Psychologischer Eignungstest der Arbeitsagentur – Aufgaben/ Lösungen

Psychologischer Eignungstest der Arbeitsagentur - Aufgaben/ LösungenDer psychologische Eignungstest der Arbeitsagentur läuft ähnlich ab wie Eignungstests, die beispielsweise Bewerber um einen Ausbildungsplatz oder einen Studienplatz in Unternehmen und Universitäten durchlaufen.

Was ist der berufspsychologische Test?

Ein psychologischer Test der Arbeitsagentur kommt für mehrere Personengruppen in Frage. Relevant ist der Test zum Beispiel dann, wenn eine Umschulung gemacht wird oder ein Jugendlicher noch nicht zu 100 Prozent über seine berufliche Zukunft Bescheid weiß. Wir haben uns für dich mit dem Thema im Folgenden einmal genauer beschäftigt und dabei überprüft, woraus ein psychologischer Test vom Arbeitsamt besteht. Optimal also für dich, um dich auf diesen richtig vorzubereiten.

Der berufspsychologische Service der Arbeitsagentur ist für eine breite Zielgruppe ausgelegt. Jugendliche, die nach einem Gespräch mit dem Berufsberater nicht weiter wissen, können diesen Dienst zum Beispiel in Anspruch nehmen. Auch Erwachsene mit gesundheitlichen Problemen, Berufserfahrene mit einer längeren Auszeit und Arbeitssuchende, die bei Ihrer bisherigen Tätigkeit nur wenig Erfolg gehabt haben. Häufig setzt die Nutzung eines Bildungsgutscheins für eine Umschulung den Besuch des berufspsychologischen Tests voraus.

Warum muss ich den Test machen?

Beim Eignungstest der Arbeitsagentur gibt es ein bestimmtes Ziel: Es soll die Eignung der Testperson für einen bestimmten Beruf untersucht werden. Bei der Beurteilung der Eignung wird getestet, ob die Testperson über die für einen Beruf erforderlichen Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten verfügt. Weiterhin werden bei diesem speziellen Eignungstest die Interessen, Zielen und Lebensorientierung der Testperson berücksichtigt. Danach wird ein Gutachten erstellt, ob diese sich mit dem gewünschten Beruf decken.

Ein psychologischer Test beim Arbeitsamt kann unterschiedliche Gründe haben. Auf jeden Fall aber solltest du nach unseren Erfahrungen wissen, dass dieser Test vor allem als Hilfe zu sehen ist. Die Arbeitsagentur unterstützt dich bei der Suche nach einem neuen Beruf oder dann, wenn du wegen Umschulung  gerne den Beruf wechseln möchtest. Gedacht sind die Aufgaben dann zum Beispiel dafür, um herauszufinden, ob der neue Beruf für dich überhaupt geeignet ist oder ob du dich doch lieber in eine andere Richtung orientierst. Zusätzlich dazu kommt ein psychologischer Test Agentur für Arbeit aber auch für Jugendliche in Frage, die gerne wissen wollen, welche Berufe für sie interessant sein könnten.

Psychologischer Test Arbeitsamt

Zur Info
Es hilft auf jeden Fall, sich auf den psychologischen Test bei der Agentur für Arbeit vorzubereiten. Die optimale Unterstützung für deine Vorbereitung liefert dabei unser Online-Kurs.

Zielgruppen des psychologischen Eignungstests
Der psychologische Dienst der Arbeitsagentur prüft in den meisten Fällen, ob sich die Person für eine bestimmte Weiterbildungsmaßnahme eignet.  Oftmals sind es Testpersonen, die eine Kostenübernahme für eine Weiterbildungsmaßnahme oder einen (Lkw-)Führerschein von der Arbeitsagentur wünschen. Der Test soll häufige Abbrüche vermeiden und somit viel Zeit und Kosten dem Kandidaten und der Arbeitsagentur ersparen. Nicht selten verlangt die Arbeitsagentur neben dem Bestehen des Eignungstests auch einen Nachweis über eine Übernahme nach der erfolgten Weiterbildungsmaßnahme.

Wie ist der Ablauf?

Die genauen Inhalte im Test hängen davon ab, für welchen Beruf du dich interessierst. Bei einer Ausbildung als Erzieherin, in der Reha oder bei einer Umschulung Altenpfleger kommen so also jeweils andere Fragen auf. Und diese unterscheiden sich noch einmal von den Inhalten im psychologischer Test Agentur für Arbeit Studium. Eine einheitliche Aussage zur Dauer lässt sich so also nicht treffen, ein wenig Zeit solltest du aber einplanen – auch wenn es sich nicht um 6 Stunden oder mehr handeln wird.

 

Die Fragestellungen im psychologischen Eignungstest ähneln den Eignungstest Fragen für bestimmte Ausbildungsberufe. Je nachdem um welche Weiterbildungsmaßnahme es sich konkret handelt, können unterschiedliche Aufgaben gestellt werden. Ausgeführt wird der Test gleichzeitig mit anderen Teilnehmern, welche sich ebenfalls beruflich neu orientieren. Begleitet wird der Test von ausgebildeten Psychologen. Der Eignungstest besteht aus persönlichen Gesprächen und einem Testverfahren. Am Ende werden die Testergebnisse zusammen mit dem Psychologen besprochen. Test am Computer ist so aufgebaut, dass zunächst einfache, danach immer schwierigere Aufgaben gestellt werden.

Welche Aufgaben kommen dran?

Ein medizinisch-psychologischer Test Arbeitsamt besteht immer aus unterschiedlichen Aufgaben. Aus welchen Bereichen diese stammen können, siehst du hier. Es hilft, sich im Vorfeld schon einmal genauer mit den Aufgaben zu beschäftigen und sich so Testaufgaben bzw. Beispielaufgaben in einem PDF anzusehen oder mit ähnlichen Übungen zu üben. Jetzt aber erst einmal zurück zur Frage: „Was kommt dran?“:

Die Aufgaben können sich zusammen setzen aus den Themenbereichen AnologieZahlenreihenMatrizenWürfelaufgabenVorstellungsvermögenTechnik und MechanikGrundrechenartenBruchrechnenProzentrechnen und Textaufgaben. Je nachdem für welche Berufsgruppen sich die Testperson interessiert, kommen unterschiedliche Aufgabenstellungen vor. Oben sind einige Beispielaufgaben auf dem psychologischen Eignungstest der Arbeitsagentur zusammengetragen.

Generell lässt sich sagen, dass die Fragen zum Beispiel im Bereich Mathe für verschiedene Berufsfelder wie einen Kaufmann, eine Bürokauffrau oder auch eine Umschulung Steuerfachangestellte wichtig sind. Hier werden dir unterschiedliche Aufgaben gestellt, zu denen beispielsweise Zahlenreihen, Prozentrechnen, Bruchrechnungen oder die Grundrechenarten gehören. Einen Taschenrechner darfst du natürlich nicht verwenden. Unterm Strich lässt sich der Einstellungstest psychologischer Test Arbeitsamt also durchaus mit einem regulären Einstellungstest im Auswahlverfahren eines Unternehmens vergleichen.

Achtung
Generell ist zum psychologischen Test zu sagen, dass dieser feststellen soll, ob du für einen gewünschten Beruf auch geeignet bist. Dementsprechend solltest du dir Mühe geben, um dir so deinen gewünschten Arbeitsplatz auch sichern zu können.

So bereitest du dich auf optimal auf den Test vor

Vollkommen unvorbereitet solltest du an den psychologischen Test natürlich nicht herangehen. Stattdessen hilft es, sich zumindest ein kleines bisschen vorzubereiten und so unter Umständen auch sicherzustellen, dass wirklich passende Berufsangebote gefunden werden können. Natürlich bist du nicht der erste Mensch, der diesen Test durchführt, so dass du dir im Internet zum Beispiel mehrere Erfahrungsberichte oder ähnliches durchlesen kannst. Hinsichtlich der unterschiedlichen Aufgaben lässt sich festhalten, dass diese natürlich lösbar sind und mit der richtigen Vorbereitung auch ein guter Eindruck hinterlassen werden kann. Gerade bei den mathematischen Aufgaben ist es daher ratsam, sich im Vorfeld noch einmal mit alten Schulunterlagen oder auch Testaufgaben im Internet zu beschäftigen. So kommen möglicherweise noch einmal Dinge zurück ins Gedächtnis, die für den Test wichtig sind.

Ansonsten musst du für den Test aber keine besonderen Vorbereitungen treffen und solltest im psychologischen Bereich vor allem natürlich auftreten. Nervös werden musst du also nicht, denn mit der richtigen Vorbereitung dürftest du hier insgesamt also keine ganz großen Probleme haben.

Gut zu wissen
Solltest du kein überzeugendes Ergebnis abliefern, kannst du den Test beim Arbeitsamt natürlich noch einmal machen. Hier gestaltet sich der Prozess also deutlich relaxter als zum Beispiel im Auswahlverfahren vieler Unternehmen, wo du mit einer schwachen Leistung einfach aussortiert wirst.

Fazit: Mühe geben und gut präsentieren

Der Test ist bei der Bundesagentur für Arbeit im Jahre 2018 zwar keine Pflicht, dennoch solltest du dich intensiv vorbereiten und deine Chancen im Zusammenhang mit diesem Test wahrnehmen. Ganz gleich, ob du eine Umschulung im Bereich der Altenpflege, in andere Bereiche der Pflege oder eine vollkommen andere Richtung gehen möchtest. Der Test hilft dir dabei, herauszufinden, ob diese Richtung für dich geeignet ist. Je besser du hier also abschneidest und dich anstrengst, desto passender wird auch das jeweilige Ergebnis ausfallen. Hilfreich ist es daher auch, sich zumindest im Vorfeld des Tests einmal intensiver mit den möglichen Testaufgaben und Anforderungen zu beschäftigen.


product-box-2018-psyhologischer-test-1
Berufswahl_PAS-min
Bewerbungsbuch_PAS

Bildquellen

  • Psychologischer Test Arbeitsamt: Pixabay

10 Gedanken zu “Psychologischer Eignungstest der Arbeitsagentur – Aufgaben/ Lösungen”

  1. Dieser Test hier ist einfach…und der psychologische beim Arbeitsamt is weniger schlimm als man befürchtet. Habe ihn heute hinter mich gebracht weil ich eine Umschulung zur Immobilienkauffrau anstrebe. Man muss sich über einen längeren Zeitraum halt konzentrieren aber die Aufgaben an und für sich sind wirklich nicht sooooo schwer.

  2. Ich habe heute den Test ebenso hinter mir gebracht. Da ich eine Umschulung zur Kauffrau für Büromanagement anstrebe, kann ich dementsprechend nur die Angaben zu der Prüfung, die dieses Berufsfeld beinhaltet, machen. Nach dem Gespräch mit der Psychologin, wo mir eigentlich nur der Ablauf des Tests erklärt wurde, ging es in den Test-Raum mit den Computern. Alle Aufgaben werden am PC gemacht. Vor jedem Aufgabenbereich wird einem schlüssig erklärt, wie man die Aufgaben lösen muss. Danach kommen ein paar Probeaufgaben, um sicher zu gehen, dass man es auch verstanden hat. Die Beispiele sind super leicht und logisch, bei den Aufgaben ist es aber nicht immer so, bzw. die Schwierigkeit steigt mit jeder Aufgabe (wie in den Tests hier auch). Zuerst schreibt man Diktat, bzw. es werden Sätze vorgelesen und man muss das fehlende Wort eintragen. Danach kamen folgende Aufgabenfelder: Wortbeziehungen (2 von 4 Wörter finden die gleiche oder gegenteilige Bedeutung haben), logisches Denken (Figurenreihe fortführen), Zahlenreihen, mathematischen Textaufgaben (Prozentrechnen, auch Dreisatzaufgaben waren dabei), Rechenaufgaben mit Teilen (Bruch- bzw. Komma-Aufgaben). Das schwerste Bereich für mich war die Gedächtnisaufgabe, in der man auf dem Stadtplan eine Bus Route (mit Namen der Stationen) fortlaufend gezeigt bekommen hat und danach alle Stationen namentlich in der richtigen Reihenfolge wiedergeben musste. Es geht alles ziemlich schnell aber fürs Eintragen gibt es keine zeitliche Begrenzung. Am Ende waren es sogar 8 Stationen. Da muss man sich wirklich eine gute Eselsbrücke einfallen 😉 Ich hatte keine Flächenaufgaben, keine Zinsrechnungen, keine Kommasetzung-Aufgaben, keine Groß- und Kleinschreibung. Bei manchen Aufgaben gab es zeitliche Vorgaben, bei manchen nicht (sogar bei Rechenaufgaben mit +,-,x,: gab es keine, was mich persönlich sehr gewundert hat. Ich habe mir noch ein paar anderen Unterlagen zum Üben geholt (Kurt Guth/Marcus Mery: Der Eignungstest zur Ausbildung zum Bürokaufmann – für alle kaufmännischen Berufe geeignet) und muss sagen, dass das definitiv unnötig war. Die Aufgaben, die in dieser Plattform zu finden sind, reichen völlig aus 🙂 Anschließend hatte ich zwei Fälle aus der Berufspraxis: 1. der Kunde hat nach mehreren Anschreiben immer noch die Rechnung nicht bezahlt und sie sind jetzt von dem Chef beauftragt worden, den Kunden anzurufen. Wie klären Sie das? 2. der Kunde hat das Angebot, auf das es schon seit Tagen wartet, immer noch nicht erhalten. Er ruft bei euch in der Firma an. Was machen Sie? Die beiden Fälle bzw. eure Vorgehensweise müsst ihr schriftlich auf einem Stück Papier kurz darstellen. Diese werden nach der Auswertung der anderen Aufgaben, die ihr am PC gemacht habt, nochmal mit der Psychologin besprochen. Danach stellte sie noch paar Fragen bezüglich der Umschulung, die zu einem persönlich relevant sind. Und das war`s 🙂 Ich habe die Prüfung ohne Probleme bestanden, das schafft ihr auch! Viel Glück!!!

Schreibe einen Kommentar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...