Girls Day und Boys Day – Welcher Beruf passt zu mir?

Girls Day und Boys Day - Welcher Beruf passt zu mir?Ende April findet der diesjährige Zukunftstag für Mädchen und Jungen statt, der sog. Girls Day, bzw. Boys Day. In Brandenburg und Niedersachsen wird dieser Tag nur “Zukunftstag für Mädchen und Jungen” genannt, in allen anderen Bundesländern Girls Day, bzw. Boys Day. Neben dem Girls Day / Boys Day können sich auf dieser Seite Schülerinnen und Schüler beruflich orientieren.

Wer kann mitmachen?

Die Teilnahmebedingungen sind recht einfach: Der Boys Day ist nur für Jungen und der Girls Day nur für Mädchen, welche die 5 bis 10 Klasse besuchen. Die Jungen informieren sich über Berufe, welche von Frauen dominiert werden und die Mädchen über typische Männerberufe. Sie lernen den Arbeitsplatz kennen und können an diesem Tag zum Teil einige Arbeiten selbst durchführen.

Welche Girls Day Berufe werden vorgestellt?

Folgende typische Männerberufe werden beim Girls Day vorgestellt:

Ausbildungsberufe

Berufsfeuerwehrfrau, Bootsbauerin, ChemikantinElektronikerin für AutomatisierungstechnikElektronikerin für BetriebstechnikElektronikerin für Informations- und SystemtechnikFachinformatikerinFluggerät-MechanikerinForstwirtin, Glasapparatebauerin, IndustriemechanikerinIT-System-KauffrauKöchinKonstruktionsmechanikerinKraftfahrzeugmechatronikerinLandwirtinMedientechnologin Druck, Rettungsassistentin, Schiffsmechanikerin, SchornsteinfegerinTechnische ProduktdesignerinTischlerin, Werkstoffprüferin, Werkzeugmechanikerin und Zerspanungsmechanikerin.

Studiengänge

BauingenieurinInformatikerin, Informations- und Kommunkationstechnik, Ingenieurin für Luft- und Raumfahrttechnik (Flugzeugbau), Ingenieurin für Mobilität und Verkehr, Ingenieurin für Umwelttechnik, Physikerin und Verfahrenstechnikerin.

Welche Boys Day Berufe werden vorgestellt?

Folgende typische Frauenberufe werden beim Boys Day vorgestellt:

Ausbildungsberufe

AltenpflegerAugenoptikerBiologisch-technischer AssistentDrogistErgotherapeutErzieherFachangestellter für Medien- und Informationsdienste, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, FloristFotograf, Fremdsprachenkorrespondent, Friseur, Gestaltungstechnischer Assistent, Gesundheits- und Krankenpfleger, Heilerziehungspfleger, HörgeräteakustikerHotelfachmannKaufmann für BüromanagementKonditorMedienkaufmann, Sozialpädagogischer Assistent/Kinderpfleger, Tiermedizinischer Fachangestellter und Tourismuskaufmann.

Studiengänge

Anglist, Bibliothekswissenschaftler, Biologe, Darstellender Künstler (Film, Fernsehen, Theater), Ernährungs- und Haushaltswissenschaftler, ErziehungswissenschaftlerPädagogeGermanist, Gesundheitswissenschaftler, Grundschullehrer, Humanmediziner/Arzt, Kindheitspädagoge, Kunstwissenschaftler, Pharmazeut/ApothekerPsychologe, Sonderpädagoge und Veterinärmediziner/Tierarzt.

Wie und wo kann man sich anmelden?

Das Online Formular für die Anmeldung findest du, sobald du einen passendes Angebot in deiner Nähe über den Girls Day Radar oder den Boys Day Radar gefunden hast. Über die Karte wählst du ein interessantes Angebot aus. Dort bietet der Ausbildungsbetrieb für die Anmeldung entweder ein Online-Formular an, oder es ist eine Anmeldung per Telefon, bzw. E-Mail gewünscht. Das kommt ganz auf das Unternehmen/Bildungseinrichtung drauf an.

Wie viele Teilnehmer hat der Girls Day?

DatumVeranstaltungenTeilnehmerinnen
26. April 2001391.800
25. April 20021.26742.500
8. Mai 20033.905101.000
22. April 20045.303114.000
28. April 20056.974127.000
27. April 20067.085122.000
26. April 20078.113138.000
24. April 20088.583133.000
23. April 20099.098127.000
22. April 20109.618123.000
14. April 20119.831126.000
26. April 20129.572116.000
25. April 20139.240108.000
27. März 20149.000103.000
23. April 20159.450103.000
28. April 2016
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...