Gehalt – Fachinformatiker/in

Fachinformatiker/innen verdienen nicht nicht nur nach, sondern auch während der Ausbildung ein gutes Gehalt. Wie viel sie letztendlich erhalten, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wir geben euch eine Übersicht über tarifliche und statistische Gehälter von Fachinformatiker/innen. Die unten genannten Zahlen dienen lediglich der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Während der dreijährigen Berufsausbildung erhalten Fachinformatiker/innen eine monatliche Vergütung. Wie hoch diese ausfällt, ist unter anderem von einer möglichen Tarifbindung des Betriebes und dem Bundesland abhängig. Nach den Tarifinformationen des Bundes und der Länder sieht die Staffelung innerhalb der Ausbildungsjahre wie folgt aus:

Beispiel Elektrohandwerk – je nach Bundesland:

  1. Ausbildungsjahr: € 550 bis € 730 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 600 bis € 810 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 700 bis € 880 brutto

Beispiel Metall- und Elektroindustrie – je nach Bundesland:

  1. Ausbildungsjahr: € 976 bis € 1.053 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 1.029 bis € 1.102 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 1.102 bis € 1.199 brutto

Zahlt der Ausbildungsbetrieb nicht nach Tarif muss er laut Berufsbildungsgesetz eine angemessene Vergütung zahlen. Die tariflichen Regelungen dienen dann zur Orientierung.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung bietet die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können von der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach Abschluss der Ausbildung kann der Start ins Berufsleben als Fachinformatiker/in beginnen. Die Fachkräfte sind dazu befähigt, Aufgaben selbstständig und eigenverantwortlich auszuüben. Dies wird natürlich mit einem höheren Einkommen entlohnt als zu Lehrzeiten. Nach der Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration liegt die beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung monatlich bei € 3.135 bis € 3.646. Die Zahlen bilden Orientierungswerte sowohl für die Vertiefung Systemintegration als auch Anwendungsentwicklung. Schaut man auf den Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit kann man jedoch eine kleine Differenz zwischen den mittleren Einkommen (Median) beider Vertiefungen erkennen:

Fachinformatiker/in Systemintegration (Median): € 3.945 brutto/Monat

Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (Median): € 3.738 brutto/Monat

So verdienen Fachinformatiker/innen für Systemintegration statistisch gesehen etwas mehr als Ihre Kollegen in der Anwendungsentwicklung. In Hessen wurden jedoch Gehälter um die € 5.202  brutto pro Monat für Fachinformatiker/innen für Anwendungsentwicklung verzeichnet. Die Spitzengehälter für Fachinformatiker/innen für Systemintegration wurden im Süden Deutschlands sowie in Hessen und Nordrhein-Westfalen verzeichnet. Hier können die Fachkräfte statistisch gesehen zwischen € 3.946 und € 5.400 € brutto monatlich verdienen. Ansonsten liegen die Gehälter beider Berufe zwischen € 2.500 und € 4.000 brutto. Wichtig ist hierbei jedoch die Berücksichtigung diverser Einflussfaktoren. Neben einer möglichen Tarifgebundenheit und dem Bundesland spielen auch die Aus- und Weiterbildung, die Tätigkeiten und die Berufserfahrung eine entscheidende Rolle. Wer über mehr Berufserfahrung verfügt, verdient i.d.R. mehr als eine frisch ausgelernte Fachkraft. Demnach kann das tatsächliche Gehalt höher oder niedriger ausfallen, als die Statistik aussagt.

Nach WSI-Tarifarchiv verdienen Fachinformatiker/innen im Tarifbereich öffentlicher Dienst Ost/West mit abgeschlossener Berufsausbildung und einer entsprechenden Tätigkeit, je nach Verantwortungsgrad, zwischen € 2.343 und € 3.246 brutto im Monat (Stand 02.2017).

Bei Hochschulabsolventen sind es nach Tarif € 3.057 – € 4.490 brutto im Monat (Stand 02.2017).

Nach drei Jahren Berufserfahrung und einer Einstellung in eine leitende Position sind es nach Tarif € 3.657 bis € 5.524 brutto (Stand 02.2017).

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Eine Aufstiegsweiterbildung als Softwareentwickler/in oder als Komponentenentwickler/in wäre ein Schritt, um eine Tätigkeit in einer Führungsposition aufzunehmen. Entsprechend locken attraktive Gehälter. Softwareentwickler/innen können nach Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration zwischen € 3.504 und € 3.960 brutto im Monat verdienen. Bei Komponentenentickler/innen können es € 3.504 bis € 3.960 brutto sein.

Alternativ kann z.B. ein Studium im Fach Informatik weitere Karrierepfade eröffnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.