Jump and Reach Test: Alle Fakten und Einzelheiten zum Test

Die Bezeichnung Jump and Reach Test hast du mit großer Wahrscheinlichkeit schon einmal gehört. Hierbei handelt es sich um eine durchaus bekannte sportliche Prüfung, mit der das Prinzip des optimalen Beschleunigungsweg bzw. das Prinzip der Anfangskraft bewiesen werden kann. Gleichzeitig wurde der Sporttest über viele Jahre hinweg auch als Teil des Einstellungstests für verschiedene Berufe durchgeführt.

Jump and Reach Test

Beschreibung: Das ist der Jump and Reach Test

Der Jump and Reach Test kennt viele Namen und wird zum Beispiel auch als Stand and Reach Test oder Counter Movement Jump bezeichnet. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du diesen Test schon einmal durchgeführt haben, denn in der Schule steht dieser im Sportunterricht eigentlich mindestens einmal in deiner Laufbahn auf dem Lehrplan. Gemessen wird mit diesem Test vor allem deine Sprungkraft, mit einem klassischen Hochsprung ist der Jump and Reach Test aber nicht zu vergleichen. Im Auswahlverfahren von Bundeswehr und Polizei spielt der Test mittlerweile keine Rolle mehr, hier werden andere Prüfungsverfahren angewandt. Beim österreichischen Bundesheer steht der Test aber wiederum noch immer auf dem Programmplan.

Achtung
Du möchtest dich optimal auf dein Einstellungsverfahren vorbereiten? Dann nutze jetzt unseren Online-Kurs und starte voll durch!

Durchführung: So läuft der Test ab

Der Jump and Reach Test kann innerhalb weniger Augenblicke durchgeführt werden und findet in aller Regel in einer Sporthalle statt. Hier wird zunächst einmal geprüft, welche Höhe du im Stehen erreichen kannst. Hierfür erhältst du ein Stück Kreide, mit welchem du im Stand dann einen Strich an die Wand der Sporthalle zeichnen musst. So wird festgelegt, wie deine maximale Reichhöhe aus dem Stand ausfällt. Nun geht es darum, zu überprüfen, wie hoch du springen kannst.

Hierfür musst du dich in eine statische Position bringen und deinen Körper so weit Richtung Boden bewegen, bis mit den Knien eine Position von rund 90 Grad erreicht wird. Durchgeführt werden kann die Übung auch in etwas anderer Form, so dass hier dann eine Position von 30 Grad oder 140 Grad eingenommen wird. Anschließend geht es darum, sich aus dem Stand möglichst weit hoch in die Luft zu drücken und mit der Hand bzw. Kreide wieder einen Strich an die Wand zu malen. Das sollte im Idealfall natürlich am höchsten Punkt geschehen, um hier das beste Ergebnis einzufahren.

Beruhigend
In der Regel hast du in diesem Test mindestens zwei oder drei Versuche, von denen der beste Versuch dann gewertet wird. Sollte der erste Anlauf also in die Hose gehen, kannst du im zweiten Durchgang also noch alles zum Guten wenden.

So kannst du dich auf den Test vorbereiten

Wie so oft, ist die gute Vorbereitung auch beim Jump and Reach Test der Schlüssel zum Erfolg und zu einer guten Bewertung in der Auswertungstabelle für den Einstellungstest. Aber wie genau sollte die Vorbereitung aussehen? Empfehlenswert ist es natürlich, wenn du den Jump and Reach Test als Teil deines Trainings einfach mehrmals durchführst. Ratsam sind dabei immer drei Versuche, nach denen dann eine kleine Pause eingeschoben wird. Tust du das regelmäßig, dürftest du bereits nach kurzer Zeit Veränderungen bzw. bessere Werte und Ergebnisse zu sehen bekommen. Als kleine Unterstützung solltest du dir zudem einmal im Internet die sogenannten Normwerte ansehen, um zu prüfen, wie gut deine Werte in der Auswertung im Vergleich zum Durchschnitt ausfallen.

Ebenfalls empfehlenswert ist es, ein bisschen Abwechslung in das Training einzubauen. Auch Sprintübungen können dabei helfen, die Explosivität beim Herausdrücken aus der knienden Position zu verbessern. Zusätzlich dazu kannst du natürlich auch andere Sprungübungen durchführen und zum Beispiel beim Weitsprung oder Hochsprung mit Anlaufdeine Fertigkeiten verbessern. Definitiv ratsam ist es auf jeden Fall, dass du frühzeitig mit dem Training beginnst. Nur so stellst du sicher, dass du am Testtag dann auch wirklich in Topform bist.

Tipp
Um die Ausführung der Übung im Detail noch einmal zu betrachten, kannst du dir online ein Video zur Erklärung ansehen. Das hilft, um herauszufinden, wie du die Sache am besten angehst.

Fazit: Hoch hinaus im Jump and Reach Test

Der Jump and Reach Test ist eine bekannte sportliche Prüfung, die zum Beispiel beim Bundesheer in Österreich zum Einstellungstest gehört. Hier geht es darum, aus dem Stand möglichst hoch zu springen und so eine starke Sprungkraft unter Beweis zu stellen. Der Test wurde in der Vergangenheit auch in Deutschland bei vielen Stellen als Einstellungstest durchgeführt, gleichzeitig lassen sich hiermit verschiedene wissenschaftliche Theorien belegen. Definitiv also ein Test, mit dem man sich auskennen sollte.



 

Bildquellen

  • Jump and Reach Test: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...