Eignungstest HF Pflege: Aufgaben, Vorbereitung und mehr

Beschäftigten in der Pflege stehen in der Schweiz durchaus gute Zeiten in Aussicht, denn die Gesellschaft ist immer stärker auf Fachkräfte in diesem Bereich angewiesen. Wer sich für eine Ausbildung an der höheren Fachschule entscheidet, muss dabei im Vorfeld den sogenannten Eignungstest HF Pflege meistern. Zusätzlich warten noch weitere Herausforderungen, welche wir uns im Folgenden einmal genauer ansehen wollen.

Eignungstest HF Pflege

Berufsbild Pflegefachmann/Pflegefachfrau

Wer seine Ausbildung im Careum erfolgreich abschließen konnte, kann anschließend als Pflegefachmann oder Pflegefachfrau eigenes Geld verdienen. Doch wie genau sieht der Arbeitsalltag eigentlich aus? Pflegefachkräfte sind verantwortlich für die Durchführung der pflegerischen Prozesse. Dieser richtet sich nach der jeweiligen Behandlungsphase des Patienten. So muss zum Beispiel erst einmal eine Diagnose erstellt werden, gleichzeitig wird überprüft, welche Stadien der Patient bis jetzt durchlaufen hat und welche Behandlungspläne entworfen werden können. Neben den eigenverantwortlichen Arbeiten gehört zum Alltag der Pfleger und Pflegerinnen aber auch der Austausch mit den behandelnden Ärzten, die Kommunikation mit den Patienten bei Rückfragen oder die Qualitätssicherung während der Behandlungen.

Achtung
Den Eignungstest wirst du nur dann erfolgreich meistern können, wenn du dich auf diesen intensiv vorbereitest. Hierfür wiederum empfehlen wir dir unseren Online-Kurs!

Zulassungsverfahren: Wie werde ich Pflegefachmann oder Pflegefachfrau?

Wer sich in Schaffhausen, Bern, Winterthur oder einem anderen Kanton der Schweiz bewirbt, kann sich den Erfahrungen zufolge immer auf ein umfangreiches und intensives Auswahlverfahren einstellen. Das sogenannte Zulassungsverfahren besteht dabei aus insgesamt drei Schritten, die im Anschluss an das erfolgreiche Einreichen deiner Bewerbung auf dem Plan stehen:

  • Eignungstest
  • Eignungspraktikum
  • Eignungsgespräch

Beim Eignungstest HF Pflege handelt es sich um einen Test, der deine intellektuelle Eignung für den Beruf herausfinden soll. Im weiteren Verlauf gehen wir auf diesen noch genauer ein. Nach dem Test steht dann ein mehrtägiges Eignungspraktikum auf dem Programmplan, ehe zum Abschluss noch einmal die persönliche Eignung in einem Eignungsgespräch ermittelt wird. Wichtig: Zwischen dem bestandenen Eignungstest und dem Eignungsgespräch dürfen nicht mehr als 18 Monate liegen.

Gut zu wissen
Um am Eignungstest teilnehmen zu dürfen, musst du mindestens 17 Jahre alt sein. Bestehst du, hat dieses Ergebnis für insgesamt drei Jahre Gültigkeit.

Eignungstest HF Pflege: Diese Übungen erwarten dich

Der Eignungstest für Pflegefachfrau HF oder Pflegefachmänner HF ist keinesfalls zu unterschätzen. Du wirst in verschiedenen Aufgabenbereichen geprüft und musst idealerweise natürlich in allen Bereichen eine gute Leistung zeigen können. Insgesamt nimmt der Eignungstest ungefähr drei Stunden Zeit in Anspruch, wobei allein schon rund zweieinhalb Stunden auf den sogenannten Intelligenztest entfallen. Nachfolgend siehst du, welche kognitiven Fähigkeiten im Eignungstest überprüft werden:

  • Beobachtungsfähigkeit
  • Deutschverständnis
  • Mathematische Kenntnisse
  • Logisch-analytisches, figur-räumliches Denken
  • Kurzzeitgedächtnis
  • Persönlichkeitsbeschreibung

Nur wenn du im schriftlichen Eignungstest überzeugen konntest, geht es für dich anschließend mit dem Eignungspraktikum weiter. Hier wirst du für mindestens zwei Tage im Praxisdienst eingesetzt und musst dann zeigen, dass du neben dem theoretischen Wissen auch praktische Fähigkeiten besitzt. Gut zu wissen ist in diesem Zusammenhang für dich aber auf jeden Fall, dass du den schriftlichen Eignungstest einmal wiederholen kannst, falls deine Leistungen nicht ausgereicht haben.

Ebenfalls gut zu wissen
Wiederholen kannst du alle Stationen im Zulassungsverfahren genau einmal. Also nicht nur den schriftlichen Eignungstest, sondern auch das Eignungspraktikum oder das Eignungsgespräch.

Vorbereitung für den Eignungstest HF Pflege

Es ist ganz gleich, ob es sich um den HF Pflege Zürich Eignungstest oder den Eignungstest in einem anderen Kanton handelt: Deine Chancen steigen deutlich, wenn du dich intensiv auf die Testfragen und das gesamte Zulassungsverfahren vorbereitest. Dazu gehört zum Beispiel, dass du dir Muster der Aufgaben besorgst, um mit diesen dann üben zu können. Online geht das problemlos, zudem werden dir neben den Fragen auch noch die korrekten Antworten präsentiert. Der Lerneffekt ist also enorm. Gleichzeitig ist es durchaus ratsam, einen Blick in alte Schulunterlagen zu werfen. Das hilft dir vielleicht beim Deutschverständnis oder auch den mathematischen Kenntnissen weiter. In jedem Fall aber hilft es dir, wenn du dich frühzeitig und fokussiert auf den Eignungstest vorbereitest. Vergessen solltest du dabei allerdings nicht, dass der schriftliche Eignungstest hier nicht die einzige Herausforderung für dich sein wird. Stattdessen musst du auch im Kopf behalten, dass du dich praktisch und im direkten Gespräch mit zwei Experten ebenfalls behaupten musst.

Fazit: Mit der richtigen Vorbereitung packst du den Test

Zugegeben: Der Eignungstest HF Pflege ist nicht unbedingt einfach zu schaffen. Allerdings gilt gleichzeitig auch, dass du deine Chancen auf eine erfolgreiche Teilnahme mit der richtigen Vorbereitung deutlich erhöhen kannst. Du solltest rechtzeitig mit dem Training beginnen und dabei jederzeit im Hinterkopf behalten, dass du ganz unterschiedliche Aufgaben aus verschiedenen Bereichen erledigen musst. Zusätzlich dazu solltest du das persönliche Gespräch nicht vergessen, denn auch hier wird deine Eignung noch einmal gründlicher unter die Lupe genommen. Alles in allem steht und fällt dein Erfolg hier also mit der Vorbereitung. Je besser du übst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du dir deinen Ausbildungsplatz auch sichern kannst.



 

Bildquellen

  • Eignungstest HF Pflege: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...