Was Floristen und Floristinnen verdienen

Was Florist/innen verdienen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein Blick auf die Branche und die regional geltenden Tarifverträge hilft, sich einen Überblick zu verschaffen. Wir informieren dich über das Wichtigste rund um das Gehalt dieser Berufsgruppe. Die unten genannten Zahlen dienen der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Die duale Berufsausbildung zum/r Floristen/in wird monatlich vom Ausbildungsbetrieb vergütet. Die Vergütung ist tariflich geregelt und hängt unter anderem von der Region ab. Laut den Tarifinformationen des Bundes und der Länder sieht der Tarifvertrag eine Erhöhung pro Lehrjahr vor:

Floristik/Blumeneinzelhandel neue Bundesländer – mit Berlin:

  1. Ausbildungsjahr: € 375 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 415 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 475 brutto

Floristik/Blumeneinzelhandel alte Bundesländer – ohne Berlin:

  1. Ausbildungsjahr: € 574 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 615 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 677 brutto

Zahlt der Ausbildungsbetrieb nicht nach Tarif, muss er laut Berufsbildungsgesetz eine angemessene Vergütung zahlen. Die tariflichen Vereinbarungen dienen dann zur Orientierung.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung bietet die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können von der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

Gehalt nach der Ausbildung

Laut der Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration kann die beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung im Monat zwischen € 1.618 und € 1.797 liegen. Natürlich spielen diverse Einflussfaktoren dabei eine wichtige Rolle. Das Gehalt kann daher im Voraus nicht so einfach bestimmt werden. Eine individuelle Betrachtung der Berufserfahrung, des Arbeitgebers, der Region, der Aus- und Weiterbildung und der Art der Tätigkeit muss in diesem Zusammenhang erfolgen. Berufseinsteiger können im Durchschnitt mit einem anfänglchen Gehalt von € 1.500 bis € 2.300 rechnen. Die große Spanne ist jedoch auch den unterschiedlichen Branchen zu schulden. Gute Aussichten haben Einsteiger z.B. im Groß- und Außenhandel. Hier können die Gehälter von € 1.600 bis € 2.300 reichen, je nach Eingruppierung in den geltenden Tarifvertrag. Im Einzelhandel sind Gehälter von € 1.500 bis € 2.200 und in der Floristik von € 1.000 bis € 1.600 möglich. Als Beispiel sei ein Auszug aus dem WSI-Tarifarchov genannt: Im Tarifbereich Floristik – West (ohne Berlin) verdienen ausgelernte Florist/innen in der mittleren Tarufgruppe A3 nach 1 Berufsjahr und bei selbstständigem Arbeiten nach Anweisung € 1.708 bzw. € 1.797 brutto (Stand 07.2017). Im Tarifbereich Ost (ohne Berlin) sind es € 1.488 bzw. € 1.471 brutto (Stand 10.2015). Wie man erkennen kann, verdienen Angestellte im Osten weniger als im Westen. Laut Statistiken der Bundesagentur für Arbeit liegt das mittlere Einkommen (Median) für Berufe in der Floristik mit fachlich ausgerichteten Tätigkeiten bei € 1.697 brutto im Monat. Individuell betrachtet, kann das tatsächliche Gehalt jedoch höher oder niedriger ausfallen. Generell kann sich das Einkommen durch den erfolgreichen Abschluss einer Weiterbildung steigern lassen.

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Eine Aufstiegsweiterbildung  als Floristmeister/in oder als Wirtschafter/in im Bereich Floristik vermittelt neue Kompetenzen und befähigt zur Übernahme komplexerer Aufgaben. Der Einstieg in eine Führungsposition oder in die Selbstständigkeit sind möglich. Angestellte Meister/innen können nach Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration monatlich € 2.247 bis € 2.391 brutto verdienen. Wirtschafter/innen können z.B. mit € 2.247 bis € 2.391 brutto rechnen. Wer als Meister/in einen eigenen Betrieb eröffnen möchte, dessen Einkommen ist vom Erfolg seiner Unternehmung abhängig.

Für Studienfreudige bieten sich ein Bachelor- bzw. Masterabschluss im Fach Garten-, Landschaftsbau oder Landschaftsarchitektur, Freiraumplanung an.

 

Schreibe einen Kommentar

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.