechend der Fähigkeiten der Mitarbeiter, gerne abzugeben und zu verteilen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.74%) , Stimme eher nicht zu (5.85%) , Weder noch (10.6%) , Stimme eher zu (78.81%) , Stimme vollkommen zu (98.64%)
6304
Aufgaben verteile ich ohne Orientierung an spezifische Fähigkeiten, solange die Mitarbeiter gleichmäßig ausgelastet sind.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (41.95%) , Stimme eher nicht zu (40.39%) , Weder noch (9.21%) , Stimme eher zu (8.44%) , Stimme vollkommen zu (5.07%)
11754
Ich bemühe mich, Aufgaben und Ziele verständlich und genau an meine Mitarbeiter zu kommunizieren, auch wenn dies einen höheren Aufwand für mich bedeutet.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.59%) , Stimme eher nicht zu (5.91%) , Weder noch (11.78%) , Stimme eher zu (77.72%) , Stimme vollkommen zu (101.32%)
6144
Solange meine Mitarbeiter gute Arbeit leisten, honoriere ich ihren Aufwand. Darüber hinaus interessiere ich mich jedoch nicht für ihre Belange.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (40.09%) , Stimme eher nicht zu (39.61%) , Weder noch (12.46%) , Stimme eher zu (7.84%) , Stimme vollkommen zu (3.88%)
13546
Ich lobe aus strategischen Gründen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (16.02%) , Stimme eher nicht zu (22.5%) , Weder noch (24.13%) , Stimme eher zu (37.35%) , Stimme vollkommen zu (17.78%)
11939
Gute Leistungen belohne ich, schlechte Leistung wird hingegen bestraft.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (28.4%) , Stimme eher nicht zu (31.88%) , Weder noch (25.66%) , Stimme eher zu (14.05%) , Stimme vollkommen zu (5.01%)
13439
Wenn ich meinen Mitarbeitern eine Belohnung zugesagt habe, halte ich diese auch ein.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (11.03%) , Stimme eher nicht zu (4.8%) , Weder noch (10.02%) , Stimme eher zu (74.15%) , Stimme vollkommen zu (275.34%)
3772
Vor schwierigen Entscheidungen benutze ich sowohl meinen eigenen Erfahrungsschatz, als auch die Meinung anderer, um schnell handlungsfähig zu sein.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.73%) , Stimme eher nicht zu (6.19%) , Weder noch (11.39%) , Stimme eher zu (77.68%) , Stimme vollkommen zu (92.55%)
6443
Bei Diskussionen versuche ich, durch stichhaltige und fundierte Argumentationen meine Gegenseite auszuspielen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (14.26%) , Stimme eher nicht zu (20.44%) , Weder noch (22.43%) , Stimmer eher zu (42.86%) , Stimme vollkommen zu (27.45%)
12388
Ich ändere meinen Standpunkt, falls ich keinerlei Zustimmung erhalte.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (18.11%) , Stimme eher nicht zu (31.86%) , Weder noch (27.91%) , Stimme eher zu (22.12%) , Stimme vollkommen zu (7.12%)
14779
Vor jeder Entscheidung wiege ich das Pro und Contra ausführlich ab.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.49%) , Stimme eher nicht zu (13.8%) , Weder noch (24.97%) , Stimme eher zu (56.73%) , Stimme vollkommen zu (48.06%)
8389
Ich setze voraus, dass Mitarbeiter sich selbstständig in Aufgaben hineinarbeiten.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (6.95%) , Stimme eher nicht zu (18.44%) , Weder noch (25.11%) , Stimme eher zu (49.5%) , Stimme vollkommen zu (21.14%)
10713
Ihr Unternehmen fährt nur mäßigen Erfolg ein. Sie leiden ebenfalls unter dem Misserfolg.

Häufigkeit der Antworten:
Jetzt müssen sich alle am Riemen reißen und mit den Konsequenzen leben. (5.28%) , Zwar spreche ich Mitarbeitern Mut zu, verdeutliche jedoch stetig den Ernst der Lage. (47.9%) , Trotz meiner Enttäuschung bin ich dazu in der Lage, Mut und Zuversicht zuzusprechen. (46.72%)
12383
Man muss Mitarbeitern in bestimmten Situationen an Werte und Ziele erinnern.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (3.33%) , Stimme eher nicht zu (8.1%) , Weder noch (21.18%) , Stimme eher zu (67.38%) , Stimme vollkommen zu (39.57%)
8937
In harten Zeiten wissen kompetente Mitarbeiter sich selbst Mut zuzusprechen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (19.25%) , Stimme eher nicht zu (34.8%) , Weder noch (27.61%) , Stimme eher zu (18.34%) , Stimme vollkommen zu (9.22%)
11429
Um seinen eigenen Standpunkt durchzusetzen, benötigt man am ehesten ...

Häufigkeit der Antworten:
eine überzeugende Argumentationsfähigkeit. (79.09%) , ein gutes Standing bei den Mitarbeitern. (16.26%) , eine überlegene Position gegenüber denjenigen, die überzeugt werden sollen. (4.59%)
15722
Sie haben ein neues Projekt an Land gezogen. Nun ist es an der Zeit, die Mitarbeiter über ihre Aufgaben zu informieren. Wie gehen Sie vor?

Häufigkeit der Antworten:
Alle Mitarbeiter erhalten eine umfangreiche Einweisung in ihre neuen Aufgaben und einzuhaltende Termine. (53.97%) , Ich erstelle ein ausführliches Dokument mit den Zuweisungen für die jeweiligen Aufgaben und stelle es allen zur Verfügung. (24.06%) , Ich übertrage die Aufgaben an die Abteilungsleitung mit der Bitte, sich um die Verteilung zu kümmern. (21.08%)
11530
Eine Mitarbeiterin hat sich besonders stark im letzten Monat engagiert und eine gute Bilanz im Verkauf erzielt. Ich…

Häufigkeit der Antworten:
behalte ihr Engagement im Hinterkopf und schätze sie zukünftig als eine leistungsfähige Mitarbeiterin ein (15.09%) , suche ein kurzes persönliches Gespräch mit ihr, in dem ich sie auf ihre guten Leistungen aufmerksam mache und gratuliere. (81.23%) , sehe außerordentliche Leistung von ambitionierten Mitarbeitern als selbstverständlich an und fordere diese weiterhin an. (3.51%)
14000
Damit meine Mitarbeiter für die Unternehmenswerte einstehen, ist es wichtig, dass ich...

Häufigkeit der Antworten:
ihnen diese vorlebe. (35.48%) , ihnen regelmäßig den Verhaltenskodex des Unternehmens vorlege (12.18%) , ihnen Eigenverantwortlichkeit zugestehe. (43.99%)
11635
Bei der Verteilung von Aufgaben ist es wichtig, dass...

Häufigkeit der Antworten:
Mitarbeiter mit spezifischen Qualifikationen die Aufgaben erhalten, für die sie besonders geeignet sind. (85.7%) , diese schnell von statten läuft. (4.3%) , die Mitarbeiter mit den ihnen zugeteilten Aufgaben zufrieden sind. (9.78%)
12332
Wenn ich einen schlechten Tag habe, dann ...

Häufigkeit der Antworten:
kann es sein, dass meine Handlungsrichtung davon beeinflusst wird. (18.43%) , verhalte ich mich so wie immer. (37.28%) , kläre ich mit meinen Mitarbeitern nur das Nötigste. (41.73%)
12141
Ein Mitarbeiter berichtet Ihnen verzweifelt von der bevorstehenden Scheidung von seiner Ehefrau. Zudem zweifelt sehr stark an seinen eigenen Fähigkeiten. Wie gehen Sie damit um?

Häufigkeit der Antworten:
Ich erinnere ihn an seine Stärken und ermutige ihn dazu, sich auf die Arbeit zu konzentrieren. (11.91%) , Ich sage ihm, er soll sich einige Tage zu Hause ausruhen und vielleicht den Betriebspsychologen aufsuchen. (10.78%) , Ich zeige ihm seine bisherigen Erfolge auf, und vermittle ihm zugleich Verständnis für seine schwierige Situation. (76.99%)
11945
Anlässlich eines erfolgreich abgeschlossenen Projekts möchte ich den Projektleiter zeigen, wie sehr ich seine Leistung zu schätzen weiß. Momentan bin ich jedoch vielbeschäftigt.

Häufigkeit der Antworten:
Das nächste Mal, wie ich ihn sehe, klopf ich ihm auf die Schulter und sage: Das haben Sie gut gemacht! (19.38%) , Ich lade Ihn zu einem persönlichen Gespräch ein. (72.38%) , Eine E-Mail mit den besten Glückwünschen muss in dieser stressigen Zeit ausreichen. (8.17%)
14017
Sie sind neu in einem Unternehmen eingestellt worden und stellen sich Ihren Mitarbeitern vor. Momentan steckt Ihr Projekt mitten in der Entwicklungsphase, welche mehr Zeit in Anspruch nimmt als vorgesehen. Wie gehen Sie vor, um Ihre Mitarbeiter zu besseren und schnelleren Leistungsergebnissen zu bringen?

Häufigkeit der Antworten:
Bei der nächsten Projektversammlung reagiere ich mit einem härteren Umgangston auf die kläglichen Fortschritte und erziehe meine Mitarbeiter zu Höchstleistungen. (5.54%) , Ich erkundige mich zunächst, welche Mitarbeiter die Verzögerung verursachen. Ich suche ein Gespräch, in dem ich benannte Mitarbeiter ein kritisches Feedback gebe, damit sie sich an neuen Leistungsvorgaben orientieren können. (71.38%) , In Aussicht gestellte Belohnungen regen zu Höchstleistungen an! Nach Einhaltung einer zeitnah gesetzten Deadline biete ich der gesamten Projektgruppe eine Prämie an. (22.99%)
14087
Es ist dringend nötig, in Notlagen den Mitarbeitern Mut zuzusprechen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (6.43%) , Stimme eher nicht zu (6.03%) , Weder noch (10.93%) , Stimme eher zu (76.61%) , Stimme vollkommen zu (123.03%)
5601
Die Diskussion wird hitziger und es zeigt sich, dass Sie anderer Meinung sind als Ihre Mitarbeiter. Welches Vorgehen trifft am ehesten auf Sie zu?

Häufigkeit der Antworten:
Die Widerstände der Mitarbeiter umgehe ich nach dem Motto Der Klügere gibt nach. Ich versuche, die Anspannungen zu glätten und ändere meine Meinung. (5.14%) , Trotz der Widerstände der Mitarbeiter verliere ich mein Ziel nicht aus den Augen. Ich halte an meinem Standpunkt fest und lasse mich nicht davon abbringen. (26.48%) , Die Widerstände meiner Mitarbeiter machen mich stutzig. Ich überdenke meine Meinung und ändere sie, sodass die Diskussion zu einer Lösung führt, mit der alle Beteiligten zufrieden sind. (68.3%)
15747
Bei der Besprechung eines Arbeitsprozesses überdenke ich meine Ziele, wenn ich auf Widerstand und Ablehnung seitens der Mitarbeiter stoße.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (7.2%) , Stimme eher nicht zu (18.11%) , Weder noch (25.38%) , Stimme eher zu (49.3%) , Stimme vollkommen zu (18.47%)
11571
Ich lasse mich gar nicht von meinen Zielen abbringen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (10.43%) , Stimme eher nicht zu (27.11%) , Weder noch (28.26%) , Stimme eher zu (34.21%) , Stimme vollkommen zu (15.26%)
11909
Um Rat bitte ich in den seltensten Fällen, nur wenn er dringend notwendig ist.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (23.74%) , Stimme eher nicht zu (40.59%) , Weder noch (18.71%) , Stimme eher zu (16.96%) , Stimme vollkommen zu (7.95%)
11327
Mir ist es wichtig, den Enthusiasmus und das Commitment des Teams zu aktivieren, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (6.28%) , Stimme eher nicht zu (6.12%) , Weder noch (13.93%) , Stimme eher zu (73.67%) , Stimme vollkommen zu (120.86%)
5541
Ohne erkennbaren Anlass gebe ich nur selten Feedback an meine Mitarbeiter.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (32.5%) , Stimme eher nicht zu (43.06%) , Weder noch (13.52%) , Stimme eher zu (10.91%) , Stimme vollkommen zu (5.82%)
11780
Ich warte nicht lange mit meiner Entscheidung, wenn ich eine Option für die richtige halte.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (5.11%) , Stimme eher nicht zu (17.86%) , Weder noch (25.1%) , Stimme eher zu (51.93%) , Stimme vollkommen zu (29.05%)
9604
Mir ist es wichtig, meinen Mitarbeitern regelmäßig die Ziele und Werte vor Augen zu halten, gerade in schwierigen Zeiten.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (3.79%) , Stimme eher nicht zu (7.65%) , Weder noch (19.61%) , Stimme eher zu (68.95%) , Stimme vollkommen zu (56.01%)
8017
Auch wenn ich meinen Mitarbeitern Vertrauen schenke, so überprüfe ich deren Arbeitsprozesse, um bei möglichen Fehlern schnell intervenieren zu können.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (5.52%) , Stimme eher nicht zu (19.01%) , Weder noch (26.21%) , Stimme eher zu (49.26%) , Stimme vollkommen zu (21.53%)
10534
Ich unterstütze meine Mitarbeiter wo ich nur kann.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.26%) , Stimme eher nicht zu (6.72%) , Weder noch (22.65%) , Stimme eher zu (66.37%) , Stimme vollkommen zu (55.75%)
8213
Wenn mich Mitarbeiter um Hilfe bitten, dann ...

Häufigkeit der Antworten:
biete ich Anleitung und Unterstützung für die Durchführung von Aufgaben an. (69.46%) , verweise ich auf andere Kollegen und hilfreiche Quellen. (9.88%) , biete ich Ihnen Hilfe an, falls ich gerade Zeit habe. (20.55%)
12764
Falls Prozesse fehlerhaft laufen, kann ich sie entsprechend umlenken.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4%) , Stimme eher nicht zu (6.41%) , Weder noch (21.27%) , Stimme eher zu (68.32%) , Stimme vollkommen zu (45.25%)
8817
Mitarbeiter sollten nach einmaliger Instruktion wissen, was zu tun ist. Für eine nochmalige Anleitung fehlt es mir oft an Zeit.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (21.3%) , Stimme eher nicht zu (43.62%) , Weder noch (21.87%) , Stimme eher zu (13.21%) , Stimme vollkommen zu (4.44%)
11784
Für die Werte meines Unternehmens trete ich ein und halte diese hoch.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.56%) , Stimme eher nicht zu (4.96%) , Weder noch (17.55%) , Stimme eher zu (72.93%) , Stimme vollkommen zu (120.79%)
5771
Mir ist es wichtig, meinen Mitarbeitern die Leitlinien unseres Unternehmens regelmäßig zu verdeutlichen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (3.95%) , Stimme eher nicht zu (10.86%) , Weder noch (28.86%) , Stimme eher zu (56.34%) , Stimme vollkommen zu (38.26%)
9200
Meine Haltung zu den Grundsätzen meines Unternehmens ist flexibel und veränderlich.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (30.21%) , Stimme eher nicht zu (34.24%) , Weder noch (18.77%) , Stimme eher zu (16.77%) , Stimme vollkommen zu (7.55%)
11804
Im Unternehmen wissen die anderen ganze genau, wie ich ticke und was mir wichtig ist.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.07%) , Stimme eher nicht zu (9.43%) , Weder noch (22.49%) , Stimme eher zu (64.01%) , Stimme vollkommen zu (40.16%)
9017
Wenn Mitarbeiter Fehler machen, sehe ich ihnen das nach.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (12.86%) , Stimme eher nicht zu (23.21%) , Weder noch (31.81%) , Stimme eher zu (32.11%) , Stimme vollkommen zu (11.53%)
11342
Es kommt vor, dass ich mich manchmal über Vereinbarungen mit Mitarbeitern doch hinwegsetze und ihnen nicht nachkomme.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (32.68%) , Stimme eher nicht zu (40.2%) , Weder noch (16.3%) , Stimme eher zu (10.82%) , Stimme vollkommen zu (4.18%)
12126
Ich schaue meinen Mitarbeitern bei jeder Gelegenheit über die Schultern, um zu vermeiden, dass sie Fehler machen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (35.08%) , Stimme eher nicht zu (42.48%) , Weder noch (13.53%) , Stimme eher zu (8.91%) , Stimme vollkommen zu (4.49%)
12073
Als Neuling in Ihrem Unternehmen müssen Sie sich die Gunst Ihrer Mitarbeiter erarbeiten. Wie könnten Sie dies schaffen?

Häufigkeit der Antworten:
Ich verzichte auf absolute Mitarbeiterkontrolle. (8.03%) , Ich halte mich an alle Vereinbarungen und Versprechungen, die ich mit meinen Mitarbeitern getroffen habe. (84.34%) , Ich organisiere jede Woche ein Mitarbeiterfrühstück. (7.43%)
12563
Sie haben einen neuen Mitarbeiter und geben ihm seinen ersten Arbeitsauftrag.

Häufigkeit der Antworten:
Nach kurzer Zeit schauen Sie ihm über die Schulter, um sicherzugehen, dass er die Aufgabe richtig ausführt. (16.49%) , Sie geben ihm ausreichend Zeit und kontrollieren seinen Arbeitserfolg nach einigen Tagen. (32.3%) , Sie lassen ihn selbstständig arbeiten und sich von ihm erklären, wie er zum Ergebnis gekommen ist. (49.78%)
12410
Ich bevorzuge die leistungsstarken Mitarbeiter.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (10.1%) , Stimme eher nicht zu (17%) , Weder noch (31.03%) , Stimme eher zu (41.86%) , Stimme vollkommen zu (18.54%)
10482
Ich achte darauf, die Anforderungen und Bedürfnisse meiner Mitarbeiter gleichermaßen zu berücksichtigen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (2.84%) , Stimme eher nicht zu (5.5%) , Weder noch (16.12%) , Stimme eher zu (75.54%) , Stimme vollkommen zu (51.91%)
8170
Auch wenn ich mich über die Wünsche anderer hinweg setzen muss, versuche ich, deren Bedürfnisse zu befriedigen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.58%) , Stimme eher nicht zu (10.98%) , Weder noch (23.94%) , Stimme eher zu (60.5%) , Stimme vollkommen zu (29.73%)
9545
Arbeitet ein Mitarbeiter wesentlich mehr als ein anderer, ist es meine Aufgabe, für eine gewisse Umverteilung zu sorgen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (5.18%) , Stimme eher nicht zu (10.57%) , Weder noch (21.67%) , Stimme eher zu (62.59%) , Stimme vollkommen zu (44.84%)
8537
Sie haben die Gelegenheit, Prämien an Ihre Mitarbeiter zu verteilen. Nach welchen Kriterien fällen Sie Ihre Entscheidung?

Häufigkeit der Antworten:
Nur die leistungsstarkten Mitarbeiter erhalten Prämien. Die übrigen ermutige ich, sich mehr anzustrengen. (18.81%) , Ich teile die Prämien gerecht auf alle auf, auch wenn diese dadurch geringer ausfallen. (15.9%) , Auch leistungsschwache Mitarbeiter erhalten eine Prämie entsprechend ihrer Entwicklung. (65.02%)
12326
Sie sollen einen Mitarbeiter befördern. Es stehen zwei Kandidaten zur Auswahl. Herr Maier, der schon seit vielen Jahren dem Unternehmen treu ist und lange auf die Position hofft. Der andere Kandidat ist Herr Schröder, der zwar neu in Ihrem Unternehmen ist, sich jedoch hervorragend entwickelt hat. Wer wird befördert?

Häufigkeit der Antworten:
Herr Schröder erhält die höhere Position. Gleichzeitig bieten Sie Herrn Maier eine Gehaltserhöhung an. (53.53%) , Die Beförderung geht an Herrn Schröder. Gute Mitarbeiter müssen an das Unternehmen gebunden werden. (24.88%) , Herr Maier bekommt die Stelle, um langjährige Treue zu belohnen. (21.04%)
12150
Fehler sind menschlich, daher nehme ich sie meinen Mitarbeitern selten übel.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (5.09%) , Stimme eher nicht zu (15.54%) , Weder noch (28.39%) , Stimme eher zu (50.98%) , Stimme vollkommen zu (28.53%)
9821
Ich habe Spaß daran, meine eigenen Interessen durchzusetzen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (8.05%) , Stimme eher nicht zu (15.99%) , Weder noch (31.81%) , Stimme eher zu (44.16%) , Stimme vollkommen zu (29.11%)
11284
Ich fühle mich auch in schwierigen Situationen sicher.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (5.97%) , Stimme eher nicht zu (15.66%) , Weder noch (27.59%) , Stimme eher zu (50.78%) , Stimme vollkommen zu (31.14%)
11103
Ich finde in beruflich oder privat anspruchsvollen Situationen noch genügend innere Ruhe.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (6.5%) , Stimme eher nicht zu (16.52%) , Weder noch (26.06%) , Stimme eher zu (50.93%) , Stimme vollkommen zu (37.23%)
10608
Ich mache regelmäßig Sport und halte mich körperlich fit.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (16.43%) , Stimme eher nicht zu (20.67%) , Weder noch (26.97%) , Stimme eher zu (35.93%) , Stimme vollkommen zu (41.92%)
10251
Ich kann nicht über mich selbst lachen.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (59.15%) , Stimme eher nicht zu (22.9%) , Weder noch (8.55%) , Stimme eher zu (9.4%) , Stimme vollkommen zu (10.61%)
13154
Ich sorge regelmäßig dafür, dass ich Entspannung habe.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (5.73%) , Stimme eher nicht zu (14.32%) , Weder noch (24.84%) , Stimme eher zu (55.12%) , Stimme vollkommen zu (46.7%)
9919
Ich setze mich eher für die Standpunkte anderer ein.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (10.85%) , Stimme eher nicht zu (27.36%) , Weder noch (39.71%) , Stimme eher zu (22.09%) , Stimme vollkommen zu (7.78%)
13054
Aufgaben erledige ich lieber selbstständig und alleine.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (15.81%) , Stimme eher nicht zu (29.2%) , Weder noch (29.91%) , Stimme eher zu (25.08%) , Stimme vollkommen zu (11.36%)
11451
Kommen Rückfragen von Mitarbeitern bezüglich der Aufgabenstellung, nehme ich an, dass sie diese nicht erfüllen können und übernehme sie eigenständig.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (51.28%) , Stimme eher nicht zu (36.87%) , Weder noch (7.66%) , Stimme eher zu (4.19%) , Stimme vollkommen zu (2.83%)
12343
Sie stehen vor der Entscheidung entweder Arbeitsgehälter zu streichen oder die Gehälter der gesamten Mitarbeiterschaft zu kürzen.

Häufigkeit der Antworten:
ich berate mich mit anderen Kollegen und vertraue deren Meinung. (11.16%) , Ich nehme mir ausreichend Zeit und beziehe alle denbaren Handlungsoptionen mit ein. (75.46%) , Ich entscheide intuitiv, was für das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll erscheint. (13.06%)
12738
Ein anderes Unternehmen möchte mit Ihnen kooperieren. Zwar haben Sie mündlich über die Kooperationsvereinbarungen gesprochen, doch liegt Ihnen der schriftliche Vertrag noch nicht vor. Trotzdem drängt der potenzielle Partner auf eine baldige Entscheidung Ihrerseits.

Häufigkeit der Antworten:
Solange nicht alle Informationen vorliegen, gehe ich kein Risiko ein und sage die Kooperation im Zweifel ab. (50.6%) , Ich teile dem Unternehmen mit, dass eine Entscheidung gefällt werden kann und bitte um eine Verlängerung der Entscheidungsfrist. (42.41%) , Trotz mangelnder Informationslage verlasse ich mich auf die mündlichen Vereinbarungen und sage zu. (5.91%)
12550
Sie bemerken, dass Herr Meyer in letzter Zeit öfter zu spät zur Arbeit kommt, Pausen überzieht und seine Deadlines immer häufiger nicht einhält. Sie konfrontieren ihn mit Ihren Beobachtungen.

Häufigkeit der Antworten:
In einem ruhigen und privaten Gespräch versuche ich, die Ursachen seiner abnehmenden Leistungen zu ergründen und Verständnis zu zeigen. (77.24%) , Ohne groß um den heißen Brei zu reden, kritisiere ich das Arbeitsverhalten und die nachlassende Produktivität von Herrn Meyer . Ich verdeutliche ihm, dass ich dies nicht länger ohne Konsequenzen dulden werde. (14.07%) , Ich nehme mir dafür Zeit, mir die Gründe für Herrn Meyers Verhalten erläutern zu lassen und ergreife die Gelegenheit, ihn mit einer Prämie zu belohnen, wenn er seine Arbeitseinstellung längerfristig ändert. (8.6%)
14110


Zu allen Statistiken >



Kommentare (0)