Gehalt - IT-System-Elektroniker/in

IT-System-Elektroniker/innen können sowohl in als auch nach der Ausbildung ein gutes Gehalt beziehen. An dieser Stelle geben wir euch einen Überblick über die Gehaltssituation dieser Berufsgruppe. Die unten genannten Zahlen dienen der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Während der dualen Berufsausbildung erhalten angehende IT-System-Elektroniker/innen eine monatliche Vergütung, welche sich von Lehrjahr zu Lehrjahr erhöht. Die Höhe der Vergütung ist unter anderem davon abhängig, ob der Ausbildungsbetrieb an einen Tarif gebunden ist, und ob es sich um einen Handwerks- oder Industriebetrieb handelt. Laut Tarifinformationen des Bundes und der Länder sieht die Staffelung der Ausbildungsvergütung nach Tarif wie folgt aus:

Elektrohandwerk - je nach Bundesland:

  1. Ausbildungsjahr: € 550 bis € 730 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 600 bis € 810 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 700 bis € 880 brutto

Metall- und Elektroindustrie - je nach Bundesland:

  1. Ausbildungsjahr: € 976 bis € 1.053 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 1.029 bis € 1.102 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 1.102 bis € 1.199 brutto

Ist der Ausbildungsbetrieb an keinen Tarif gebunden, muss er laut Berufsbildungsgesetz zumindest eine angemessene Vergütung zahlen.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung bietet die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können von der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach dem Statistischen Taschenbuch Tarifpolitik - WSI-Tarifarchiv 2017 erhalten ausgelernte IT-System-Elektroniker/innen ein tarifliches Entgelt in Höhe von € 2.954 bis € 3.517 brutto im Monat. Entsprechend übernehmen die neuen Fachkräfte mehr Verantwortung und üben Aufgaben selbstständig aus. Mit der über die Jahre steigenden Berufserfahrung wächst i.d:R. der Verantwortungsbereich und die Komplexität der Aufgaben nimmt zu. In dem Zuge steigt auch meist das Gehalt. Laut Statistiken der Bundesagentur für Arbeit liegt das mittlere Einkommen (Median) für Angestellte der Berufe in der Informations- und Telekommunikationstechnik mit fachlich ausgerichteten Tätigkeiten bei € 3.473 brutto im Monat. Dabei verdienen sie generell im Norden und im Osten schlechter, als in den restlichen Teilen des Landes. In Sachsen z.B. verdient ein/e Angestellte/r dieser Berufsgruppe bis zu € 2.639  brutto, wohingegen im Süden und im Westen Gehälter zwischen € 3.474 und € 4.366 verzeichnet wurden. Natürlich beeinflussen sämtliche Faktoren diese Statistik. Neben der Aus- und Weiterbildung, der Berufserfahrung und der Komplexität der Aufgaben spielen mögliche tarifliche Regelungen eine Rolle bei der Höhe des Einkommens.

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Wer seine Karrierechancen weiter ausbauen möchte, sollte eine Aufstiegsweiterbildung als Industriemeister/in der Fachrichtung Elektrotechnik oder als IT-Sicherheitstechniker/in in Erwägung ziehen. Nach der Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration können ausgebildete Industriemeister/innen zwischen € 3.646 und € 3.960 brutto im Monat verdienen. Als Sicherheitstechniker können es € 3.504 bis € 3.960 brutto im Monat sein.

Ein Studium im Fach Elektrotechnik eröffnet neue Möglichkeiten und Chancen auf eine Tätigkeit als Ingenieur/in.

 


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)