Farbenlehre – Wissensquiz / Online-Test zum Thema Farben

Farbenlehre - Wissensquiz / Online-Test zum Thema FarbenDie heutige Farbenlehre setzt sich vorrangig mit dem Farbreiz, der Farbmischung, Ordnung und Digitalisierung von Farben auseinander. In diesem Quiz können Sie Ihr Wissen über die Farben auf die Probe stellen.

Grundlagen der Farbenlehre

Noch lange bevor es die Farbenlehre gab, konnten Künstler mit Farben umgehen und großartige Werke schaffen. Die Farbenlehre ist somit nicht notwendig für die Malerei selbst, allerdings legt diese die wissenschaftlichen Grundlagen für die Fotografie und die digitale Verarbeitung von Farben. Die Farbe wird immer von Licht getragen, welche Farbe unser Auge wahrnimmt, hängt maßgeblich von Lichtverhältnissen ab. Farbreiz ist das Licht, welches unser Auge erreicht. Neben dem Farbreiz behandelt die Farbenlehre die Farbmischung, den Farbraum (Ordnen von Farben) und die Farbmetrik (Digitalisierung von Farben).

Geschichte: “Zur Farbenlehre” von Goethe (1810)

Johann Wolfgang Goethe gilt als einer der Vordenker der heutigen Farbenlehre. Sein Buch “Zur Farbenlehre”, welches 1810 erschien, ist sein wichtigster Beitrag auf dem Feld der Naturwissenschaften. Goethe definierte einen eigenen Farbkreis und bezeichnete die von Gelb nach Rot führende Seite als die Plusseite und die andere Hälfte zum Blau als die Minusseite.

Menschen und Farbtypen

Sogenannte Visagisten und Typberater bestimmen zu Beginn einer Sitzung meist den Farbtyp eines Menschen. Dadurch kann das Styling und Schmuck (Gold für warme Typen, Silber für kalte) besser abgestimmt werden. Eine Rolle bei der Typbestimmung spielen die Farben der Haut, Haare und der Augen. Die Farbtypen werden meist in vier Kategorien eingeteilt:

  • Frühlingstyp (Helle und warme pfirsichfarbene Hautfarben, helle bis rotbraune Haare)
  • Sommertyp (Rosig zarter Unterton der Haut, welcher bläulich schimmert)
  • Herbsttyp (blonde und braune Haare mit rötlicher Nuance)
  • Wintertyp (Dunkelbraunes bis schwarzes Haar mit sehr heller Haut)

Farben mischen

Aus den Primärfarben Rot, Gelb, Blau lassen sich alle anderen Farben herstellen. Im folgenden Farbkreis (nach Johannes Itten) wird dargestellt, wie die Farben gemischt, damit eine andere Farbe entsteht. Hier eine kleine Tabelle zur Mischung von Sekundär- und Tertiärfarben:

Farbe Mischung
Grün Gelb + Blau
Orange Gelb + Rot
Violett Rot + Blau

 

Bedeutung und Wirkung von Farben

Farben haben unterschiedliche Wellenlängen und strahlen somit unterschiedliche Energie aus. Diese wirkt sich auf unseren Körper und unsere Stimmungen aus. Wir können anhand unserer Kleidung, der Möbel oder Wandfarben Einfluss auf diese Stimmungen nehmen.

Die Farbe Rot

Als die Farbe des Feuers steht Rot für Liebe, Energie, Leidenschaft und Sexualität. Mit roter Kleidung fällt man auf, was wiederum Selbstbewusstsein signalisiert. Für Goethe stand die Farbe für Eifersucht. Er schrieb: Eine Umgebung von dieser Farbe ist immer ernst und prächtig.

Die Farbe Gelb

Die Farbe der Sonne strahlt Optimismus und Freude aus. In der psychischen Medizin wird die Farbe gerne therapeutisch zur Linderung von Depressionen eingesetzt. Gelb lässt kleine Räume größer wirken und kann anregend auf Unterhaltungen wirken. Nach Goethe wirkt Gelb “prächtig und edel”.

Die Farbe Blau

Blau ist die Farbe des Himmels und der Weltmeere. Diese steht für Ruhe und Vertrauen. In der Literatur wird mit Blau häufig die Sehnsucht und Ferne ausgedrückt. Blau steht aber auch für Kälte. Goethe meinte, dass blaues Glas die Gegenstände im traurigen Licht zeigen würde.

Die Farbe Grün

Die Farbe der Natur gibt uns Sicherheit und Hoffnung. Es sorgt für innere Ruhe und schafft Raum für Kreativität. Viele Menschen empfinden die Farbe Grün als die harmonischste Frage von allen, deshalb sollte diese Farbe für Räume gewählt werden, in denen man sich besonders häufig aufhält.

Die Farbe Weiß

Die Farbe von Schnee und Eis steht für Reinheit und Unschuld. So Klar wie weiß ist keine andere Farbe. Das Lichtspektrum von Weiß enthält alle anderen Farben. Im Gegensatz zu unserer Kultur, steht in China allerdings die Farbe Weiß für Trauer.

Die Farbe Schwarz

In der westlichen Welt steht die Farbe Schwarz beispielsweise für Trauer. Kann aber auch einen besonders feierlichen Charakter haben (Das Kleine Schwarze), da in der Mode Schwarz als edel und seriös gilt. Diese Farbe hat aufgrund der Dunkelheit etwas Geheimnisvolles an sich.

Die Farbe Grau

Grau liegt genau zwischen Schwarz und Weiß und steht bei uns deshalb für Neutralität und Gleichgewicht. Graue Kleidung wirkt allerdings auch langweilig, unsicher oder nüchtern.

Die Farbe Braun

Die Farbe der Erde vermittelt uns vor allem Geborgenheit. In der Geschäftwelt wird braun gerne getragen, was auch Wohlstand symbolisieren kann.

Die Farbe Cyan/Türkis

Diese kühle, frische Farbe steht für Offenheit und Freiheit.

Die Farbe Gold

Gold steht schon seit vielen Jahrhunderten für Macht und Reichtum. Genau wie die goldene Hochzeit steht die Farbe für dauerhafte Treue, für Wahrheit und Hilfsbereitschaft.

 

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.