Mitarbeitereffektivität

Laut den neuesten Umfrageergebnissen sind 88 Prozent der deutschen Beschäftigten nicht emotional an ihre Arbeit gebunden. Davon haben 20 Prozent innerlich schon gekündigt, 68 Prozent machen Dienst nach Vorschrift. Nur 12 Prozent der Mitarbeiter im Unternehmen sind laut Forschungsinstitut Gallup engagiert.

Skillmanagement Projekte in Unternehmen haben das Potenzial Mitarbeiter aus Ihrer Passivität im Bezug auf Ihren Einsatzbereich herauszuholen und sie – durch proaktive Beteiligung am Prozess und Übernahme von mehr Verantwortung – an ihrer eigenen beruflichen Entwicklung stärker zu beteiligen. Das Verständnis der Qualifizierung reicht über das rationale Veränderungsmanagement hinaus und bezieht die Selbstorganisation des handelnden Menschen in den Prozess mit ein.

Der Vorgesetzte sieht anhand des Skillprofils des Mitarbeiters, wie der Beschäftigte selbst seine Fähigkeiten einschätzt bzw. wo er sich noch entwickeln möchte. Dies kann dazu verwendet werden, ihm zu seinem Profil passende Aufgaben zu übertragen, um damit seine Motivation zu steigern. Mit der Skillmanagement Software kann ein Workflow unterstützt werden, durch den die Feedbackkultur und das Vertrauensverhältnis im Unternehmen verbessert wird. Mehr Vertrauen im Unternehmen kann zu mehr Effektivität der Mitarbeiter führen, und somit zu einer höheren Produktivität des Personals.

Einen großen Beitrag zur Mitarbeitereffektivität leistet nicht nur die Entwicklung und Motivation der Mitarbeiter, sondern auch der gezielte Einsatz des Personals, welcher unternehmensintern jederzeit die Experten zu einem bestimmten Thema identifiziert. Teuere Beraterverträge könnten oftmals vermieden werden, wenn die Kompetenzen im eigenen Unternehmen zu Spezialthemen transparenter sind.


Ihre Bewertung wird hinzugefügt...
5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den entsprechenden Stern klicken.


Kommentare (0)