Feuerwehr Einstellungstest – Online üben

Wer sich für einen Ausbildungsplatz bei der Berufsfeuerwehr bewirbt, muss einen Einstellungstest bzw. Online-Test durchlaufen. Außerdem werden ein Sporttest (Körperlicher Eignungstest) und ein Vorstellungsgespräch durchgeführt. Zum Vorstellungsgespräch werden allerdings nur die Bewerber eingeladen, die den Online-Test und den Sporttest bestanden haben.

Der staatlich anerkannte Ausbildungsberuf Berufsfeuerwehrmann/-frau dauert in der Regel drei Jahre und bietet im Anschluss hervorragende Möglichkeiten in einer Beamtenlaufbahn, denn die Berufsfeuerwehrleute werden in der Gemeinde fest angestellt. Wer nach der Ausbildung als Berufsfeuerwehrmann/-frau übernommen wird, kann sich somit über ein sicheres Gehalt in einer Beamtenlaufbahn freuen. Man sollte sich auf einen Schichtdienst einstellen, welcher bei geringen Einsätzen mehr Freizeit am Stück verspricht. Die technischen Einsatzmöglichkeiten und die Einsätze selbst sind sehr vielfältig. Nach der Ausbildung stehen einem die Türen offen für eine Weiterbildung beispielsweise zum Werkfeuerwehrtechniker oder zum Brandschutzmeister.

Welchen Abschluss braucht man für die Ausbildung?

Grundsätzlich wird für die Ausbildung zum/-r Werkfeuerwehrmann/-frau kein Schulabschluss vorausgesetzt. Eine statistische Auswertung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) ergab, dass im Jahr 2014 grob die Hälfte aller Ausbildungsanfänger einen Hauptschulabschluss hatte, die andere Hälfte hatte die mittlere Reife.

Achtung
Der Einstellungstest der Feuerwehr ist nichts, was so einfach im Vorbeigehen erledigt werden kann. Du solltest dich intensiv auf die Prüfung vorbereiten und hierfür am besten unseren Online-Kurs nutzen!

Wie sieht der Online-Einstellungstest bei der Feuerwehr aus?

Der Online-Test für die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr wird von einer Institution in der Verwaltung angeboten. In Köln ist es beispielsweise das Institut für Personalentwicklung und Eignungsprüfung (IfP). Im Online-Test werden vor allem die Deutsch-Kenntnisse, das Matheverständnis, technisches Verständnis, logisches und räumliches Denken, sowie das Allgemeinwissen abgeprüft. Wer den Test souverän bestehen möchte, sollte sich lieber gut und rechtzeitig mit geeigneten Prüfungsfragen vorbereiten. Oben haben wir eine Sammlung an passenden Fragen zusammengestellt. Im Navigationsmenü finden sich zu jedem Themenfeld ergänzende Übungsaufgaben. Zukünftige Feuerwehrleute müssen ein sehr gutes Vorstellungsvermögen und Orientierungsvermögen besitzen und in Notsituationen schnell einsatzbereit sein. Deshalb sind die schriftlichen und körperlichen Einstellungstests relativ umfangreich. Nur wer gut vorbereitet ist, kann sich gegenüber ca. 30 anderen Bewerbern auf eine Ausbildungsstelle bei der Berufsfeuerwehr durchsetzen.

Achtung
Der Online-Einstellungstest ist noch nicht der „richtige“ Einstellungstest. Dieser findet vor Ort statt, teilnehmen kannst du an diesem aber nur, wenn du im Online-Test gute Leistungen zeigst.

Auswahlverfahren und Einstellungstest Feuerwehr

Wir haben im Folgenden natürlich noch einmal einen genaueren Blick auf den Einstellungstest Feuerwehr geworfen und wollen dir im Folgenden zeigen, welche Stationen und Aufgaben hier im Detail auf dich warten. Sicherlich interessant zu wissen ist dabei, dass es zwischen den Bundesländern einige kleinere Abweichungen geben kann. Wir haben uns am Beispiel der Stadt Hamburg orientiert, in Frankfurt, München oder Bremen kann dieser minimal anders aussehen.

Zunächst einmal ist wichtig, dass die Einladung zum schriftlichen Einstellungstest nur dann erfolgt, wenn der Test online erfolgreich erledigt wurde. Welche Inhalte dann genau im Eignungstest auf dem Plan stehen, hängt vom jeweiligen Berufswunsch ab. Die Unterschiede siehst du hier:

Notfallsanitäter/in

  • Allgemeinwissen
  • Rechtschreibung
  • Zeichensetzung
  • Mathematik
  • Merkfähigkeit
  • Naturwissenschaften
  • Logik
  • Konzentrationsfähigkeit

Brandmeister/in

  • Allgemeinwissen
  • Rechtschreibung
  • Zeichensetzung
  • Mathematik
  • Merkfähigkeit
  • Naturwissenschaften
  • Ausdruck und technisches Verständnis
  • Konzentrationstest
  • Logiktest
  • Höhentauglichkeitstest

Brandoberinspektor/in

  • Intellektuelle Fähigkeiten
  • Sprachliche Fähigkeiten
  • Führungskompetenz

Brandreferendare

Wie sich unschwer erkennen lässt, handelt es sich beim schriftlichen Einstellungstest Feuerwehr in der Regel um eine enorm umfangreiche Prüfung. So verlangt die Berufsfeuerwehr zum Beispiel ein gewisses Können im Bereich der Rechtschreibung oder der Grammatik, gleichzeitig spielen auch Mathe und die Naturwissenschaften eine große Rolle. Zusätzlich geprüft wirst du aber auch im Bereich deiner intellektuellen und kognitiven Fähigkeiten. Du musst dir im Auswahlverfahren also zum Beispiel Dinge merken können, Textaufgaben lesen und verstehen oder wichtige Informationen aus einem größeren Text entnehmen.

Achtung
Hilfsmittel sind im Zusammenhang mit dem Einstellungstest der Feuerwehr natürlich nicht erlaubt. Umso wichtiger ist es, dass du dich gut und intensiv auf den Test vorbereitest

Sporttest Feuerwehr

Zum Sporttest bei der Feuerwehr haben wir eine spezielle Seite eingerichtet. Dort erhalten alle Interessierten die nötigen Informationen zum Sporttest. Gleichzeitig wollen wir aber auch hier schon einmal kurz aufzeigen, wofür sich die Feuerwehr im Detail interessiert. Generell solltest du natürlich eine gewisse körperliche Fitness mitbringen – so viel ist klar. Auch beim Sporttest gilt dabei, dass die Bundesländer und Städte abweichende Aufgaben bereitstellen können. Der Sporttest Feuerwehr Köln in NRW muss also nicht identisch mit dem Sporttest aus Bayern sein. Hier siehst du, welche Prüfungen du im Sporttest der Stadt Hamburg erledigen musst:

  • 000-Meter-Lauf
  • Liegestütze
  • Wechselsprünge
  • Beugehang
  • seitlicher Medizinballwurf
  • Closed Kinetic Chain Upper Extremity Test
  • Kasten-Bumerang-Test
  • Personenrettung
Tipp
Denke daran, dass auch deine körperliche Fitness am Testtrag „on Point“ sein muss. Du solltest also früh genug mit der Vorbereitung starten, um sicherzustellen, dass du im schriftlichen und praktischen Test überzeugen kannst.

Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch läuft ähnlich ab, wie bei jeder anderen Bewerbung um einen Ausbildungsplatz. Es geht los mit einer persönlichen Vorstellung des Bewerbers, evtl. wird dem Bewerber vorher das Unternehmen selbst kurz präsentiert. Danach geht der Interview-Partner auf die Motivation der Bewerber, die persönlichen Stärken, Schwächen und auf das Grundwissen ein. Das Vorstellungsgespräch findet in der Regel in Einzelgesprächen statt.

Achtung
Das Vorstellungsgespräch oder auch Assessment-Center ist  im Prinzip die letzte echte große Hürde im Auswahlverfahren der Feuerwehr. Bis hierhin schaffst du es aber auch nur dann, wenn du im Vorfeld in allen Tests gut abgeschnitten hast. Gelingt dir das nicht, wirst du sofort aus dem Auswahlverfahren aussortiert.

Körperliche Tauglichkeitsuntersuchung

Mit dem mündlichen Einstellungstest hast du die letzte Prüfung hinter dich gebracht, in der du wirklich gefordert wirst. Als letzte Station wartet im Auswahlverfahren der Feuerwehr jetzt nur noch die sogenannte Tauglichkeitsuntersuchung auf dich. Das klingt furchtbar spannend, im Detail handelt es sich hierbei aber einfach um eine ärztliche Untersuchung. Der Amtsarzt checkt also verschiedene Vitalfunktionen, prüft dein Sehvermögen unter die Lupe und prüft deine generelle körperliche Verfassung. Für einen gesunden Bewerber dürfte diese „Haltestelle“ also nur noch eine reine Formsache sein. Hat der Amtsarzt einer Berufung deiner Person nichts entgegenzusetzen, steht auch deiner Karriere bei der Feuerwehr nichts mehr im Wege.

Wie kann ich mich vorbereiten?

Zahlreiche Online-Tests, Apps und Bücher helfen bei der Vorbereitung auf den Einstellungstest bei der Feuerwehr. In unserem Mitgliederbereich bieten wir Feuerwehr eBooks und Feuerwehr Online-Zugänge zu zahlreichen Übungen an. Dort finden sich neben Aufgaben, viele Audiodateien und Videos zur Vorbereitung. Gerade für die Aufgaben aus den Fächern Mathe oder Deutsch ist es zudem hilfreich, einen Blick in deine alten Schulunterlagen zu werfen. Genau das Gleiche gilt natürlich für die Lernansätze in den naturwissenschaftlichen Bereichen. Aufgefallen sein wird dir zudem sicherlich, dass es sich beim schriftlichen Einstellungstest der Feuerwehr um einen enorm umfangreichen Test handelt. Mehrere Themen und Bereiche werden hier durchleuchtet, was den Schwierigkeitsgrad der Vorbereitung natürlich deutlich erhöht. Du solltest also auf jeden Fall rechtzeitig mit der Vorbereitung bzw. dem online Üben beginnen. So hast du genügend Zeit, um an deinen Schwachpunkten zu arbeiten und diese bis zum entscheidenden Tag aus der Welt zu räumen.Zusätzlich können natürlich auch ein paar Bücher beim Training helfen.

Welche Bücher helfen bei der Vorbereitung?

Die bekanntesten Bücher zu diesem Thema sind von Hesse und Schrader vom Stark-Verlag unter dem Titel „Hesse/Schrader: Testtraining Polizei und Feuerwehr“. Aber auch Kurt Guth und Marcus Mery haben mit “Der Eignungstest / Einstellungstest zur Ausbildung bei Polizei, Feuerwehr, Zoll und Bundeswehr” ein gutes Buch zur Vorbereitung geschrieben. Kostengünstig und ebenfalls empfehlenswert ist das Buch „Einstellungstest der Feuerwehr: Das sportliche Eignungsauswahlverfahren“, welches sich auf eher auf den praktischen Teil der Eignungsprüfung konzentriert.

Neben dem obigen Online-Angebot bieten wir von Plakos ein Buch zum Einstellungstest an, mit dem du für sämtliche Testfragen aus allen Themenbereichen des Tests üben kannst. Die Fragen wurden zusammen mit Experten entwickelt und bieten damit eine gute Vorbereitung auf den schriftlichen Test.

Tipp
Den Wert einer guten Vorbereitung solltest du nicht unterschätzen. Je besser du nämlich übst, desto einfacher wird dir der Test fallen – schon allein aufgrund der gesunkenen Nervosität.

Fazit: Ab zur Feuerwehr!

Schon im Kindesalter hegen viele Menschen den Wunsch, später einmal bei der Feuerwehr zu arbeiten. Wer diesen Traum wirklich in die Tat umsetzen möchte, muss allerdings einiges mitbringen. Die Feuerwehr prüft ihre Bewerber allesamt in einem umfangreichen Auswahlverfahren, in welchem gleich mehrere knifflige Prüfungen gemeistert werden müssen. Nur wer sich gut vorbereitet hat, wird so auch wirklich eine Chance auf die Karriere bei der Feuerwehr haben – gehörst du dazu?



Schreibe einen Kommentar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...