Pflegeassistent / Pflegeassistenz Österreich: Berufsbild und Einstellungsverfahren

Auch in Österreich zeigt sich eine klare Tendenz dahingehend, dass die Menschen immer länger leben und dementsprechend ein erhöhter Bedarf an Pflegekräften vorhanden ist. Dieser wird in den kommenden Jahren noch steigen, weshalb die Einstiegsaussichten für die Arbeit zum Beispiel in der Pflegeassistenz Österreich unterm Strich enorm gut sind. Allerdings bedeutet das nicht, dass jeder Bewerber oder jede Bewerberin einfach so genommen wird. Stattdessen müssen in einem Auswahlverfahren komplexe Prüfungen gemeistert werden, um die Eignung für den Beruf unter Beweis zu stellen. Was das genau für dich bedeutet und wie du Pflegeassistent in Österreich werden kannst, zeigen wir dir im Folgenden.

Pflegeassistent Österreich

Aufgaben Pflegeassistent Österreich: Pflegeassistenz Berufsbild Österreich

Die Aufgaben in der Pflegeassistenz in Österreich sind vielfältig. So bist du im Anschluss an deine Ausbildung zum Beispiel für die Betreuung von Patienten in Spitalern, Wohnpflegehäusern oder Geriatriezentren tätig. Hier arbeitest du gemeinsam mit den Ärzten oder diplomierten Pflegebetreuern und unterstützt diese bei der Betreuung der Patienten und Patientinnen. Hierzu gehören zum Beispiel die Körperhygiene, tägliche Beschäftigungen oder die Aufnahme von Nahrung. Die Grundlage für die Arbeit bildet dabei die Pflegeassistent Ausbildung in Österreich, die sich über einen Zeitraum von insgesamt zwei Jahren zieht.

Achtung
Den Einstellungstest für die Arbeit in der Pflegeassistenz solltest du nicht unterschätzen. Für eine optimale Vorbereitung empfehlen wir dir daher unseren Online-Kurs!

Voraussetzungen: Das musst du für die Ausbildung mitbringen

Schon bevor das eigentliche Auswahlverfahren für die Pflegeassistenz Ausbildung Österreich beginnt, solltest du erst einmal prüfen, ob du die generellen Voraussetzungen hierfür erfüllen kannst. Diese können sich von Arbeitgeber zu Arbeitgeber natürlich leicht verändern, generell gelten aber folgende Anforderungen:

  • Mindestalter von 17 Jahren
  • Abschluss von mindestens zehn Schulstufen
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Erfolgreiches Bestehen des Auswahlverfahrens
  • Zulassung für den österreichischen Arbeitsmarkt vorhanden

Neben diesen grundsätzlichen Voraussetzungen werden natürlich auch einige Anforderungen an deine Person gestellt. Hierzu gehört zum Beispiel, dass du zuverlässig, vertrauenswürdig und verantwortungsbewusst bist. Gleichzeitig solltest du teamfähig, belastbar, körperlich fit und praktisch begabt sein. In der Regel ist den Unternehmen zudem wichtig, dass die Bewerber und Bewerberinnen ein hohes Einfühlungsvermögen, eine große Motivation, eine gewisse Aufgeschlossenheit und Freude an der Eigeninitiative mitbringen. Ebenso solltest du eine rasche Auffassungsgabe und natürlich Spaß an der Arbeit mit Menschen haben.

Tipp
In der Pflege sind Nachtschichten oder die Arbeit am Wochenende keine Seltenheit. Hierfür gibt es aber Zuschläge, so dass dein Pflegeassistent Gehalt Österreich erhöht werden kann.

Auswahlverfahren und Eignungstest für die Pflegeassistenz in Österreich

Solltest du die generellen Voraussetzungen für eine Bewerbung in der Pflegeassistenz erfüllen, kannst du deine Bewerbungsunterlagen einreichen. Natürlich solltest du auch hier schon sorgfältig vorgehen und darauf achten, dass du dich von einer guten Seite präsentierst. Schaffst du das nicht, wird deine Bewerbung mit großer Wahrscheinlichkeit keine weitere Beachtung im Auswahlverfahren finden. Sollten die Unterlagen überzeugend sein, wirst du zum Einstellungstest eingeladen. Dieser teilt sich in einen schriftlichen Einstellungstest und einen mündlichen Einstellungstest. Was dabei genau getan werden muss, schauen wir uns jetzt detaillierter an.

Schriftlicher Pflegeassistenz Aufnahmetest

Der schriftliche Pflegeassistent Aufnahmetest ist nur bedingt auch wirklich schriftlich zu erledigen, sondern wird am Computer durchgeführt. Was hier für Aufgaben auf dich warten, siehst du hier:

  • Logisch-schlussfolgerndes Denken
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Langzeitgedächtnis
  • Belastbarkeit
  • Wissenstest

Geprüft wirst du somit in ganz unterschiedlichen Bereichen. Deine Belastbarkeit spielt ebenso eine Rolle, wie deine Fähigkeiten in der Mathematik oder der deutschen Sprache. Zusätzlich dazu musst du ein gutes Langzeitgedächtnis bzw. eine gute Merkfähigkeit vorweisen und auch logisch-schlussfolgernd Denken können. Die Ergebnisse des Tests erhältst du dann nach einigen Tagen schriftlich.

Mündlicher Eignungstest für die Pflegehelfer Ausbildung

Zum Aufnahmetest Pflegeassistent Österreich gehört neben dem schriftlichen Aufnahmetest auch ein mündliches Bewerbungsgespräch. Zu diesem wirst du allerdings nur dann eingeladen, wenn du zuvor im schriftlichen Eignungstest gute Leistungen zeigen konntest. Das Bewerbungsgespräch dient dabei vor allem dazu, dich noch einmal genauer kennenzulernen. So interessieren sich die zuständigen Personen hier beispielsweise für deine Stärken und Schwächen, deine Hobbies oder auch die Gründe dafür, dass du dich für eine Karriere in der Pflege entschieden hast. Die endgültige Entscheidung darüber, ob du dann tatsächlich angenommen wirst, wird dir in der Regel im Anschluss an das Bewerbungsgespräch schriftlich mitgeteilt. Eine Wartezeit von mehreren Tagen ist dabei nichts Ungewöhnliches.

Richtig vorbereiten: Für den Aufnahmetest Pflegeassistent Österreich üben

Solltest du dich ernsthaft für eine Karriere in der Pflege interessieren, solltest du dich auch dementsprechend gut auf den Eignungstest vorbereiten. Nur dann wirst du eine Chance haben, die Prüfer hier von deinen Leistungen überzeugen zu können. Wichtig ist dabei, dass du die unterschiedlichen Aufgabenbereiche im Vorfeld des Tests intensiv durchgehst. Nutzen kannst du hierfür zum Beispiel das Internet, wo dir Beispielfragen aus dem Eignungstest gestellt werden können. Die richtige Lösung bekommst du in diesem Fall ebenfalls präsentiert. Darüber hinaus können wir dir dazu raten, dich möglichst früh auf den Eignungstest vorzubereiten. Inhaltlich betrachtet steht hier eine ganze Menge auf dem Programmplan, so dass du dich darauf einstellen solltest, viel lernen zu müssen. Wer dafür mit einem zu engen Zeitplan kalkuliert, wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit „verpokern“.

Fazit: Herausfordernder Weg zum Traumberuf

Obwohl der Bedarf an Pflegekräften in Österreich zunimmt, achten die Unternehmen in dieser Branche natürlich ganz genau darauf, welche Personen eingestellt werden. In Frage kommst du nur dann, wenn du gewisse Persönlichkeitszüge mitbringst und dich gleichzeitig im Auswahlverfahren der Unternehmen behaupten kannst. Hierfür ist zwingend eine gute Vorbereitung notwendig, was dir mit Hilfe unserer Testtrainer aber problemlos gelingen dürfte. Also nutze deine Zeit bis zum Einstellungstest sinnvoll und bereite dich möglichst intensiv auf das Auswahlverfahren vor!



 

Bildquellen

  • Pflegeassistent Oesterreich: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...