Gehalt und Einkommen bei Mechatronikern/innen

Bereits während der Ausbildung bekommen angehende Mechatroniker/-innen ein gutes Gehalt. Doch auch nach der Ausbildung kann das Gehalt ein rech ordentliches Niveau erreichen.

Gehalt während der Ausbildung

Das Einkommen vermehrt sich von Lehrjahr zu Lehrjahr. Die folgenden Zahlen bilden Monatsgehälter ab:

1. Ausbildungsjahr: € 830 bis € 930 brutto

2. Ausbildungsjahr: € 930 bis € 950 brutto

3. Ausbildungsjahr: € 950 bis € 1.200 brutto

Große Betriebe, die an den Tarif der IG Metall gebunden sind, zahlen sogar noch bessere Gehälter. Dort kannst du dich auch nach der Ausbildung über ein hohes Einkommen freuen.

Gehalt nach der Ausbildung

Als Berufseinsteiger kannst du mit einem Gehalt von ca. € 2.000 bis € 2.500 brutto im Monat rechnen. Wie viel du letztendlich bekommst, hängt vom Betrieb, der Region und einer möglichen Tarifgebundenheit ab. Weiterhin entscheidet deine Qualifikation darüber, wie viel sich am Ende des Monats für dich auszahlt. Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen können dein Gehalt steigern, wenn sich dein Verantwortungsgebiet erweitert.

Interessante Fakten

Tarifverträge, wie beispielsweise von der IG Metall, versprechen i.d.R. ein höheres Gehalt. Meist sind es größere Betriebe, die an Tarife gebunden sind. Löhne werden dann zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern regelmäßig verhandelt, was die Chancen auf bessere Arbeitsbedingungen steigert. Generell kann man sagen, dass Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern ca. 30% mehr zahlen, als kleinere Betriebe. 

Weiterhin muss unterschieden werden, ob der Angestellte eine betriebliche Ausbildung oder ein Hochschulstudium absolviert hat. Während das Gehalt der erstgenannten Gruppe zwischen € 2.000 und € 3.000 brutto monatlich liegt, verdienen studierte Mechatroniker meist mehr als € 4.000 brutto im Monat.


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
5.0 von 5 Sternen. 2 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)