Gehalt von Briefträgern



Fachkraft - Kurier-, Express- und Postdienstleistungen - Eignungstest

Angehende Briefträger können bereits während der Ausbildung ein gutes Gehalt beziehen. Aber auch nach der Ausbildung können Angestellte, je nach Arbeitgeber, ein gutes Einkommen erreichen.

Gehalt während der Ausbildung

Das Gehalt vermehrt sich von Lehrjahr zu Lehrjahr. Die folgenden Zahlen bilden Monatsgehälter ab:

1. Ausbildungsjahr: ca. € 780 brutto

2. Ausbildungsjahr: ca. € 860 brutto

Oft verdienen Auszubildende im Westen besser als ihre Kollegen im Osten. Betriebe wie die Deutsche Post und DHL sind darüber hinaus an einen Tarif gebunden und zahlen i.d.R. mehr als Betriebe ohne Tarifgebundenheit. Die Deutsche Post zahlt ihren Lehrlingen daher im 1. Jahr ca. € 760 brutto und im 2. Jahr ca. € 840 brutto monatlich.

Gehalt nach der Ausbildung

Das durchschnittliche Gehalt von Briefträgern beträgt nach der Lehre ca. € 2100 brutto im Monat. Die Höhe wird auch nach der Ausbildung von Faktoren wie dem Betrieb, der Region und einer möglichen Tarifgebundenheit beeinflusst. Ohne Tarif kann das Gehalt ca. € 1.700 brutto im Monat betragen. Nach Tarif bei der Deutschen Post ist ein monatliches Einstiegsgehalt von etwas über € 2.000 möglich. Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie Sparzulagen kommen auf das genannte Grundgehalt hinzu.


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
2.7 von 5 Sternen. 3 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)