Ausbildungsberuf

Luftverkehrskaufmann/frau Ausbildung und Gehalt



Ø Gehalt: 2.420,00 EUR

Ø Ausbildungsgehalt: 877,00 EUR

Popularität: 1.000

Ausbildungsstellen (D): 24


Den passenden Job am Flughafen finden
In Zeiten der Globalisierung gehört die Luftfahrt zu den größten Wachstumsbranchen. Entsprechend viele junge Berufseinsteiger interessieren sich für eine Beschäftigung in diesem Bereich. Dabei ist es nicht nur der Beruf des Piloten oder des Flugbegleiters, der sich anhaltender Beliebtheit erfreut. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere spannende Tätigkeitsfelder.

Den richtigen Job am Flughafen finden
Wer sich für eine Ausbildung oder eine neue berufliche Perspektive an einem Flughafen interessiert, findet hier viele verschiedene Möglichkeiten vor. Zu den wichtigsten davon gehören die folgenden Berufsfelder:

- Pilot
- Flugbegleiter
- Fluggerätemechaniker
- Fluggeräteelektroniker
- Fluglotse
- Servicekauffrau/-mann im Luftverkehr
- Luftverkehrskauffrau/-mann
- Assistent/-in für Tourismus und Hotelmanagement
- Beamter/Beamtin im Zolldienst

Wer sich für einen der vielen Tätigkeitsbereiche in der Luftfahrt interessiert, findet viele Flughafen-Jobs in den deutschen Großstädten. Sowohl Berufseinsteiger als auch erfahrene Profis finden hier genau die Stelle, die sie suchen. Dabei ist es ganz egal, ob man sich als Ingenieur, Kaufmann oder Bodenpersonal beim Ground-Handling oder Check-in bewirbt. Auch für Quereinsteiger wie Elektriker oder Tischler gibt es viele verschiedene Job-Angebote.

Immer beliebter – die Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann
Wer sich für eine kaufmännische Ausbildung interessiert und vom Luftverkehr begeistert ist, sollte eine Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann in Erwägung ziehen. Hier ist man hautnah an allen Abläufen beteiligt, die mit dem Netz- und dem Produktmanagement zu tun haben. Darüber hinaus kann man sich auf Bereiche wie Human Resources, Einkauf oder Revenue-Management spezialisieren. Der große Reiz des Berufsbildes liegt darin begründet, dass man hautnah an operativen Entscheidungsprozessen beteiligt ist und so direkten Einfluss auf den Unternehmenserfolg nimmt.

Luftverkehrskaufmann/frau Flugzeug

Typische Aufgabenfelder sind das Verhandeln von Frachtkontingenten, Kundenbuchungen, die Betreuung am Check-In, Überwachung von Frachtpapieren, Dokumenten und vieles mehr. Luftverkehrskaufleute sind dabei nicht nur bei Flughafenbetrieben, sondern auch bei Linien- und Chartergesellschaften tätig. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Weiterführende Informationen über Gehalt, Ausbildung und Eignungsvoraussetzungen dieses spannenden Berufsbildes findet man hier bei Plakos.



Voraussetzungen für die Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann
Wie viele andere Flughafenmitarbeiter trägt der Luftverkehrskaufmann eine große Verantwortung. Entsprechend hoch sind die Anforderungen, die er für eine Ausbildung erfüllen muss. Folgende Aspekte sind dabei besonders hervorzuheben:

- Organisationstalent
- Englischkenntnisse
- Technikverständnis
- Fitness
- Kommunikationsstärke

Organisationstalent ist die wichtigste Eigenschaft, die man als Luftverkehrskaufmann/-frau mitbringen sollte. Darüber hinaus sollte man sich auch in stressigen Situationen und unter Zeitdruck noch freundlich mit Kunden und Lieferanten unterhalten und Lösungen für Probleme finden können. Da Englisch im Luftverkehr oberste Geschäftssprache ist, sind entsprechende Kenntnisse ebenso Voraussetzung. Zu guter Letzt sollte man bereits vor der Ausbildung über ein technisches Grundverständnis und eine gewisse Neugier im Umgang mit Informationssystemen verfügen. Nur so kann man auf Dauer sicher mit elektronischen Buchungssystemen, Handelsplattformen und digitalen Zollformularen umgehen.

Luftverkehrskaufmann/frau Flughafen

Mit einem Berufstest die passende Ausbildung finden
Schüler sollten sich unabhängig vom Bildungsweg frühzeitig mit der Frage auseinandersetzen, welcher Beruf für sie der richtige ist. Schnell findet man dabei heraus, dass es neben international aktiven Fluggesellschaften noch viele weitere Unternehmen gibt, die eine Vielzahl unterschiedlichster Berufe anbieten. Beispiele hierfür sind der Güterverkehr, aber auch das Bank- und Medizinwesen. Auch das Handwerk erfährt einen stärker werdenden Zulauf vor allem aus den höheren Bildungsbereichen. Da es bei dieser großen Auswahl oftmals nicht ganz einfach ist, das optimale Berufsbild zu finden, sollte man sich zunächst seiner individuellen Stärken bewusst werden und diese mit den Anforderungen verschiedener Berufsbilder vergleichen. Dabei kann z. B. ein Berufstest helfen, wie man ihn bei plakos.de findet.




Plakos - Persönliche und berufliche Weiterentwicklung

Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs