Anschreiben für die Bewerbung zur Ausbildung: Das muss rein & das musst du beachten

Beim Zusammenstellen einer Bewerbung für eine Ausbildung gibt es viele Dinge, die beachtet werden müssen. Selbstverständlich zählt hierzu auch das Anschreiben Ausbildung, mit welchem der Leser deiner Bewerbung auch zuerst konfrontiert wird. Das heißt für dich: Diese Chance solltest du nutzen und dich möglichst in einem positive Licht präsentieren. Wir zeigen dir im Folgenden, worauf es dabei genau ankommt und wie du dein Anschreiben richtig schreiben kannst.

Ausbildung: Warum ist das Anschreiben wichtig?

Das Anschreiben, bzw. die Bewerbung für eine Ausbildung ist dein erstes Aushängeschild. Im Prinzip also deine Visitenkarte, mit der du dich gegenüber deinem vielleicht künftigen Arbeitgeber präsentierst. Möglicherweise noch Personaler des Unternehmens mit dir gesprochen hat, sieht er deine Bewerbung und hier auf den ersten Blick vor allem das Anschreiben. Sonderlich viel Zeit nehmen sich die Unternehmen im Bewerbungsprozess normalerweise nicht, weshalb der erste Eindruck umso wichtiger ist es, dass du mit diesem einen guten Eindruck hinterlassen kannst.

Anschreiben Ausbildung

Tipp
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens wird oftmals ein Einstellungstest durchgeführt, auf den du dich intensiv vorbereiten solltest. Das geht am besten, wenn du unseren Online-Kurs als Unterstützung nutzt.

Anschreiben Bewerbung Ausbildung: Was muss rein, wie lang muss es sein?

Dein Anschreiben sollte idealerweise mit deiner Adresse beginnen, die ganz am Anfang bzw. im sogenannten Briefkopf des jeweiligen Dokuments steht. Das ist allerdings nur einer von insgesamt drei Teilen, aus denen dein Anschreiben insgesamt bestehen sollte. Um welche Teile es sich hierbei genau handelt, siehst du hier:

  • Kopf/Briefkopf
  • Inhalt
  • Grußformel, Hinweis auf Anlagen

Wie bereits erwähnt, beginnt das Anschreiben mit deiner Adresse und der Adresse des Empfängers. Zusätzlich dazu musst du auch das Datum in dein Anschreiben mit aufnehmen und bereits in der Kopfzeile bzw. dem Kopf des Anschreibens eine Betreffzeile definieren. Anschließend geht es an den eigentlichen Inhalt. Hier beginnst du mit einer Einleitung bzw. einem Einleitungssatz, welcher ganz dir überlassen ist. Hilfreich ist es, wenn du vorher bereits mit einer Person aus dem Unternehmen gesprochen hast und so zum Beispiel ein Bezug zu Telefonat aufbauen kannst. Gleichzeitig kannst du bei einer Initiativbewerbung aber beispielsweise auch das Wort initiativ mit einbauen. Passende Beispielsätze für eine Einleitung finden sich im Internet ansonsten aber zu Hauf. Ebenfalls im Inhalt, bzw. dem Hauptteil findet das eigentliche Motivationsschreiben statt. Hier erklärst du, warum du beim jeweiligen Unternehmen arbeiten möchtest. Du kannst hier auch das Unternehmen loben oder mögliche Qualifikationen und Charaktereigenschaften nennen, die zum Job passen könnten. Achten solltest du dabei aber natürlich auf gute und korrekte Formulierungen.

Abgeschlossen wird das Anschreiben für die Bewerbung zur Ausbildung mit einer Grußformel. Darüber hinaus wird häufig ein letzter Satz für Hinweise auf mögliche Anlagen reserviert. Beachten solltest du, dass es sich immer gut macht, wenn deine Unterschrift unter dem Anschreiben zu finden ist – das solltest du also auf jeden Fall tun. Generell ist zudem bei Anschreiben und Lebenslauf darauf zu achten, dass diese nicht zu lang werden.

Tipp
Es hilft natürlich, sich vor dem Schreiben eines eigenen Anschreibens erst einmal ein Muster oder Beispiel anzusehen. Das hilft sowohl inhaltlich speziell bei der Einleitung als auch mit Blick auf den Aufbau.

Hier siehst Du mal ein beispielhaftes Muster-Anschreiben:

Die Optik: Darauf kommt es an

Das Auge isst bekanntlich mit. So ist es im Prinzip auch bei deinem Bewerbungsschreiben bzw. Anschreiben. Aus diesem Grund solltest du beim Verfassen von Titel und Text darauf achten, dass deine Unterlagen einen guten Eindruck hinterlassen. Als Schriftgröße ist zum Beispiel eine „Standard“-Größe zu empfehlen, wie die Größe 12 in Word. Darüber hinaus solltest du mit Blick auf das Layout oder die Formatvorlage natürlich auf die Seitenränder achten. Diese sollten einheitlich ausfallen, weshalb die Silbentrennung zwingend aktiviert werden sollte. Zudem ist der Blocksatz ratsam.

Fazit: Punkte beachten und erfolgreiches Anschreiben einreichen

Das Anschreiben ist in der Bewerbungsmappe elementar wichtig. Hier kannst du bereits einen kleinen Ausblick auf deine Stärken liefern, solltest gleichzeitig aber auch auf den passenden Betreff, das richtige Format und insgesamt eine ansprechende Optik achten. Bei uns bekommst du die passenden Tipps, so dass nicht viel schiefgehen dürfte. Wohin du dein Anschreiben schickst, musst du natürlich ganz alleine herausfinden, wobei das auch die kleinste Hürde sein dürfte. Wir haben hier für Dich ein Muster-Anschreiben als Word Datei zum kostenlosen Download bereitgestellt!



 

Bildquellen

  • Anschreiben Ausbildung: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...