Flughafen München Karriere: Möglichkeiten, Anforderungen & Auswahlverfahren

Die Arbeit an einem Flughafen kann als etwas ganz Besonderes bezeichnet werden. Immerhin herrscht hier jeden Tag enormer Betrieb und das zeitgenaue Arbeiten spielt in verschiedenen Bereichen eine ganz besonders wichtige Rolle. Auch der Flughafen München charakterisiert sich aus beruflicher Sicht durch diese Punkte. Dennoch oder gerade deshalb ist eine Flughafen München Karriere für unzählige Menschen erstrebenswert. Möglichkeiten gibt es dabei zu Hauf. Wie du an eine Arbeitsstelle am Flughafen kommen kannst und welche Hürden dabei gemeistert werden müssen, erfährst du im Folgenden.

Flughafen München Karriere

Der Flughafen München: Internationales Drehkreuz

Der Münchener Flughafen wurde bereits im Jahre 1992 eröffnet und wird offiziell von der Flughafen München GmbH betrieben. Mehr als 40 Millionen Passagiere starten und landen hier jedes Jahr, was den Airport zu einem der wichtigsten Drehkreuze in ganz Europa macht. Und nicht nur das: Bereits mehrfach wurde der Flughafen von den Reisenden zu Europas bestem Flughafen gewählt. Das geschieht natürlich nicht ohne Grund, sondern liegt auch an der Arbeit der zahlreichen Angestellten. Diese sorgen durch ihre Arbeit auch hinter den Kulissen jederzeit dafür, dass rund um die Starts und Landungen immer alles glatt läuft.

Achtung
Wenn du dich optimal auf den Einstellungstest am Flughafen in München vorbereiten möchtest, solltest du hierfür unseren Online-Kurs nutzen!

Arbeiten am Münchener Flughafen: Was für Möglichkeiten habe ich?

Wer an einen Flughafen denkt, denkt in erster Linie natürlich an die Piloten oder Angestellten im Flugverkehr. Während deren Einstellung aber über die einzelnen Airlines erfolgt, gibt es natürlich auch zahlreiche Berufsmöglichkeiten, welche direkt vom jeweiligen Airport zur Verfügung gestellt werden. Chancen hast du hier grundsätzlich in ganz verschiedenen Bereichen und unter ganz verschiedenen Voraussetzungen. Als Schüler kannst du zum Beispiel in eine Ausbildung, ein duales Studium oder erst einmal ein Praktikum starten. Für Studenten und Hochschulabsolventen werden noch einmal gesonderte Stellenangebote zur Verfügung gestellt, ebenso kannst du als Quereinsteiger oder per Direkteinstieg loslegen. Die Möglichkeiten verteilen sich dabei über zahlreiche Jobs – darunter die Arbeit als Ingenieur, als Spezialist in der Versorgungstechnik, in der Passagier-Betreuung, als Debitorenbuchhalter oder in der Logistik und Disposition. Auch aufgrund dieser zahlreichen Möglichkeiten ist der Flughafen München als Top-Arbeitsstelle und einer der beliebtesten Arbeitgeber zu bezeichnen.

Bewerbung beim Flughafen München: So machst du es richtig

Bevor du deine Bewerbung für die jeweilige Stelle einreichst, solltest du im Anforderungsprofil erst einmal einen genauen Blick darauf werfen, welche Voraussetzungen von dir erfüllt werden müssen. Diese variieren natürlich, so dass zum Beispiel dein Schulabschluss eine wichtige Rolle spielt. Mit einem Realschulabschluss stehen dir also andere bzw. weniger Optionen als mit dem Abitur zur Verfügung. Darüber hinaus solltest du genau prüfen, welche Nachweise für den Beruf eingereicht werden müssen. Überzeugst du mit deinen Bewerbungsunterlagen nicht, hast du im weiteren Auswahlverfahren keine Chance bzw. wirst nicht weiter berücksichtigt. Beachten musst du zudem natürlich zwingend die Bewerbungsfristen.

Tipp
Bist du im Schreiben von Bewerbungen nicht mehr ganz so fit, solltest du dir unbedingt noch einmal ansehen, worauf bei einer gelungenen Bewerbung zu achten ist.

Auswahlverfahren und Einstellungstest

Wie genau es für dich im Falle einer erfolgreichen Bewerbung weitergeht, ist vom jeweiligen Berufswunsch abhängig. In vielen Fällen musst du an einem Einstellungstest teilnehmen. Dieser wird dann als mündlicher und schriftlicher Einstellungstest durchgeführt. Der mündliche Teil gleicht im Falle einer Ausbildung einem Bewerbungsgespräch, im Falle eines Studiums wartet ein ganzes Assessment-Center mit unterschiedlichen Herausforderungen auf dich. Strebst du ein Praktikum an, muss normalerweise nur ein Bewerbungsgespräch gemeistert werden. Der schriftliche Einstellungstest wiederum befasst sich mit Aufgaben aus verschiedenen Bereichen:

  • Sprachliche Fähigkeiten
  • Mathematisch Fähigkeiten
  • Denkvermögen
  • Merkfähigkeit
  • Kenntnisse des Arbeitsbereichs
  • Kenntnisse des Unternehmens

Wie stark oder schwach die einzelnen Bereiche im Test ausgeprägt sind, hängt natürlich vom Berufsbild ab. Wer zum Beispiel in der Elektronik tätig wird, kann sich im Bereich der mathematischen Fähigkeiten auf schwerere Anforderungen einstellen als ein Bewerber im Bereich der Passagier-Betreuung.

Achtung
Je nachdem, wo du am Flughafen arbeiten möchtest, können weitere Überprüfungen notwendig sein. Bist du zum Beispiel in einem sensiblen Bereich tätig, musst du auch eine Sicherheitsüberprüfung über dich ergehen lassen. Hier wird deine Vergangenheit durchleuchtet und geprüft, ob du bereits mit dem Gesetz in Konflikt gekommen bist.

Fazit: Spannender Arbeitsplatz für eine tolle Karriere

Ganz gleich, in welchem Bereich: Die Arbeit am Flughafen kann als denkbar spannend bezeichnet werden. Die Aufgaben wechseln hier normalerweise täglich und so kommt in der Regel keine Langeweile auf. Darüber hinaus stellen die Berufe am Airport aber auch ganz unterschiedliche Anforderungen an deine Person. In vielen Fällen musst du stressresistent sein und auch unter einem zeitlichen Druck präzise Arbeiten können. Ob du das kannst, wird vom Arbeitgeber im Auswahlverfahren und dem Einstellungstestgeprüft. Interessierst du dich also wirklich für eine Karriere am Münchener Flughafen, solltest du dich auf das Auswahlverfahren intensiv vorbereiten. Nur so wirst du letztendlich die anderen Bewerber ausstechen können und die Auswahlkommission von dir überzeugen. Belohnt wirst du dafür aber auch mit einem tollen Arbeitsplatz.



 

Bildquellen

  • Flughafen Muenchen Karriere: Pixabay

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.