Aufgaben, Tätigkeiten als Mechatroniker/in

Mechatroniker/innen bauen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, montieren sie zu komplexen Systemen, installieren Steuerungssoftware und halten die Systeme instand.

Beschäftigung finden Mechatroniker/innen unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Automatisierungstechnik, z.B. bei Firmen, die industrielle Prozesssteuerungseinrichtungen produzieren. Auch in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- oder Raumfahrzeugbaus sowie in der Informations- und Kommunikations- oder der Medizintechnik können sie arbeiten.

 

Aufgaben eines Mechatroniker/einer Mechatronikerin

Aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen bauen sie komplexe mechatronische Systeme. Mechatroniker/innen stellen die einzelnen Komponenten her und montieren diese zu Systemen und Anlagen. Die fertigen Anlagen nehmen sie in Betrieb, programmieren sie und installieren zugehörige Software. Die Fachkräfte richten sich nach Schaltplänen oder Konstruktionszeichnungen und prüfen die Anlagen sorgfältig, bevor sie diese an ihre Kunden übergeben. Außerdem halten sie mechatronische Systeme instand, reparieren sie oder rüsten sie um. 

Mechatroniker/innen haben in Produktionsstätten vornehmlich die Aufgabe, mechanische, elektrische und elektronische Bauteile anzufertigen, einzubauen und zu warten. Sie überwachen die Funktion der Geräte und Maschinen, die oftmals computergesteuert sind, und stellen so optimale Abläufe in Produktion und Herstellung sicher. Dabei müssen sie genau verstehen, wie die einzelnen Bauteile zusammenwirken. Dies können sie unter anderem den teils komplizierten Schalt- und Bauplänen entnehmen. Sind Maschinen oder Geräte defekt, stellen Mechatroniker/innen eine Fehleranalyse an und führen notwendige Reparaturen durch. Auch das Austauschen von einzelnen Bauteilen gegen modernere Versionen nimmt er/sie vor.

Wo arbeitet ein Mechatroniker/eine Mechatronikerin?

Mechatroniker/innen arbeiten vornehmlich in den Bereichen Anlagen- und Maschinenbau. Dazu können beispielsweise Unternehmen zählen, die auf industriellem Wege Prozessteuerungselemente herstellen. In der Herstellung von Werkzeugmaschinen, Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik oder elektromedizinischen Gerätschaften arbeiten viele Mechatroniker/innen. Auch im Fahrzeug- bzw. Luft- oder Raumfahrzeugbau können sie zum Einsatz kommen. Hier sind sie dann an der Herstellung von Schienenfahrzeugen, Kraftwagen und Kraftwagenmotoren oder anderen Bauteilen beteiligt. Der eigentliche Arbeitsort eines Mechatronikers/eine Mechatronikerin ist die Werkstatt bzw. in Werkhallen des jeweiligen Betriebs. Teilweise ist er/sie auf Montage auch direkt beim Kunden vor Ort und besucht dort die entsprechenden Produktionsstätten.


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
4.2 von 5 Sternen. 6 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)