Gehalt von Augenoptikern und Augenoptikerinnen

Wie viel Augenoptiker/-innen verdienen, hängt, wie bei den meisten Berufen, von gewissen Faktoren ab. Ein Blick auf bestehende tarifliche Regelungen oder Gehaltszahlen bietet erste Eindrücke über mögliche Perspektiven. Wir informieren dich über einige Einflussfaktoren und darüber wie das Gehalt sowohl in als auch nach der Ausbildung aussehen könnte. Die Zahlen dienen jedoch lediglich der Orientierung und geben kein Anspruchsrecht.

Gehalt während der Ausbildung

Angehende Augenoptiker/-innen erhalten während der Ausbildung eine monatliche Vergütung vom Ausbildungsbetrieb, Wie hoch diese ausfällt, ist jedoch von einer möglichen Tarifgebundenheit und dem Bundesland abhängig. Zahlt der Betrieb nicht nach Tarif, muss er laut Berufsbildungsgesetz eine angemessene Vergütung zahlen. Tarifliche Regelungen dienen dann als Orientierungshilfe. Entsprechend den Angaben des Zentralverbands der Augenoptiker sieht die Empfehlung für die monatliche Vergütung wie folgt aus:

Augenoptikerhandwerk – je nach Bundesland:

  1. Ausbildungsjahr: € 325 bis € 600 brutto
  2. Ausbildungsjahr: € 480 bis € 700 brutto
  3. Ausbildungsjahr: € 585 bis € 850 brutto

Finanzielle Förderung während der Ausbildung bietet die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Informationen dazu können von der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden.

Gehalt nach der Ausbildung

Ausgelernte Kräfte verdienen natürlich ein höheres Gehalt als Auszubildende. Ihr Verantwortungsbereich ist gewachsen und sie führen Tätigkeiten wie Kundengespräche und Brillenanpassungen selbstständig durch. Die beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung liegt für Augenoptiker/-innen zwischen € 2.000 und € 2.220 brutto im Monat. Die Angaben entsprechen der Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Die Aus- und Weiterbildung, Region und Berufserfahrung beeinflussen jedoch neben einer möglichen Tarifgebundenheit das Gehalt zusätzlich. So liegt gemäß Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit das mittlere Einkommen (Median) für Berufe in der Augenoptik mit fachlich ausgerichteten Tätigkeiten in Deutschland bei € 2.251 brutto im Monat. Durch die genannten Einflüsse kann das Gehalt jedoch höher oder geringer ausfallen. In Niedersachsen verdienen Angestellte zwischen € 1.934 und € 2.251 brutto. Im Westen und im Süden liegt das Einkommen zwischen € 2.252 und € 2.659 € brutto im Monat.

Gehalt mit verbesserter Qualifikation

Wer seine beruflichen und finanziellen Chancen verbessern möchte, sollte eine Aufstiegsweiterbildung oder ein Studium in Betracht ziehen. Die Weiterbildung zum Augenoptikermeister ist ein Schritt in die Führungsebene, ebenso wie die Weiterbildung zum/r staatlich geprüften Augenoptiker/-in. Als ausgebildeter Meister ist nach Angaben der Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration ein Gehalt von  € 2.450 bis € 2.550 brutto im Monat möglich.

Ein Studium im Studienfach Augenoptik, Optometrie ebnet weitere berufliche Wege und erhöht die Chancen auf eine Anstellung in einem anspruchsvollen Tätigkeitsfeld. Dies geht i.d.R. auch mit guten finanziellen Möglichkeiten einher.

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.