DGQ Prüfung: So sieht die Prüfung im Detail aus

Die Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. ist in Deutschland die offizielle Dachorganisation, welche für Weiterbildungen zum Beispiel im Bereich des Qualitätsmanagements zuständig ist. Die DGQ führt aber nicht nur die Fort- bzw. Weiterbildungen durch, sondern gleichzeitig auch die dazugehörige DGQ Prüfung. Diese kann in ganz unterschiedlichen Bereichen durchlaufen werden, dementsprechend können dich auch verschiedene DGQ Prüfungsfragen erwarten. Wir zeigen dir nachfolgend, was das genau für dich auf deinem Weg zum Qualitätsmanager oder zur Qualitätsmanagerin bedeutet und welche Vorteile eine erfolgreiche Prüfung mit sich bringt.

DGQ Prüfung

Abkürzung DGQ: Was ist das?

Die Abkürzung DGQ steht für die Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. Hierbei handelt es sich also um einen eingetragenen Verein, der für Weiterbildungen bzw. Fortbildungen in den Schwerpunktbereichen Qualität und Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit und Umwelt anbietet. Hierzu gehören die entsprechenden Prüfungen, für die erfolgreiche Teilnehmern ein Zertifikat erhalten. Dieses Zertifikat bescheinigt den Teilnehmern, dass sie ausreichend Wissen und Können im jeweiligen Bereich mitbringen – sowohl für die Arbeit auf nationaler Eben als auch für die Arbeit auf internationaler Ebene. Wer ein entsprechendes Zertifikat vorweisen kann, gilt also als echte Fachkraft und kann damit in seiner Bewerbung sicherlich einige Pluspunkte sammeln.

Achtung
Wenn du die DGQ Prüfung erfolgreich meistern möchtest, empfehlen wir dir für deine Vorbereitung unserenOnline-Kurs!

Die DGQ Prüfung: Das erwartet dich

Bevor wir uns die DGQ Prüfung genauer ansehen, wollen wir schon einmal einen kurzen Blick auf die Rahmenbedingungen der Prüfung werfen. Du solltest zum Beispiel wissen, dass sich die Prüfung in einen mündlichen und einen schriftlichen Prüfungsteil untergliedert. In beiden Fällen wird die Prüfung unter Aufsicht durchgeführt, Hilfsmittel dürfen natürlich nicht verwendet werden. Allerdings: Sollten Hilfsmittel für die Lösung von Aufgaben zwingend notwendig sein, werden dir diese zur Verfügung gestellt.

Schriftliche Prüfung

Für den schriftlichen Teil der Prüfung stehen dir zeitlich insgesamt 30 Minuten zur Verfügung. In dieser Zeit musst du 20 Fragen beantworten, die als Multiple Choice Aufgaben gestellt werden. Bedeutet für dich also: Bei jeder Frage gibt es mehrere Antwortmöglichkeiten, aus denen du die passende Lösung für die Fragen Prüfung auswählen musst. Was für Fragen dich genau erwarten, zeigen unsere drei Beispiele im Folgenden:

  1. Was ist kein Bestandteil des Regelkreises des Qualitätsmanagements im eigentlichen Sinne?
    a) Qualitätsverbesserung
    b) Qualitätslenkung
    c) Qualitätssicherung
    d) Qualitätsplanung
  2. Wie heißt das Stichwort für die DIN EN 60812 der FEMA?
    a) HACCP
    b) DRBFM
    c) Fehlzustandsart- und auswirkungsanalyse
    d) Ausfalleffektanalyse
  3. Wobei handelt es sich nicht um eine Prozessregelkarte?
    a) np-Karte
    b) z-Karte
    c) ImR-Karte
    d) XbarS-Karte

Mündliche Prüfung

In der mündlichen Prüfung handelt es sich in aller Regel um eine oder mehrere Problemstellungen, die hier erklärend gelöst werden müssen. In erster Linie geht es dabei um die Überprüfung der praktischen Fähigkeiten des Prüflings, wobei auch hier nur eine begrenzte Prüfungszeit zur Verfügung steht. Prüflinge sollten in der mündlichen Prüfung daher mit den wichtigsten Teilen beginnen, um sich für diese den Großteil der Punkte sichern zu können.

Tipp
Du hast die Prüfung nicht bestanden, wenn du nicht mindestens 60 Prozent aller verfügbaren Punkte erreichen konntest. Die gute Nachricht: Du kannst die Prüfung komplett wiederholen oder lediglich den Prüfungsteil, in welchem deine Prüfungsergebnisse nicht ausreichend waren.

Fazit: Nur mit der Prüfung geht es zum Zertifikat

Um zum Beispiel in einem Unternehmen als interner Auditor, Messtechniker oder Qualitätsbeauftragter arbeiten zu können, muss im Vorfeld die DGQ Prüfung absolviert werden. Hierbei handelt es sich um eine zweigeteilte Prüfung, welche neben einem mündlichen Aufgabenbereich auch noch einen schriftlichen Prüfungsteil umfasst. Und wer überzeugen möchte, muss in beiden Bereichen gute Leistungen vorweisen können. Alles beginnt damit, dass du dich erst einmal über die verschiedenen Prüfungstermine informierst und dich dann rechtzeitig zur Prüfung anmeldest. Anschließend solltest du direkt mit der Vorbereitung beginnen, denn die Fragen kommen in diesem Test aus ganz unterschiedlichen Bereichen. Heißt also für dich: Beim Üben solltest du ebenfalls die verschiedenen Bereiche durcharbeiten und so sicherstellen, dass du in allen Prüfungsfragen gute Antworten abliefern kannst.



 

Bildquellen

  • DGQ Pruefung: Pixabay

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.