Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Ein wirtschaftswissenschaftliches Studium ist ein relativ breites Forschungsfeld, welches meist in Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft unterteilt wird. Neben der Analyse von betrieblichen und volkswirtschaftlichen Abläufen haben die Studiengänge starke Berührungspunkte mit fast allen anderen Fachbereichen wie der Computertechnik, Mathematik, Marketing, Psychologie, Soziologie, Politik und Recht. Somit ergeben sich bereits während des Studiums eine Menge an Spezialisierungsmöglichkeiten. Mit einem wirtschaftswissenschaflichen Studium in der Tasche hilft man im Unternehmen die betrieblichen Abläufe zu planen, zu steuern und zu organisieren. Somit ist das Studium entscheidend um die richtigen betriebswirtschaftlichen Entscheidungen zu treffen.

In den ersten Semestern werden die schulischen Fächer wie Mathematik, Englisch und Algebra weiter vertieft. Es kommen auch neue Fächer wie Statistik, Informatik und Recht auf den Plan. Später wählt man im Studium einen Schwerpunkt. Die beliebtesten Schwerpunkte sind Marketing, Personalwesen, Produktion und Logistik, Rechnungswesen/Controlling und Wirtschaftsinformatik.

Ist das wirtschaftswissenschaftliche Studium das richtige für dich? Mache jetzt einen Eignungstest.

Volkswirtschaftslehre

Volkswirte und Volkswirtinnen analysieren ökonomische Prozesse von Staaten, Unternehmen, privaten Haushalten und Verbrauchern unter einzelwirtschaftlichen und gesamtwirtschaftlichen Aspekten. Dabei berücksichtigen …

WeiterlesenVolkswirtschaftslehre

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.