Bewerbung Aushilfe: So wird die Bewerbung ein Erfolg

Mit einem Aushilfsjob oder einer Nebentätigkeit kannst du neben dem Beruf, neben dem Studium oder neben der Schule deine Geldbörse füllen. Wie der Name verrät, handelt es sich hierbei um einen Job mit geringem Umfang, so dass im Vergleich zu einem Vollzeitjob alles ein wenig „kleiner“ ausfällt. Das gilt auch für deine Bewerbung als Aushilfe. Dennoch sind natürlich auch hier wichtige Punkte zu beachten. Wie deine Bewerbung zum Erfolg wird, erfährst du im Folgenden.

Bewerbung Aushilfe

Aushilfe Bewerbung: Wo kann ich mich bewerben?

Wenn du dein Einkommen mit einem Nebenjob bzw. einer Tätigkeit als Aushilfe ausbessern möchtest, hast du hierfür zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Im Prinzip kommen neben dem Studium oder der Schule unzählige Branchen in Frage, da in verschiedenen Unternehmen immer wieder kleinere Arbeiten anfallen, die sich für diese Art der Beschäftigung eignen. Zusätzlich dazu setzen oftmals viele regionale Unternehmen auf die Unterstützung durch Schüler oder Studenten. Nachfolgend siehst du, wohin du deine Bewerbung als Aushilfe unter anderem schicken kannst:

  • Aushilfe im Einzelhandel (z.B. Supermarkt, Mode-Boutique, Blumenläden)
  • Aushilfe in der Gastronomie (z.B. Restaurants, Bars, Cafés)
  • Aushilfe in Produktionsbetrieben (z.B. Druckereien)

Du solltest dich im Vorfeld deiner Bewerbung auf jeden Fall informieren, ob der jeweilige Betrieb überhaupt Unterstützung benötigt. Gerade für Aushilfsjobs lohnt sich dabei oftmals zum Beispiel der Blick in die lokalen Stellenanzeigen einer Zeitung.

Bewerbung Aushilfe: Wie sollte sie aussehen?

Gut für dich ist, dass bei einer Bewerbung als Aushilfe nicht ganz so strenge Richtlinien wie bei einer Bewerbung für einen Vollzeitjob zu beachten sind. Mögliche Qualifikationsnachweise oder ähnliches kannst du also getrost zur Seite legen. Dennoch solltest du auf ein paar Feinheiten achten, damit deine Bewerbung zum Erfolg wird. Im Optimalfall sind zum Beispiel das Anschreiben und der Lebenslauf nur eine Seite lang. Zusätzlich sollte dein Bewerbungsschreiben natürlich frei von grammatikalischen Fehlern sein. Allerdings musst du bei einer Bewerbung als Aushilfe normalerweise keine gehobene Sprache verwenden, sondern kannst locker und frisch über dich und deine Fähigkeiten schreiben. Immer gut es kommt auch bei einer Bewerbung für eine Aushilfsstelle, wenn du auf einige der folgenden Tugenden hinweist:

  • Fleiß
  • Pünktlichkeit
  • Offenheit
  • Zuverlässigkeit
  • Flexibilität
  • Freundlichkeit
  • Belastbarkeit
Achtung
Natürlich kannst du deiner Bewerbung auch ein Bewerbungsfoto beilegen. Dies ist jedoch bei einem Aushilfsjob normalerweise kein Muss.

Fazit: Mit der Bewerbung den Job sichern

Bewirbst du dich für eine Stelle als Aushilfe, musst du normalerweise kein umfangreiches Auswahlverfahren durchlaufen. Selbst ein Vorstellungsgespräch findet in einigen Fällen nicht statt. Deine Bewerbung allein entscheidet dann also im Einzelhandel oder anderen Branchen über Erfolg und Misserfolg. Da allerdings keine ganz so strengen Rahmenbedingungen wie bei einer Bewerbung für eine Vollzeitstelle zu beachten sind, dürftest du mit der Bewerbung keine ganz großen Probleme haben. Falls du doch einmal Unterstützung benötigst, kannst du dich einfach an einer Vorlage orientieren. Ist der jeweilige Arbeitgeber tatsächlich auf der Suche nach Unterstützung, dürftest du diesen Arbeitsplatz mit einer guten Bewerbung sicher haben.

 


 

Bildquellen

  • Bewerbung Aushilfe: Pixabay

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.