Die lukrativsten Nebenjobs als Student

Es ist immer dieselbe Geschichte als Student, denn man hat immer zu wenig Geld um das zu tun, was wirklich von Bedeutung ist: Ausgehen und Spaß haben! Dafür braucht man Geld und neben den Eltern oder BAföG gibt es als mögliche Einnahmequelle den so genannten Studentenjob.

Kurz gesagt, sind die am besten bezahlten Jobs die Folgenden:

Im Dezember habt ihr als Nikolaus bzw. Weihnachtsmann die besten Verdienstmöglichkeit, die Zeit mit Familie an Heiligabend bleibt allerdings da auf der Strecke. Wer unter euch eine besondere Musikbegabung hat, könnte für gutes Geld Musikunterricht geben. Beinahe genauso gut verdienen Studenten mit Unterrichtsstunden in Sprachen, Mathe- und Computerkenntnissen. Danach folgen Tätigkeiten wie Übersetzungen, Programmierung, Nachhilfe und Tierbetreuung. Platz 10 belegt der Promoter. Promoter ist alles Mögliche, von der Teilnehmer-Gewinnung für Preisausschreiben von Whiskey-Marken, über Werbung für eine Veranstaltung am Weltfriedenstag, bis zum Tragen eines Pfeil-Kostüms, in dem man dann vor einem Geschäft steht.

Als Nikolaus oder Weihnachtsmann verdient man pro Stunde etwa 80 Euro! Nikolaustag oder Weihnachten ist aber leider kaum häufiger als der Weltfriedenstag. Deshalb ist von großer Bedeutung, diese Zeit gut zu nutzen, und möglichst viele Termine zu haben.

Aber stellt Euch das nicht zu einfach vor: man ist dick eingepackt in warmen Wohnzimmern, muss immer nett eine Geschichte erzählen, der Bart juckt irgendwann, man muss sich Namen merken, Dinge laufen nicht immer wie geplant und man muss zu bestimmten Zeiten bei der nächsten Familie klingeln. So bekommt dann selbst das Weihnachtsfest eine andere Bedeutung und wird zu einer richtig anstrengenden Sache.

Wenn man die Anreise und Vorbereitung berücksichtigt, sieht die Geschichte dann etwas anders aus:

Der Nikolaus ist weiterhin ganz vorne, immer noch nicht viel öfter im Einsatz als der Weihnachtsmann, aber es bekommen jetzt auch andere Jobs mehr Bedeutung. Jobs, in denen man mit den Händen arbeitet. So kommen der Messebauhelfer, handwerkliche Arbeiten und der Werkstudent unter die besten 10 Jobs. Tierbetreuung und verschiedene Unterrichte fallen weit zurück, weil man da teilweise lange Anfahrten hat und nur kurze Zeit Geld verdient. Dagegen hat man bei den handwerklichen Aufgaben vielleicht eine Anreise, kann dann aber viele Stunden arbeiten. Ob einem das liegt, ist eine andere Sache. Unser Fazit ist: Man sollte nicht nur rein auf die Stundenlöhne schauen, sondern sich selbst fragen, ob die Tätigkeit einem liegt und ob die Bezahlung die Anreisezeiten rechtfertigt. Selbstverständlich sollte man sich bei jedem Nebenjob auch steuerrechtlich absichern.

Schreibe einen Kommentar

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.