Fresenius Einstellungstest & Bewerbung: Worauf kommt es an?

Die Gesundheitsbranche mit den vielen verschiedenen Jobs ist bei zahlreichen Leuten hoch im Kurs. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Menschen für eine Fresenius Bewerbung entscheiden. Das Unternehmen gehört zu den führenden Firmen in der Gesundheitsbranche. Über 30 verschiedene Ausbildungsberufe werden angeboten. Allerdings muss jeder ein Auswahlverfahren, den Fresenius Einstellungstest sowie das persönliche Gespräch meistern. Was es zu beachten gibt, erfährst du hier.

Wie bewirbst du dich bei Fresenius?

Der erste Schritt ist natürlich die Fresenius Bewerbung. Dadurch stößt du die Erfolgskarriere an. Um dich bei Fresenius zu bewerben, musst du das Online-Portal des Unternehmens in Anspruch nehmen. Du legst dir einfach auf der Seite ein Profil an und füllst die Bewerbung aus. Unter anderem musst du auch folgende Angaben tätigen:

  • Passendes Karrierelevel
  • Gewünschter Standort

Die Bewerbungsunterlagen lädst du im nächsten Schritt hoch. Dazu gehören Lebenslauf, Zertifikate, Bescheinigungen, Arbeitszeugnisse, Nachweis über Schulabschluss, Foto und Anschreiben. Vorzugsweise solltest du dich ein Jahr vor Ausbildungsbeginn schon bewerben, da danach noch ein Fresenius Auswahlverfahren mit Einstellungstest auf dich wartet.

"Gut
Bereite dich im
Vorfeld gut auf den Einstellungstest Fresenius mit dem Online-Kurs von Plakos vor!

Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es bei Fresenius?

Das Unternehmen Fresenius verfügt über rund 280.000 Mitarbeiter in ungefähr 100 Ländern. Aufgrund der Größe und der breiten Aufstellung kannst du sogar aus über 30 Ausbildungsberufen wählen. Unterteilt wird in die folgenden Ausbildungsbereiche:

  • IT
  • Logistik
  • Gesundheit
  • Kaufmännisch
  • Gewerblich-technisch
  • Naturwissenschaftlich

Du könntest also beispielsweise eine Ausbildung zur Hebamme, zur Altenpflegerin/zum Altenpfleger, zur Kauffrau/Kaufmann für Digitalisierungstechnik, Speditionskauffrau/-kaufmann und Chemielaborant/in oder Pharmakant/in beginnen.

Wie läuft das Auswahlverfahren bei Fresenius ab?

Im Prinzip ist es ein Auswahlverfahren Fresenius, welches aus einem Fresenius Einstellungstest und dem persönlichen Gespräch besteht. Du würdest also zunächst einmal zum Einstellungstest Fresenius eingeladen. Hast du den Test gut gemeistert, geht es dann noch einen Schritt weiter zum persönlichen Gespräch. Wie genau der Einstellungstest aussieht und wie das persönliche Gespräch abläuft, haben wir auch hier zusammengefasst.

Welche Bereiche werden im Fresenius Einstellungstest abgefragt?

Vor dem Einstellungstest bei Fresenius brauchst du keine Angst zu haben, wenn du gut vorbereitet bist. In dem Fresenius Einstellungstest geht es darum, die allgemeinen Kenntnisse und Fähigkeiten deiner Person herauszufinden. Sowohl dein Konzentrationsvermögen als auch deine Organisationsfähigkeit und das logische Denken werden getestet. Außerdem kommt es darauf an, für welchen Ausbildungsberuf du dich entschieden hast. Daher können noch weitere Kenntnisse beispielsweise aus den Bereichen Mathematik und Deutsch abgefragt werden. Auch die räumliche Vorstellungskraft ist relevant. Typischen Aufgabentypen im Fresenius Einstellungstest sind:

  • Kopfrechnen, Algebra und Geometrie im Bereich Mathematik
  • Erkennen und Anklicken bestimmter Symbole und Symbolmengen im Bereich Konzentration
  • Korrektur von Rechtschreibung und Zuordnung von Analogien im Bereich Sprachbeherrschung
  • Erkennen fehlerhafter Symbole und Figuren im Bereich visuelles Denkvermögen
  • Anwenden physikalischer Gesetze, folgerichtige Kombinationen finden und mehr im Bereich technisches und physikalisches Verständnis

Der Einstellungstest Fresenius ist also nicht unbedingt einfach gestaltet, allerdings machbar. Du musst dich nur entsprechend vorbereiten, um gut im Fresenius Auswahlverfahren hervorzugehen.

"Achtung"
Nimm
den Fresenius Einstellungstest nicht auf die leichte Schulter, sondern bereite
dich gut durch viele Testaufgaben vor.

 

Was kommt bei einem persönlichen Gespräch auf dich zu?

Hast du schon die große Hürde, den Fresenius Einstellungstest gemeistert, geht es weiter zum persönlichen Gespräch. Das Team von Fresenius möchte dich nun persönlich kennenlernen und viele Fragen stellen. Die fachliche Eignung ist hier nicht relevant. Stattdessen wird die Persönlichkeit geprüft. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden? Was erhoffst du dir von der Ausbildung? Welche schulische Ausbildung hast du absolviert? Wie sieht es mit deinen Hobbys aus?

Doch auch du solltest einige Fragen stellen. So sehen die Mitarbeiter von Fresenius, dass du wirklich Interesse an dem Unternehmen und der Ausbildung hast. Kannst du im persönlichen Gespräch gut überzeugen, hast du gute Chancen auf die Ausbildung.

Fazit: Gut vorbereitet in den Fresenius Test und Chance steigern

Das Fresenius Auswahlverfahren ist kein Selbstläufer. Du solltest dich schon in gewissen Maßen auf den Einstellungstest und das persönliche Gespräch vorbereiten. Hast du es geschafft, zu überzeugen, ist dir eine Anstellung in einem zukunftssicheren Unternehmen sicher. Außerdem absolvierst du eine gute Ausbildung bei einer großen international aufgestellten Firma.

Schreibe einen Kommentar

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.