Bosch Einstellungstest: Unternehmen setzt auf Auswahlverfahren mit Test

Die Robert Boch GmbH ist in vielen Ländern vertreten und verfügt über 400.000 Mitarbeiter. Jobs in dem Unternehmen sind weltweit beliebt. Ob Elektroniker, Ingenieure, Informatiker oder andere Berufe, es werden jährlich zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt. Möchtest du ein duales Studium, einen Direkteinstieg oder eine technische Ausbildung absolvieren, musst du einen Einstellungstest bestehen, der nicht ganz leicht gestaltet ist. Wir haben hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst, die du wissen solltest.

Bosch Einstellungstest

Wie bewirbst du dich bei Bosch?

Du kannst dich normalerweise über verschiedene Wege bei Bosch bewerben. Es gibt das Online Tool, welches bevorzugt genutzt werden soll. Doch auch die Bewerbung via Mail oder per Post ist kein Problem. Möchtest du durchstarten, kannst du also frei wählen und dich über deine bevorzugte Variante bewerben. Es gibt manchmal kurzfristig zu besetzende Stellen. Manchmal werden aber auch Mitarbeiter gesucht, die erst nach einigen Monaten benötigt werden. Möchtest du eine Ausbildung bei Bosch absolvieren, solltest du sogar mindestens 12 Monate vor Ausbildungsbeginn deine Bewerbung absenden. Auf was legt Bosch dabei besonders großen Wert?

  • Technisches Verständnis
  • Einsatzbereitschaft
  • Gute schulische Leistungen
  • Disziplin und Teamgeist
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Kreativität

Bringst du das alles mit, kannst du dich bereits auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und Einstellungstest freuen. Obwohl die Tests relativ kniffelig gestaltet sind, brauchst du keine Angst davor davor haben.

Gut zu wissen
Frische dein Wissen vor dem Einstellungstest mit dem Online-Kurs auf!

Wie funktioniert das Auswahlverfahren bei Bosch?

Zunächst einmal sehen die Personalverantwortlichen nur deine Bewerbung. Deswegen sollten diese Unterlagen bereits aussagekräftig sein und überzeugen. Schaffst du es, das Personalmanagement zu überzeugen, wirst du zum Auswahltag eingeladen. An diesem Tag steht dir der Einstellungstest bevor, der am Computer absolviert wird. Es gibt das Multi-Choice-Verfahren, in dem Aufgaben einfach durch Ankreuzen gelöst werden. Der Test findet aber unter Zeitdruck statt. So will das Unternehmen sehen, wie deine Fähigkeiten unter Stress ausfallen. Mit Aufgaben aus folgenden Bereichen musst du rechnen:

  • Sprachbeherrschung: Rechtschreibkorrektur und Analogien zuordnen
  • Räumliches Denkvermögen: Fehlerbehaftete Figuren herausfinden
  • Hand-Auge-Koordination: beispielsweise Symbole aus großer Symbolmenge herausfinden und antippen
  • Technisches Verständnis: unter anderem Rätsel lösen, physikalische Gesetze zur Anwendung bringen, richtig kombinieren
  • Mathematische Kenntnisse: zum Beispiel Kopfrechnen und Textaufgaben

Die Anforderungen an den Einstellungstest sind doch sehr hoch, sollten aber mit etwas Vorbereitung gut machbar sein. Deswegen ist es auch so wichtig, sich im Vorfeld gut zu informieren und sich nochmal ein bisschen aufzufrischen, bevor es zum Test geht.

Wichtig
Es werden Fragen aus allen wichtigen Bereichen gestellt. Einige Aufgaben sind besonders kniffelig. Dennoch solltest du einen kühlen Kopf bewahren und Frage für Frage durchgehen und beantworten.

So geht es nach dem bestandenen Einstellungstest weiter

Mit dem bestandenen Einstellungstest ist es jedoch noch nicht getan. Danach kommt es noch zu einer Gruppenarbeit und Präsentation. Die Präsentation ist dafür da, dass die Bewerber sich selbst und den gewünschten Beruf kurz vorstellen. Bei einer Bewerbung für einen technischen Beruf müssen Bewerber auch ein technisches Thema aufgreifen und dieses vorstellen. Innerhalb von 15 Minuten muss sich vorbereitet werden. Die Präsentation sollte ungefähr fünf Minuten nicht übersteigen.

In der Gruppenarbeit geht es darum, im Team zu arbeiten, kommunikativ zu sein und ein Einstein-Rätsel zu lösen. Für die Lösung des Rätsels gibt es nur einen Zeitraum von 20 Minuten. Die Gruppe muss also die richtige Lösung während der kurzen Zeitspanne finden.

Wer kommt zum Einzelgespräch?

Erst wenn diese Aufgaben alle gelöst wurden, wird entschieden, wer zum Einzelgespräch kommt. Die Personalmanager bewerten die Leistungen der Bewerber in den einzelnen Tests, Gruppenarbeiten und Präsentationen. Ebenfalls ist die berufliche Motivation ausschlaggebend. Wurde alles positiv absolviert und vereinbart sich die berufliche Motivation der Bewerber mit den Vorstellungen von Bosch, kommt es nun nur noch auf das Einzelgespräch an, ob du die Stelle bekommst.

Gut zu wissen
Es werden nur die Bewerber zum Einstellungstest geladen, die in allen Punkten überzeugen. Deswegen ist es wichtig, alle Anforderungen sorgfältig zu absolvieren.

Fazit: Bosch Einstellungstest hat es in sich

Der Bosch Einstellungstest ist gar nicht so einfach, wie vielleicht manche Bewerber denken. Es gibt schwierige Aufgaben, die zu lösen sind. Außerdem sind Gruppenarbeiten und Präsentationen zu bewältigen. Schaffst du es, in allen Dingen zu überzeugen, kannst du dich auf eine interessante Anstellung in einem beliebten Unternehmen freuen.



 

Bildquellen

  • bosch-einstellungstest: Pixabay

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.