Lange Nacht der Industrie – Industrie live erleben

Die Lange Nacht der Industrie, kurz LNDI, verbindet seit 2008 erfolgreich Industrie-Unternehmen mit den Menschen vor Ort. Mittelständische Spezialbetriebe aus verschiedenen Branchen und sogenannte “Hidden Champions” treten an diesem Abend mit interessierten Besuchern in Kontakt – vom Schüler, Studierenden bis hin zum Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchenden oder “Nachbarn”. Bei den Touren durch die Werkshallen werfen die Besucher einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Industriebetriebe. Die Teilnehmer können so spannende Einblicke in Herstellungsprozesse gewinnen, vielfältige Produkte und zukunftssichere Berufsbilder entdecken sowie sich ein persönliches Bild von den Betrieben machen.

Ziel der Veranstaltung ist, den Besuchern moderne Industrie, aktuelle Innovationen und die Wirtschaftskraft der jeweiligen Region zu zeigen. Die LNDI wird von der Gesellschaftsinitiative Zukunft durch Industrie e. V. präsentiert und von den Industrie- und Handelskammern, Arbeitgeberverbänden und Industriegewerkschaften in der Region mitgetragen.

Ein weiteres Ziel der LNDI ist, Unternehmen mit Personalbedarf wie auch potenzielle Bewerber bei der Stellensuche zu unterstützen. Mit einem eigenen Stellenmarkt unter www.langenachtderindustrie.de/stellenmarkt/knüpft die LNDI wertvolle Kontakte zwischen den teilnehmenden Unternehmen und den Besuchern.

So läuft die Lange Nacht der Industrie ab

Die Teilnehmergruppen werden von zentralen Startplätzen der jeweiligen Region in Reisebussen direkt bis ans Werktor gefahren. Die Gruppen besuchen meist zwei Unternehmen nacheinander. Die Touren starten um 16:45 Uhr, gegen 22:30 Uhr kehren die Busse zum Startplatz zurück.

Das Programm vor Ort gestaltet jeder Betrieb ganz individuell. Als Einführung präsentieren sich die meisten Unternehmen kurz den Besuchern, dann folgt eine Besichtigung der Produktion und abschließend bleibt ein wenig Zeit, um in direkten Kontakt mit Unternehmensvertretern zu kommen und Fragen zu stellen.

Anmeldung für die Lange Nacht der Industrie

Registriere dich mit Namen und E-Mail-Adresse auf der Webseite www.langenachtderindustrie.de/so-funktionierts/. Eine eigene Merkliste für deine Vorauswahl und der Newsletterzugang ermöglicht dir die Anmeldung für eine Tour. Mit ein bisschen Glück gewinnst du eines der begehrten kostenlosen Tickets, die unter allen Anmeldungen verlost werden.

Teilnehmende Städte und Regionen

Die folgenden Städte und Regionen nehmen unter anderem an der LNDI teil:

  • Berlin: ein technologie- und wissensgetriebener Industriestandort mit gut ausgebildeten Fachkräften und Fokus auf die Zukunftsthemen Industrie 4.0, Smart City, Digitalisierung, Intelligente Mobilität und 3D-Druck.
  • Bremen: zählt zu den zehn größten Industriestandorten Deutschlands und ist das Bundesland mit der höchsten Exportquote. Die führende Industriebranche ist der Straßen-, Luft- und Raumfahrzeugbau. Die LNDI in Bremen findet am 14.11.2019 statt. Teilnehmer können sich zirka Mitte August 2019 anmelden.
  • Dresden: nicht nur Kunst- und Kulturmetropole, sondern auch wichtiger Industriestandort in den neuen Bundesländern. Vertretene Branchen sind unter anderem Maschinen- und Anlagenbau, Flugzeugindustrie, Ernährungswirtschaft, Druckwesen, Pharmazie, Elektronik und Verpackungstechnologie. Die LNDI in Dresden findet am 20.06.2019 statt. Die Anmeldung für Teilnehmer ist online.
  • Hamburg: eine bedeutende international Industrie- und Innovationsmetropole. Der Hafen ist ein wichtiger Faktor. Um das reine Handelsgeschäft herum entwickelten sich verschiedene Industriebranchen als wesentliche Stütze des Wohlstands. Die LNDI in Hamburg findet am 14.11.2019 statt. Die Anmeldung beginnt zirka Mitte August 2019.
  • Frankfurt: Hier ist ein vielfältiger Branchenmix aus den Bereichen Chemie, Pharmazie, Automotive und Maschinenbau vertreten. Die LNDI in Frankfurt findet am 25.06.2019 statt. Die Anmeldung ist online.
  • Saarland: Fahrzeugbau, Maschinenbau und Stahlindustrie zählen hier zu den Schlüsselbranchen. Die LNDI findet am 24.10.2019 statt. Teilnehmer können sich zirka Mitte Juli 2019 anmelden.
  • Düsseldorf/Rhein-Ruhr: beachtliche industrielle Entwicklung beruht maßgeblich auf den enormen Steinkohlevorkommen. Die Branchen Maschinen- und Fahrzeugbau, Elektrotechnik, Feinmechanik, Chemie, Petrochemie, Glaserzeugung sowie Unternehmen der Hightech-Branche haben den Bergbau und die eisenproduzierende Industrie deutlich überholt. Die Region Rhein-Ruhr gehört beständig zu den größten industriellen Ballungsgebieten Europas. Die LNDI in Rhein-Ruhr wird am 19.09.2019 veranstaltet. Die Anmeldung beginnt zirka Ende Juni 2019.

 

Weitere Infos unter www.langenachtderindustrie.de/.

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.