Polizei Schleswig-Holstein Bewerbung und Auswahlverfahren

Die Polizei in Schleswig-Holstein deckt mit der Schutzpolizei, Kriminalpolizei und Wasserschutzpolizei ein breites Spektrum ab. Dir stehen verschiedene Laufbahnmöglichkeiten zur Verfügung, für die du dich aber erst einmal bewerben musst. Schon bei der Polizei Schleswig-Holstein Bewerbung sind dabei einige Punkte zu beachten. Wir zeigen dir, wie deine Bewerbung zum Erfolg wird!

Polizei Schleswig-Holstein Bewerbung

Bewerbung bei der Polizei in Schleswig-Holstein: Das musst du wissen

Berücksichtigt wird deine Bewerbung von der Polizei natürlich nur, wenn du die Bewerbungsfristen einhältst. Diese beginnen immer im Sommer (August) eines Jahres. Für die nächste Einstellung im Februar 2021 bzw. Sommer 2021 kannst du dich also ab dem Sommer 2020 bewerben. Wie lange diese läuft, ist abhängig von der Anzahl der eingegangenen Bewerbungen. Das Ende der Frist wird dir 14 Tage vorher auf der Homepage der Polizei bekannt gegeben. Hast du deinen Bewerbungsentschluss gefasst, solltest du nicht zu lange warten. Die Chance dafür, dass das Bewerbungsverfahren länger läuft als üblich, ist gering.

Unbedingt überprüfen solltest du vor der Bewerbung Schleswig-Holstein, ob du die Voraussetzungen erfüllst. Trägst du eine Brille oder Kontaktlinsen, sind zum Beispiel spezielle Voraussetzungen zu beachten. Gleiches gilt für dich, wenn du Allergien hast oder anderweitige gesundheitliche Probleme. Darüber hinaus wird von dir verlangt, folgende Grundvoraussetzungen zu erfüllen:

  • Mindestens 16 Jahre alt (Einverständniserklärung der Eltern, wenn unter 18)
  • Nicht kleiner als 160cm
  • Nicht älter als 42 Jahre und 6 Monate für eine Ausbildung
  • Für ein Studium jünger als 42 Jahre
  • Für eine Ausbildung mittlerer Bildungsabschluss oder gleichwertig
  • Für ein Studium: Mindestens Fachhochschulreife oder Studienqualifikation (z.B. Meisterbrief)
  • Keine gerichtlichen Strafen
  • Niederlassungserlaubnis liegt vor
  • Schwimmfähigkeit vorhanden (Nachweis mindestens in Bronze)
  • Keine sichtbaren Tattoos (langes Hemd)
Achtung
Um dich optimal auf die Bewerbung und den Einstellungstest vorbereiten zu können, empfehlen wir dir unseren Online-Kurs!

Online Bewerbung: So bewirbst du dich richtig

Deine Bewerbung bei der Polizei in Schleswig-Holstein wird in den meisten Fällen als Online Bewerbung eingereicht. Der gesamte Prozess ist für dich damit recht entspannt, denn alle notwendigen Unterlagen findest du direkt auf der Webseite der Polizeibehörde. Angeben kannst du hier zum Beispiel auch, für welchen Bereich du ganz besonders gerne tätig werden möchtest. Also zum Beispiel die Wasserschutzpolizei. Darüber hinaus musst du deine Bewerbung nicht nur für das Studium oder die Ausbildung einreichen. Du kannst dich mit nur einer Bewerbung für beide Laufbahngruppen bewerben. Da aber auch eine Bewerbung per Post möglich ist, solltest du darauf achten, dich nur einmal zu bewerben. Entweder per Post oder online. Mehrfachbewerbungen führen automatisch zum Ausschluss.

Achtung
Solltest du Unterlagen in deiner Bewerbung vergessen haben, kannst du diese per E-Mail nachreichen. Auf keinen Fall solltest du dich jedoch erneut online bewerben, denn das würde als doppelte Bewerbung gewertet werden und somit zum Ausschluss führen!

Bewerbungsfristen Landespolizei Schleswig-Holstein

Egal, ob du dich online oder per Post bewerben möchtest. Dein Bewerbungszeitraum startet immer im Sommer eines Jahres – in der Regel am 1. August. Geöffnet ist der Zeitraum für mehrere Monate und dient für die Einstellung im Sommer des kommenden Jahres oder Frühjahr (mittlerer Dienst) des kommenden Jahres. In beiden Fällen informiert dich die Polizei 14 Tage vor Ablauf der Bewerbungsfrist auf ihrer Webseite darüber, dass der Zeitraum demnächst beendet ist. Spätestens dann solltest du deine Unterlagen einreichen. Andernfalls werden diese nicht mehr berücksichtigt.

So geht es für dich nach der Bewerbung weiter

Mit einer erfolgreichen Bewerbung machst du den Weg frei für den Einstellungstest der Polizei Schleswig-Holstein. Dieser wird in der Polizeischule in Eutin an zwei Tagen durchgeführt, die allerdings nicht direkt aufeinanderfolgen. In verschiedenen Tests wird hier deine Eignung für den Berufswunsch untersucht, ehe du deine Schleswig-Holstein Polizei Ausbildung oder dein Studium beginnen kannst. Zumindest dann, wenn du dich im Einstellungstest gut präsentieren konntest.

Fazit: Starte mit deiner überzeugenden Bewerbung

Im Prinzip hast du bis zu deinem 42. Lebensjahr Zeit, dich für eine Karriere bei der Polizei in Schleswig-Holstein zu entscheiden. Aber: Je früher, desto besser. Die nächste Möglichkeit steht dir bereits unmittelbar bevor, wählen kannst du bei deiner Bewerbung zwischen dem Postweg und dem Online-Verfahren. Checken solltest du auf jeden Fall die erforderlichen Nachweise und Unterlagen. Ist deine Bewerbung nicht vollständig, kannst du aber fehlende Unterlagen auch noch nachreichen. Dennoch solltest du das für einen gelungenen ersten Eindruck vermeiden. Bereitest du dich schlussendlich gut auf das Bewerbungsverfahren und den Einstellungstest vor, dürfte der Prozess für dich von Erfolg gekrönt sein.

Weg zur Online-Bewerbung der Polizei Schleswig-Holstein
Gesundheitliche Voraussetzungen der Polizei Schleswig-Holstein



 

Bildquellen

  • Polizei Schleswig-Holstein Bewerbung: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.

Loading cart ...