Hotelkauffrau/mann - Einstellungstest, Ausbildung und Gehalt

Hotelkaufmann/-frau ist ein sehr abwechslungsreicher und vielseitiger, aber auch anspruchsvoller Beruf. Hotelkaufleute sind für alle relevanten Bereiche des Hotelbetriebs verantwortlich. Sie sorgen für ein perfektes Miteinander von Restaurant und Küche, Übernachtungsbereich und Verwaltung, wobei sie stets die betriebswirtschaftlichen Aspekte des Unternehmens im Blick haben. Dabei sind sie die übergeordnete Koordinierungsstelle, weswegen sie organisatorisch geschickt und im Umgang mit Menschen versiert sein müssen. Hotelkaufleute müssen dementsprechend über besonders gute Kommunikationsfertigkeiten, einen stets korrekten Umgangston und eine hohe Stressresistenz verfügen.

Aufgaben eines Hotelkaufmanns

Hotelkaufmänner sind an zentraler Stelle eines Betriebes mit Übernachtung und Gastronomie zuständig. Sie koordinieren als Schnittstelle zwischen Übernachtungsbetrieb, Küche, Restaurant und Verwaltung den reibungslosen Ablauf des Gesamtbetriebes. Dabei befinden sich ihre Aufgaben schwerpunktmäßig in den Bereichen Einkauf, Verwaltung und Organisation sowie im Bereich der Buchhaltung. Ein Hotelkaufmann behält den Überblick über die notwendigen Anschaffungen in allen Hotelbereichen, hält die Buchhaltung in Schuss und hat stets den Überblick über Einnahmen und Ausgaben. Wie der Name schon sagt, hat es der Hotelkaufmann dabei vorwiegend mit dem kaufmännischen Bereich des Hotelbetriebs zu tun, den er eigenständig verantwortet. Somit ist er neben seinen organisatorischen Aufgaben auch dafür verantwortlich, eventuell angebotene Dienstleistungen seines Betriebes zu verkaufen, Gäste durch Beratung zur Buchung von speziellen Optionen anzuregen und einen Überblick über den Personaleinsatz zu behalten. Hotelkaufmänner bewegen sich vorwiegend im Hintergrund des Betriebes. Sofern ihre Aufgaben den Auftritt im Vordergrund – sei es nun im Restaurant, am Empfang oder an einer anderen Stelle – erfordert, gehört auch dieser zu ihren Aufgaben.

Wo arbeitet ein Hotelkaufmann?

Der Hotelkaufmann arbeitet in Hotels und Gasthöfen sowie in Pensionen – also in verschiedenen Einrichtungen mit Übernachtungsbetrieb, die häufig gleichzeitig über ein Gastronomieangebot verfügen. Zusätzlich gibt es aber auch Hotelkaufmänner, die in Restaurants und in Cafés arbeiten. Auch in der Werbebranche sind einige von ihnen tätig. In Werbeagenturen arbeiten sie an Werbekonzepten für Hotellerie und Gastronomie und stellen in dieser Funktion den Werbefachleuten ihr branchenspezifisches Know-how zur Verfügung. Weitere Einsatzbereiche für Hotelkaufmänner finden sich in Reisebüros sowie in Kurkliniken oder Privatkliniken, wo die Hotelkaufmänner ebenfalls ihr Wissen aus dem Übernachtungs- und Servicebereich zur Verfügung stellen.

Ausbildung eines Hotelkaufmanns

Die Ausbildung zum Hotelkaufmann dauert drei Jahre. Ausgebildet wird in einem befugten Betrieb des Hotel- oder Gaststättengewerbes. Es gibt Weiterbildungsmöglichkeiten zum staatlich geprüften Hotelbetriebswirt oder staatlich geprüften Gastronom.

Verwandte Berufe

Einstellungstest Übungsaufgaben als PDF

Auf 31 Seiten haben wir für dich die wichtigsten Übungsaufgaben für den Einstellungstest in einem PDF-Dokument zusammengetragen. Hier erhältst du einen Überblick über den klassischen Ablauf eines Einstellungstests, Tipps und Tricks und natürlich einige Aufgabenbeispiele, wie du dich optimal auf den großen Tag vorbereiten kannst.

Zum Einstellungstest-Aufgaben PDF...


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)