Pilot/in und Co-Pilot/in – Ausbildungskosten und Gehalt

Das Gehalt von Pilot/innen oder Co-Pilot/innen fällt i.d.R. sehr hoch aus. Doch die Wahl der Airline ist bereits ein entscheidender Faktor. Zudem ist die Berufserfahrung wichtig, um finanziell Voranzukommen. Wir geben dir einen kurzen Einblick in das Gehalt von Piloten und Pilotinnen. Die unten genannten Zahlen dienen der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Angehende Flugzeugführer/innen bekommen ihre Ausbildung i.d.R. nicht vergütet. Die Ausbildung ist jedoch sehr kostspielig. Zwischen € 60.000 und € 100.000 kann die schulische Ausbildung kosten. Einige Fluggesellschaften übernehmen die Kosten für die Ausbildung. Über verschiedene Rückzahlungsmodelle tilgen die neuen Pilot/innen dann nach und nach die Kosten von ihrem Einkommen.

Gehalt nach der Ausbildung

Die teure Ausbildung als Flugzeugführer/in zahlt sich am Ende aus. Je nachdem, wo und bei welcher Fluggesellschaft die Pilot/innen arbeiten, können sie sich auf ein hohes Gehalt freuen. Dies ist jedoch auch von der Position im Job abhängig. Generell fallen die Gehälter bei großen Airlines höher aus, als bei kleineren Gesellschaften, wo die Gehälter recht stark streuen. Im Regelfall liegt eine Bezahlung nach Tarif vor. Die dort geregelten Einkünfte der Arbeitnehmer sind abhängig von ihrer Qualifikation, der Tätigkeit, der Region und der Berufserfahrung. Die Air France KLM beispielsweise zahlt Berufseinsteigern etwa € 11.150 brutto im Monat. Nach einigen Jahren Berufserfahrung können sie sogar um die € 19.000 bis € 20.000 brutto verdienen. Co-Piloten verdienen zwar deutlich weniger, können sich jedoch auf ca. € 4.100 brutto einstellen. Mit diesen Gehältern zählt die KLM zu den Spitzenunternehmen der Branche. Als nächstes folgt die Lufthansa. Rund € 106.000 brutto jährlich bekommen die Pilot/innen zu Beginn. Nach gesammelter Erfahrung kann das Einkommen auf ein Jahresgehalt in Höhe von € 225.000 ansteigen. Co-Piloten erhalten ein stattliches Gehalt in Höhe von rund € 63.000 brutto im Jahr.

Beispielhafte Bruttojahresgehälter je Airline:

  • British Airways: € 77.000 Euro – 181.000
  • Ryanair: Bis zu € 85.000 Euro
  • Lufthansa: € 110.000 – € 250.000
  • Air France KLM: bis zu € 230.000

Zahlt die Fluggesellschaft nicht nach Tarif, muss das Gehalt ausgehandelt werden. Die Tarifverträge können dabei als Anhaltspunkt dienen.

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Pilot/innen können sich im Laufe der Zeit zu Kapitän/innen weiterbilden. Piloten in der obersten Kapitänsstufe können, je nach Airline, rund € 193.000 brutto im Jahr verdienen.

Anstelle einer Weiterbildung wäre auch ein Studium im Fach Luft- und Raumfahrttechnik oder Luftverkehrsmanagement möglich.

 

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.