Bewerbung Kfz-Mechatroniker: Das musst du zur Bewerbung wissen

Vor allem junge Männer lieben es oftmals, an Autos oder anderen Fahrzeugen herumzuschrauben. Wer aus seinem Hobby einen Beruf machen möchte, entscheidet sich dabei oftmals für eine Karriere als Kfz-Mechatroniker. Den Anfang der beruflichen Laufbahn bildet dabei die Bewerbung als Kfz-Mechatroniker. Und was du dazu alles wissen solltest, erfährst du hier im Folgenden.

Bewerbung Kfz-Mechatroniker

Voraussetzungen:  Das musst du mitbringen

Es liegt auf der Hand, dass du für eine Karriere als Kfz-Mechatroniker eine gewisse Leidenschaft für Fahrzeuge und das Schrauben an diesen mitbringen solltest. Bewirbst du dich im weiteren Verlauf für eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker, solltest du vor allem darauf achten, welche Voraussetzungen vom Arbeitgeber in der Stellenanzeige aufgestellt werden. Rein aus schulischer Sicht ist oftmals der Realschlussabschluss Pflicht. Auch mit dem Hauptschulabschluss und dann sogar ohne Berufserfahrung ist die Bewerbung aber in vielen Fällen möglich. Solltest du bereits eine Ausbildung beendet haben und dich für eine Arbeitsstelle in Vollzeit bewerben, musst du auf jeden Fall eine Sachkundebescheinigung vorweisen können. Wer als Mechatroniker zum Beispiel in der Hochvolttechnik arbeiten möchte, muss auch hier einen entsprechenden Nachweis vorlegen.

Achtung
Wenn du dich optimal auf deine Bewerbung vorbereiten möchtest, solltest du unseren Online-Kurs für dein Training nutzen!

Bewerbung Kfz-Mechatroniker: So hinterlässt du einen guten Eindruck

Da du nicht der einzige junge Mensch mit einer Leidenschaft für Fahrzeuge bist, kannst du dich in der Regel auf eine große Anzahl von Mitbewerbern verlassen. Umso wichtiger ist es, dass dein Bewerbungsschreiben einen tadellosen Eindruck hinterlässt. Prüfen solltest du zunächst einmal, ob du alle erforderlichen Nachweise und Bescheinigungen vorweisen kannst. Darüber hinaus gilt für deine Bewerbung als Kfz-Mechatroniker, was auch für alle anderen Bewerbungen gilt: Ein Anschreiben und ein Lebenslauf sind Pflicht. Hier solltest du vor allem auf die richtige Ausdrucksweise, die richtige Form und eine korrekte Grammatik achten. Solltest du für deine Bewerbung ein Muster oder eine Vorlage nutzen, solltest du diese zudem unbedingt umgestalten. Andernfalls erkennt der Personaler dies sofort und wird deinen Unterlagen keine weitere Beachtung schenken.

Das passiert nach der Bewerbung

Wenn du mit deiner Bewerbung erfolgreich warst, ist der erste Schritt auf dem Weg zum neuen Arbeitgeber gemacht. Gerade in kleineren Unternehmen folgt jetzt meist nur noch ein Bewerbungsgespräch oder eine kleine praktische Herausforderungen. Bestehst du auch diese, kannst du mit der Arbeit beim Arbeitgeber starten. Gerade bei großen Unternehmen wie den Autobauern BMW oder Audi besteht das Auswahlverfahren noch aus weiteren Hürden. Behaupten musst du dich dann auch in verschiedenen Prüfungen im Einstellungstest, ehe dann erst das persönliche Vorstellungsgespräch auf dich wartet.

Fazit: Eine gute Bewerbung ist ein Muss

Die Leidenschaft für Fahrzeuge vereint viele jungen Menschen, nicht nur in Deutschland. Interessierst du dich für eine Ausbildung oder Arbeitsstelle als Kfz-Mechaniker bzw. Kfz-Mechatroniker, solltest du daher unbedingt eine überzeugende Bewerbung vorlegen können. Sind deine Unterlagen nicht ansprechend, sinken deine Erfolgsaussichten rapide. Andersherum steigerst du deine Chancen mit überzeugenden Unterlagen deutlich. Wichtig ist immer zu prüfen, welche individuellen Forderungen jeder Arbeitgeber stellt – zusätzlich zu Lebenslauf und Co. Bist du hier insgesamt aufmerksam und gründlich, wirst du mit deinen Unterlagen aber ziemlich wahrscheinlich überzeugen können. Und im persönlichen Gespräch kannst du den guten Eindruck dann noch verfestigen.



 

Bildquellen

  • Bewerbung Kfz-Mechatroniker: Pixabay

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.