Orthographie für den Einstellungstest online üben – sehr beliebt

Orthographie für den Einstellungstest online üben - sehr beliebtOrthographie ist per Definition die richtige Schreibweise von Wörtern. In der Umgangssprache redet man aus diesem Grund auch von Rechtschreibung. In der heutigen Zeit ist eine gute Rechtschreibung praktisch lebenswichtig. Ob in der Schule, bei Bewerbungen oder im späteren Berufsleben: Wer Groß- und Kleinschreibung, Kommasetzung oder Zusammenschreibung nicht beherrscht, der hat es oft viel schwerer.

Problemfeld Großschreibung

Bei der Orthographie verlassen sich viele Menschen auf ihr Gefühl. Sie wissen, wie Laute klingen, und wenden den Klang analog auf das Schriftbild an. Dies ist allerdings mit Gefahren verbunden. Ein gutes Beispiel ist die Groß- und Kleinschreibung. Dass Substantive per Definition großgeschrieben werden, ist den meisten Menschen bekannt. Allerdings schreibt man auch sogenannte substantivierte Verben und Adjektive groß. Dazu gehört beispielsweise das Wichtigste oder der Suchende. Im Gegenzug werden Verhältniswörter oder Adverbien, die aus Substantiven hervorgegangen sind, aber kleingeschrieben. Während “der Abend” oder auch “heute Abend” also mit einem Großbuchstaben beginnt, schreibt man “abends” klein.

Die Bedeutung des Kommas

Ein weiteres Problemfeld ist die Kommasetzung. Kommas bereiten selbst vielen Erwachsenen Probleme und waren deshalb eines der Hauptthemen bei der Rechtschreibreform von 2005. Die Kommaregeln sind allerdings sehr wichtig, da falsche oder nicht vorhandene Kommas mitunter sogar die Bedeutung eines Satzes verändern. Vergleichsweise bekannt sind die Regeln bei Aufzählungen und Beifügungen beziehungsweise Appositionen wie: „Peter Müller, Vorstandsvorsitzende der XY GmbH, begann seine Tätigkeit.“ Darüber hinaus werden Kommas auch bei Nebensätzen gesetzt. Ein klassisches Beispiel ist der Satz „Er sagte ihr Bescheid, bevor er sich auf den Heimweg machte.“ Zudem spielen sie bei Vergleichssätzen und dem erweiterten Infinitiv eine Rolle.

Zusammen oder auseinander

Die Zusammenschreibung ist ein weiteres schwieriges Thema, mit dem viele Menschen zu kämpfen haben. Hier helfen einem die Laute oft nicht weiter, da man bestimmte Sachen zwar so spricht, als würden sie zusammengeschrieben werden, sie aber nicht so schreibt. Grundsätzlich schreibt man Kombinationen aus Verb und Präposition wie zum Beispiel “auffallen” und Kombinationen aus Verb und Adjektiv wie “schwarzfahren” zusammen. Ausnahme sind Wörter mit sein. Dagegen bleiben Kombinationen aus Substantiv und Verb getrennt. Ein Beispiel ist “Auto fahren”. Auch hier gibt es aber wieder eine Ausnahme und zwar, wenn das Verb als Sustantiv benutzt wird wie bei “das Autofahren”.

Mit Übungen lernen

Rechtschreibung kann ein schwieriges Thema sein. Wie so oft im Leben gilt allerdings auch hier, dass Übung den Meister macht. Auf unserer Seite findet sich deshalb eine Vielzahl an Orthographie-Übungen. Mit deren Hilfe gehören Rechtschreibprobleme bald der Vergangenheit an.

Speziell für Schüler, die sich auf einen betrieblichen Einstellungstest vorbereiten, empfehlen wir an dieser Stelle das

– Einstellungstest Komplettpaket mit Diktaten, speziellen Übungen zur Kommasetzung, Grammatik und vielen mehr.

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.