Einstellungstest Köln: Alle Infos zu Testfragen und Berufsmöglichkeiten

Kommunen und Städte genießen als Arbeitgeber einen guten Ruf. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es sich hierbei immer um Vorreiter in verschiedenen Bereichen handelt, wie zum Beispiel der Elternzeit oder auch der generellen Vereinbarkeit von Arbeit und Familie. Zusätzlich dazu versprechen Städte wie Köln oder andere Metropolen ihren Mitarbeitern ein gutes Gehalt und einen zukunftssicheren Arbeitsplatz. Um dir diesen zu verdienen, musst du aber im Vorfeld einen Eignungstest Stadt Köln bestehen. Möglich ist das natürlich, du musst dich hierfür aber auf jeden Fall gut vorbereiten.

Einstellungstest Köln

Stadt Köln Stellenangebote: Zahlreiche Möglichkeiten für dich

Zunächst einmal ist sicherlich interessant zu erwähnen, dass dir die Stadt Köln oder generell die Kommunen in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung stellen, deine beruflichen Wünsche für die Zukunft zu verwirklichen. Du kannst zum Beispiel ganz „klassisch“ für die Stadtverwaltung Köln als Verwaltungsfachangestellte oder Verwaltungsfachangestellter arbeiten, aber auch beim Ordnungsamt Köln, bei den Abwasserwerken, im Bauamt oder bei den Verkehrsbetrieben anfangen. Generell lässt sich also sagen, dass im Bereich öffentlicher Dienst ganz unterschiedliche Richtungen eingeschlagen werden können. Zusätzlich dazu hast du in der Regel die Wahl, ob du eine klassische Ausbildung durchlaufen möchtest oder bei Erfüllung aller notendigen Voraussetzungen ein duales Studium startets.

Tendenziell ist es dabei so, dass sich mehr Menschen bewerben, als es freie Stellen bei der Kommune gibt. Ergo: Nicht jeder Bewerber wird auch wirklich angenommen. Aus diesem Grund wird im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein Einstellungstest Stadt Köln durchgeführt. Dieser dient dazu, die passenden Bewerber aus der breiten Masse aller Bewerber herauszufiltern.

Achtung
Im Anschluss an deine Bewerbung musst du dein Können und Wissen in einem Einstellungstest unter Beweis stellen. Um dich auf diesen vorzubereiten, solltest du unseren Online-Kurs nutzen.

Einstellungstest Stadt Köln: Was kommt auf mich zu?

Rund um den Einstellungstest der Stadt Köln muss erst einmal festgehalten werden, dass dieser in ganz unterschiedlichen Varianten existiert. Der Grund hierfür liegt auf der Hand: Da es zahlreiche unterschiedliche Berufe gibt, müssen für diese natürlich auch die einzelnen Voraussetzungen überprüft werden. Diese variieren und so variieren auch die Anforderungen und Inhalte in den Einstellungstests. Das gilt allerdings nur für die detaillierten Fragen. Die übergeordneten Themen bleiben in der Regel fast immer identisch. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob du dich vielleicht bei einem Unternehmen in der Stadt Köln und nicht bei der Kommune direkt bewerbe möchtest. Einstellungstests sind mittlerweile ein fester Bestandteil im Bewerbungsverfahren und werden auch bei Polizei, Bundeswehroder eben der freien Wirtschaft genutzt. Was dich im Einstellungstest der Stadt Köln erwartet, siehst du hier:

  • Allgemeinwissen
  • Berufsbezogenes Fachwissen
  • Mathematikkenntnisse
  • Rechtschreibkenntnisse
  • Logisches Denken
  • Merkfähigkeit
  • Multi-Tasking-Test

Allgemeinwissen

Egal, ob im Stadt Köln Feuerwehr Einstellungstest oder im Einstellungstest das Ordnungsamt bzw. einen anderen Bereich: Dein Allgemeinwissen wird immer geprüft. Natürlich geht es hier um allgemeine Themen wie die Weltpolitik, internationale Beziehungen oder Strukturen in der Bundesrepublik Deutschland. Da du für die Stadt Köln tätig werden möchtest, kannst du dich aber auch auf regionale Fragen zur Stadt oder der Rhein-Region einstellen.

Berufsbezogenes Fachwissen

Welche Aufgaben in diesem Bereich genau auf dich warten, hängt natürlich davon ab, für welchen Beruf du dich entschieden hast. In der Verwaltung sind zum Beispiel andere Künste gefragt, als wenn du dich bei den Abwasserwerken der Stadt bewirbst.

Mathematikkenntnisse

Die Intensität und Schwere in diesem Bereich hängt ebenfalls davon ab, für welchen Beruf du dich entscheidest. Interessenten für Technische Berufe sollten hier schon etwas feineres Wissen mitbringen, in der Regel reichen aber für andere Berufe auch die Grundrechenarten, die Prozentrechnung und der Dreisatz.

Rechtschreib- und Sprachkenntnisse

Arbeitest du für eine Kommune, bedeutet das oftmals, dass du in direktem Kontakt mit den Bürgern stehst. Falls nicht, musst du dich natürlich trotzdem mit Kollegen oder auch Vorgesetzten austauschen, Berichte schreiben oder ähnliche Dokumente verfassen. Gute Rechtschreib- und Sprachkenntnisse sind dementsprechend Pflicht und nicht verhandelbar. Überprüft wird in diesem Testbereich dein Umgang mit der Grammatik, gleichzeitig werden aber auch dein Wortschatz und die Zeichensetzung überprüft.

Logisches Denken

Der Bereich logisches Denken lässt sich als vielseitiger Testbereich bezeichnen, denn hier können ganz unterschiedliche Aufgaben auf der Planung stehen. Denkbar ist zum Beispiel, dass dir gewisse Figuren vorgelegt werden und du zum Beispiel identischen Figuren oder Spiegelungen und ähnliches entdecken musst. Hilfreich ist es für diese Kategorie definitiv, wenn du im Vorfeld des Tests zahlreiche Übungsaufgaben absolvierst. Einige Aufgaben werden dir dann vermutlich bekannt vorkommen und die Sache fällt dir deutlich leichter.

Merkfähigkeit

Es kommt eigentlich in jedem Beruf vor, dass du dir kleinere oder auch größere Dinge merken musst. Ob du das auch kannst, wird im Test der Merkfähigkeit unter Beweis gestellt. Hier wird dir also beispielsweise ein Foto oder Video gezeigt, deren Inhalte du dir innerhalb kurzer Zeit einprägen musst. Nach dieser Zeit wird dann überprüft, wie viel du noch widergeben kannst. Zum Beispiel durch Fragen zum Foto, die beantwortet werden müssen.

Multi-Tasking-Test

Mehrere Dinge auf einmal erledigen zu können ist für viele Berufe ebenfalls eine wichtige Voraussetzung. In der Verwaltung bist du zum Beispiel vielleicht gerade mit einer Aufgabe beschäftigt, musst gleichzeitig aber auch eine Frage am Telefon beantworten. Derartige Situationen tauchen immer wieder auf und werden im Test daher simuliert.

Achtung
Der Einstellungstest ist in der Regel ein K.O-Kriterium. Solltest du hier also keine überzeugenden Leistungen zeigen, wirst du aus dem Auswahlverfahren ausscheiden.

Wie geht es nach dem Eignungstest weiter?

Schriftlicher Einstellungstest Stadt Köln auf der einen, mündlicher Einstellungstest auf der anderen Seite. Bist du mit dem schriftlichen Teil durch, wartet nach unseren Erfahrungen noch der mündliche Einstellungstest auf dich. Auch hier variieren die Inhalte wieder stark und hängen ganz besonders stark davon ab, für welchen Beruf du dich entscheidest. Ist gehobener Dienst bzw. das Studium dein angepeilter Berufswunsch, musst du im Auswahlverfahren im Anschluss an den schriftlichen Test in der Regel ein sogenanntes Assessment-Center durchlaufen. In diesem werden dir mehrere Aufgaben gestellt, so dass du dich in einem Kurzvortrag, einer Gruppendiskussion oder einem Einzelgespräch behaupten musst.

Siehst du deine berufliche Zukunft im Anschluss an eine Ausbildung, fällt der mündliche Teil im Auswahlverfahren etwas kürzer aus. Hier musst du normalerweise nur noch ein Vorstellungsgespräch meistern, in welchem dir zum Beispiel Fragen zu deiner Motivation oder deiner Persönlichkeit gestellt werden. Dieses dient also vor allem zum Kennenlernen, gleichzeitig schätzt die Kommune durch das Gespräch aber auch ein, ob du für die Arbeit bei der Stadt wirklich in Frage kommst.

Üben für den Einstellungstest: So solltest du dich vorbereiten

Der Einstellungstest Köln ist natürlich kein Hexenwerk und jeder Bewerber hat im Prinzip reelle Chancen darauf, sich erfolgreich zu beweisen. Dennoch handelt es sich auch um einen anspruchsvollen Test, in den du keinesfalls einfach so unvorbereitet starten solltest. Vielmehr gilt es, sich intensiv vorzubereiten und die verschiedenen Bereiche mindestens einmal alle durchzugehen. Online kannst du wunderbar für den Einstellungstest üben und Demovarianten mit Anzeigen der korrekten Antworten durchgehen. Wirklich viel schiefgehen dürfte dann nicht mehr. Unser Tipp: Starte frühzeitig mit der Vorbereitung, denn nur so kannst du sicherstellen, dass du am Ende auch alle Aufgaben meistern kannst. Darüber hinaus empfehlen wir dir gerade für die Aufgaben im Bereich der Mathematik einen Blick in alte Schulunterlagen. Für den Bereich des Allgemeinwissens wiederum solltest du dich mit der Historie, aber auch mit tagesaktuellen Themen beschäftigen.

Auch auf die mündlichen Prüfungen kannst du dich vorbereiten. Am einfachsten geht das, wenn du einen Freund oder ein Familienmitglied bittest,mit dir zum Beispiel das Bewerbungsgespräch durchzuspielen. So kannst du dir passende Antworten für das „echte“ Interview zurechtlegen und in diesem dann einen besseren Eindruck hinterlassen.

Achtung
Nochmal zur Erinnerung sei gesagt, dass du im Auswahlverfahren alles zeigen musst, was du kannst. Nur hier kannst du beweisen, dass du das Zeug für deinen jeweiligen Berufswunsch hast.

Fazit: Test meistern und für die Stadt Köln arbeiten

Die beruflichen Möglichkeiten in Köln sind enorm vielzeitig. Von Abwassertechniker über Call Center bis hin zum Zerspannungsmechaniker bietet die Rhein-Metropole zahlreiche unterschiedliche Wege an. Besonders interessant sind dabei die Berufe unter der Obhut der Stadt, denn hier sind die Zukunftsaussichten hervorragend. Allerdings musst du dich im Vorfeld auch gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen. Das wiederum funktioniert nur, wenn du dich gut auf das Auswahlverfahren und den Einstellungstest vorbereitest. Je früher du damit startest, desto selbstbewusster wirst du am Testtag auftreten und desto besser wird vermutlich auch deine Leistung im Eignungstest Stadt Köln sein.



 

Bildquellen

  • Einstellungstest Köln: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...