Bankkaufmann/-frau Abschlussprüfung: Das Wichtigste im Überblick

Ein Bankkaufmann beziehungsweise eine Bankkauffrau ist im Bank- und Finanzwesen tätig. Der Tätigkeitsbereich der Bankkaufleute ist überaus vielseitig und beinhaltet verschiedene Tätigkeitsfelder. So kannst du als Bankkaufmann-/frau nicht nur bei Banken, Direktbanken und Sparkassen arbeiten, auch eine Tätigkeit an der Börse, im Wertpapierhandel, bei Versicherungen und im Bereich Finanz- und Immobilienvermittlung kann mit der Ausbildung aufgenommen werden. Die Aufgabengebiete sind hier vielfältig gestaltet. Je nach Branche bearbeitest du als Bankkaufmann/-frau Anträge oder Aufträge, übernimmst die Beratung von Kunden und bist auch im Verkauf von Finanzprodukten tätig.

 

Die Bankkaufmann/-frau Abschlussprüfung bei der IHK

Die Ausbildung zum Bankkaufmann beziehungsweise zur Bankkauffrau ist bundesweit geregelt und findet in der Regel als duale Ausbildung über einen Zeitraum von drei Jahren statt. Besitzen die Auszubildenden das Abitur oder haben die Mittlere Reife besonders gut abgeschlossen, dann kann die Ausbildungszeit auch verkürzt werden. Zusätzlich zur Zwischenprüfung, müssen die Auszubildenden am Ende der Ausbildung die Bankkaufmann/-frau Abschlussprüfung absolvieren. Die Prüfung wird von der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgenommen.

Wichtig
Die Bankkaufmann/-frau Abschlussprüfung beinhaltet eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Für die optimale Vorbereitung empfehlen wir unseren Online-Kurs!

Der schriftliche Teil der Abschlussprüfung

Die schriftliche Prüfung fragt das Wissen der angehenden Bankkaufleute in den Fächern Bankwirtschaft, Rechnungswesen, Wirtschaftskunde sowie Sozialkunde ab. Im Bereich Bankwirtschaft bezieht sich die schriftliche Abschlussprüfung auf zum Beispiel die folgenden Kernthemen:

  • Kontoführung
  • Zahlungsverkehr
  • Geldanlagen
  • Kreditgeschäft

Prüfungsfragen im Bereich Rechnungswesen hingegen beziehen sich auf das Rechnungswesen und alle damit einhergehenden Steuerungsoptionen. Bei den Themen Wirtschafts- und Sozialkunde liegt der Fokus auf der Wirtschaft im Allgemeinen und die Prüfungsfragen können zum Beispiel auf Fragen zum Wirtschaftsrecht, zu wirtschaftlichen Grundstrukturen und zu sozialpolitischen Inhalten beziehen.

Tipp
Um den Stoff effektiv zu lernen, empfiehlt es sich, diesen in kleine Einheiten zu gliedern und diese nacheinander durchzuarbeiten. Auf diese Weise wirst du nicht von der Menge an Inhalt erschlagen und kannst dich über kleine Erfolge freuen, wenn du wieder eine Etappe geschafft hast.

Der mündliche Teil der Abschlussprüfung

Die mündliche Prüfung dauert ungefähr 20 Minuten und beinhaltet ein Beratungsgespräch. Hierfür kann der Prüfling aus zwei Prüfungsaufgaben auswählen. Im Fokus der mündlichen Prüfung steht zum einen die Überzeugungskraft der Bankkaufleute, aber auch das kunden- und serviceorientierte Auftreten. In der mündlichen Prüfung kannst du unter Beweis stellen, dass du nicht nur die Wünsche der Kunden erkennst, sondern auch ein geeignetes Produkt empfehlen und schlussendlich auch an den Mann bringen kannst.

Warum muss eine Abschlussprüfung absolviert werden?

Im Rahmen der schriftlichen und mündlichen Prüfung wird geprüft, ob du alle Kenntnisse und Fertigkeiten mitbringst, um als Bankkaufmann/-frau tätig sein zu können. Hierfür wird nicht nur dein theoretisches Wissen abgefragt. Oftmals werden auch praxisbezogene Aufgaben gestellt, die im späteren Berufsalltag in dieser Form auftreten können. Anhand dieser kann geprüft werden, ob die Prüflinge alle Qualifikationen mitbringen, um den Berufsalltag zufriedenstellend meistern zu können.

Tipp
Damit dir bei der Prüfung kein Detail entgeht, solltest du die Aufgaben sehr gut durchlesen. Teilweise sind entscheidende Fakten nicht sofort klar ersichtlich, die für die Lösung jedoch relevant sind.

Fazit: Bereite dich auf die Abschlussprüfung vor

Wie bei jeder Prüfung ist eine gute Vorbereitung auch bei der Bankkaufmann/-frau Abschlussprüfung unerlässlich. Neben dem theoretischen Wissen solltest du auch praktische Erfahrung mitbringen, um die schriftliche und mündliche Prüfung bestehen zu können. Hilfreich sind hier Vorbereitungskurse, mit denen du sowohl fachliche als auch praxisbezogene Aufgaben üben kannst.



 

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.