Ausbildungsberuf

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Ausbildung und Gehalt



Ø Gehalt: 2.240,00 EUR

Ø Ausbildungsgehalt: 585,00 EUR

Popularität: 1.900

Ausbildungsstellen (D): 11.019


Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik planen und installieren versorgungstechnische Anlagen und Systeme. Sie warten diese auch und setzen sie instand. Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik arbeiten hauptsächlich in versorgungstechnischen Installationsbetrieben oder bei Heizungs- und Klimaanlagenbauern. Darüber hinaus gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten bei Betrieben, die Solar- oder Regenwassernutzungsanlagen erstellen, bei Hausmeisterdiensten, bei Unternehmen im Bereich Facility-Management oder bei technischen Wartungsdiensten.

Einstellungstest für Interessierte

Wer sich auf die Einstellungstest Fragen vorbereiten möchte, kann unseren Eignungstest für Anlagenmechaniker machen.

Aufgabenbeschreibung nach der Ausbildung
Sie montieren Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen sowie Sanitäreinrichtungen. Anhand von Arbeitsanweisungen und technischen Unterlagen planen Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ihre Arbeitsschritte. Sie installieren Wasser- und Luftversorgungssysteme, bauen Badewannen, Duschkabinen und sonstige Sanitäranlagen ein und schließen diese an. Sie montieren Heizungssysteme, stellen Heizkessel auf und nehmen sie in Betrieb. Bei ihren Tätigkeiten bearbeiten sie Rohre, Bleche und Profile aus Metall oder Kunststoff mit Maschinen oder manuell.

Gehalt und Ausbildungsvergütung
Wie bei jedem Ausbildungsberuf steigert sich die Ausbildungsvergütung von Jahr zu Jahr. Hier geben wir die Durchschnittsgehälter an, welche vom Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) herausgegeben werden:
1. Ausbildungsjahr: ca. 515 EUR
2. Ausbildungsjahr: ca. 555 EUR
3. Ausbildungsjahr: ca. 615 EUR
4. Ausbildungsjahr: ca. 675 EUR

Nach der Ausbildung bewegen sich die Gehälter bei ungefähr 2.240,00 EUR brutto, wobei es regionale Unterschiede gibt.

Weiterbildungsmöglichkeiten
Naheliegend ist es, die Prüfung als Installateur- und Heizungsbauermeister/in abzulegen. Auf Leitungs- und Spezialfunktionen, z.B. auf der mittleren Führungsebene, bereiten auch andere Weiterbildungen vor, wie beispielsweise Techniker/in der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik mit Hochschulzugangsberechtigung können studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Versorgungstechnik erwerben.



Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung