Development Center Vorbereitung und Übungen

DC

Mitarbeiter sind eine besonders wichtige Ressource, weshalb viele Unternehmen nicht nur viel Zeit in die Mitarbeitersuche, sondern auch in die Förderung und Personalentwicklung stecken. Besonders wenn darum geht, Personen mehr Verantwortung, weiterführende Aufgaben oder eine Führungsposition zu übertragen, wollen Unternehmenschefs in der Regel auf Nummer sicher gehen. Um das Entwicklungspotenzial eines Mitarbeiters zu erfassen, werden daher in vielen Unternehmen Development Center eingesetzt.

Unterschiede zum AC

Das Development Center ähnelt in gewisser Weise dem Assessment Center. Bei beiden geht es darum, dass die Teilnehmer bestimmte Aufgaben absolvieren müssen, um zu zeigen, wie geeignet sie für bestimmte Arbeiten und Positionen sind. Dabei werden sie von Experten beobachtet und sowohl für ihr Verhalten als auch für ihre Lösungsansätze zu bewertet. Im Mittelpunkt stehen die Stärken und Schwächen der jeweiligen Person und wie diese sich auf ihre Arbeit auswirken.

Per Definition geht es im AC aber vor allem darum, kurzfristig eine Stelle zu besetzen. Typischerweise besteht ein Personalbedarf oder es beginnt ein neues Lehrjahr, wofür passende Kandidaten unter die Lupe genommen werden. Bei einem Development Center steht dagegen stärker das langfristige Entwicklungspotenzial im Mittelpunkt. Es wird versucht, Potenziale zu ermitteln, die sich fördern lassen. Im Gegensatz zum Assessment Center wird den Teilnehmer also nicht notwendigerweise im Anschluss direkt eine Führungsposition angeboten. Stattdessen versucht man anhand der ermittelten Potenziale gezielt zu fördern, um so seine zukünftigen Führungskräfte zu formen.

Individuell angepasst

Aufgrund des Fokus auf zukünftige Entwicklungen und spezifische Herausforderungen ist der Aufbau eines Development Centers im Detail stark von der jeweiligen Branche abhängig. Um die Daten genau zu analysieren und auswerten zu können, setzen viele Unternehmen auch externe Beratungsfirmen ein, die für sie das Development Center, den Ablauf planen und die Auswertung vornehmen. Gerade in der Wirtschaft oder im Bankwesen wird auf diese Weise gearbeitet.

Ähnlich wie im AC gibt es aber ein paar typische Übungen und Aufgaben, die einem häufig bei einem Development Center begegnen. Neben klassischen Wissens-, Konzentrations- und Intelligenztests wird beispielsweise häufig auch die Selbsteinschätzung überprüft. Daher erfolgt zu Beginn gern einmal eine Vorstellungsrunde, bei dem sich die Teilnehmer selbst vorstellen sollen. Ebenfalls üblich ist das 360-Grad-Feedback. Dabei erhalten die Mitarbeiter einen Fragebogen, bei dem sie sich anhand von Aussagen selbst bewerten sollen. Auch die Vorgesetzten beantworten den Fragen in Hinblick auf den Mitarbeiter. Anschließend werden die Ergebnisse miteinander ins Verhältnis gesetzt und in einem Gespräch analysiert.

Gruppenaufgaben sind ebenfalls nicht unüblich in einem Development Center. Klassische Beispiele sind das Rollenspiel oder die Gruppendiskussion. Bei einem Rollenspiel müssen die Teilnehmer eine typische Arbeitssituation nachspielen und werden dabei mit verschiedenen Problemen konfrontiert. Wichtig ist hier neben der fachlichen Kompetenz auch, wie die Person mit ihrem Gegenüber umgeht. Eine klassische Übung ist ein Gespräch mit einem verärgerten Kunden. Gruppendiskussionen haben ähnliche Ziele. Auch hier geht es neben dem Inhalt der Argumente darum, wie die Person kommuniziert und auf ihr Gegenüber eingeht.

Eine weitere häufige Aufgabe ist der Vortrag. Der Teilnehmer muss zu einem bestimmten Thema ein Referat halten und sich dabei positionieren. Erneut kommt es nicht nur allein auf den Inhalt, auch wenn dieser natürlich eine wichtige Rolle spielt. Beobachtet wird zudem, wie der Mitarbeiter argumentiert und sich präsentiert, aber auch wie er auf Nachfragen reagiert und welche Maßnahmen er empfiehlt.

Mitunter wird der Vortrag auch mit einer Fallstudie kombiniert. Allerdings kann diese Aufgabe auch ohne Vortrag Bestandteil des Development Centers sein. Bei Fallstudien werden den Teilnehmer konkrete berufsbezogene Fälle und Aufgaben vorgelegt, die mitunter unter Zeitdruck gelöst werden müssen. Neben der fachlichen Qualifikation soll auf diese Weise auch die Stressresistenz und Problemlösungskompetenz untersucht werden.

Vorbereitung und Tipps

Um ein Development Center erfolgreich bestehen zu können, macht es Sinn, sich auf die verschiedenen Aufgaben vorzubereiten. Am einfachsten ist dies im Falle der Wissens-, Konzentrations- und Intelligenztests, da sich diese ganz bequem online üben lassen. Etwas schwieriger wird die Sache bei Übungen wie dem Gruppengespräch oder dem Rollenspiel. Hier empfiehlt es sich, zunächst einmal nach Tipps Ausschau zu halten. Im Internet gibt es viele hilfreiche Tipps und Tricks, wie man sich am besten während solcher Aufgaben verhält und worauf besonders zu achten ist. Mit Kollegen oder Freunden lassen sich bestimmte Dinge aber auch zu Hause üben. Gleiches gilt auch für Dinge wie den Vortrag. Besonders nützlich ist es, wenn man diesen während der Übung aufzeichnet, um so mögliche Fehler analysieren und in Zukunft abstellen zu können.


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)