Ausbildungsberuf

Werkzeugmechaniker/in Ausbildung und Gehalt



Ø Gehalt: 2.850,00 EUR

Ø Ausbildungsgehalt: 930,00 EUR

Popularität: 3.600

Ausbildungsstellen (D): 3.414


Werkzeugmechaniker/innen stellen Druck-, Spritzguss-, Stanz- und Umformwerkzeuge, Press- und Prägeformen her und fertigen Metall- oder Kunststoffteile sowie chirurgische Instrumente an.

Eignungstest für Interessierte
Wer ernsthaft überlegt die Ausbildung als Werkzeugmechaniker zu beginnen, sollte sich mal diesen Eignungstest anschauen.

Arbeitsorte
Werkzeugmechaniker/innen arbeiten vor allem in Werkzeugbaubetrieben, im Werkzeugmaschinenbau oder in Unternehmen, die medizintechnische Geräte wie Scheren, Pinzetten oder Prothesen herstellen.

Aufgabenbeschreibung nach der Ausbildung
Sie fertigen Stanzwerkzeuge, Biegevorrichtungen oder Gieß- und Spritzgussformen für die industrielle Serienproduktion an. Werkzeugmechaniker/innen stellen außerdem Metall- oder Kunststoffteile sowie chirurgische Instrumente her. Metalle bearbeiten sie z.B. durch Bohren, Fräsen, Drehen, Schleifen, Feilen und Hämmern und halten dabei die durch technische Zeichnungen vorgegebenen Maße exakt ein. Mit Mess- und Prüfgeräten kontrollieren sie die Maßhaltigkeit von Werkstücken bis in den Bereich von wenigen tausendstel Millimetern. Neben manuellen Bearbeitungsmethoden setzen sie CNC-Werkzeugmaschinen ein, die sie ggf. selbst programmieren. Einzelteile montieren sie zu fertigen Werkzeugen und prüfen diese auf ihre korrekte Funktion. Über die Prüfergebnisse erstellen sie Berichte und Abnahmeprotokolle. Sie warten und reparieren darüber hinaus beschädigte oder verschlissene Werkzeugteile, Formen und Instrumente und weisen Kunden in die Bedienung von Geräten ein.

Gehalt und Ausbildungsvergütung
Wie bei jedem Ausbildungsberuf steigert sich die Ausbildungsvergütung von Jahr zu Jahr. Hier geben wir die Durchschnittsgehälter an, welche vom Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) herausgegeben werden:
1. Ausbildungsjahr: ca. 855 EUR
2. Ausbildungsjahr: ca. 905 EUR
3. Ausbildungsjahr: ca. 955 EUR
4. Ausbildungsjahr: ca. 1.015 EUR

Nach der Ausbildung bewegen sich die Gehälter bei ungefähr 2.850,00 EUR brutto, wobei es regionale Unterschiede gibt.

Weiterbildungsmöglichkeiten
Naheliegend ist es, die Prüfung als Industriemeister/in der Fachrichtung Metall abzulegen. Auf Leitungs- und Spezialfunktionen, z.B. auf der mittleren Führungsebene, bereiten auch andere Weiterbildungen vor, beispielsweise Techniker/in der Fachrichtung Maschinentechnik im Bereich Betriebsmittel und Werkzeugbau. Werkzeugmechaniker/innen mit Hochschulzugangsberechtigung können studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Konstruktionstechnik erwerben.




Plakos - Persönliche und berufliche Weiterentwicklung

Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs