Angst vor praktischer Prüfung: So besiegst du sie

Viele Prüflinge, egal ob Jugendliche oder Erwachsene, haben vor einer praktischen Prüfung Angst. Das ist auch ein ganz normaler Prozess. Schließlich ist die Aufregung groß. Je näher der Prüfungstermin kommt, umso mehr steigt auch die Angst. Jeder hat bestimmte Ansprüche an sich selbst und möchte nicht versagen.

Angst vor praktischer Prüfung

Gerade auch dann, wenn es sich um die praktische Fahrprüfung handelt, ist die Aufregung besonders groß. Niemand weiß, wie der Prüfer drauf ist, welche Situationen passieren und was alles schiefgehen kann. Aber es geht nicht nur dir so. Du kannst dir sicher sein, dass auch viele andere Leute das Problem kennen.

Es ist in solch einer Situation sehr wichtig, die Familie als Unterstützung zu haben, um die Angst vor der Führerscheinprüfung zu verlieren. Wer entspannt in die Prüfung geht, der steht weniger unter Druck, sodass die Prüfung leichter von der Hand geht. Unsere Tipps können dir helfen.

Angst vor der praktischen Prüfung: Leidest du daran?

Oft ist es so, dass die Angst vor der Fahrprüfung unbewusst auftritt und immer stärker wird. Vielleicht leidest du unter einem flauen Gefühl in der Magengegend. Oder du hast Kopfschmerzen oder kannst nicht mehr richtig schlafen. Du musst dir erst einmal bewusst werden, dass der Zustand an der bevorstehenden Fahrprüfung liegt.

Erkennst du das Problem der Angst rechtzeitig, kannst du noch einlenken und versuchen, die Prüfungsangst vor der Fahrprüfung zu besiegen. Folgende Dinge stehen für die Angst vor der praktischen Prüfung:

  • Schläfst du schlecht, weil du nur noch an die Prüfung denken musst?
  • Je mehr es auf den Prüfungstermin zugeht, treten immer öfters Bauch- und Kopfschmerzen auf?
  • Möchtest du dich vorsichtshalber krankschreiben lassen, um nicht zu versagen?

Hast du das Gefühl, die Situation nicht bewältigen zu können, solltest du mit jemand darüber reden. Freunde und Familie sind gute Ansprechpartner. Sie stehen dir sicherlich mit Rat und Tat zur Seite, da sie möglicherweise auch schon in deiner Situation waren.

Gut zu wissen
Angst vor einer praktischen Prüfung ist hinderlich und kann zum Misserfolg führen. Bereite dich doch gut mit dem Online-Kurs darauf vor!

Wieso kommt es zu Angst vor der praktischen Prüfung?

Jede Prüfung ist anders und bringt das ein oder andere Problem mit sich. Da du nicht weißt, was auf dich zukommt, entsteht ein gewisser Druck. Du fragst dich sicherlich, ob du einen guten Fahrschulprüfer hast, der vielleicht nicht ganz so streng ist. Aber dann kommt die Frage auf: „Was ist, wenn ein besonders penibler Prüfer im Fahrzeug sitzt?“

Möglicherweise hast du auch viel zu hohe Erwartungen um den Prüfungsausgang an dich selbst und möchtest unbedingt die Prüfung schaffen. Du hast Angst, bei der Prüfung zu versagen. Vielleicht hast du auch schon von Freunden und Bekannten gruselige Geschichten rund um die Fahrprüfung gehört. Das macht die ganze Sache natürlich nicht einfacher. Dabei solltest du dir immer vor Augen halten, dass jede Situation anders ist und es bei dir ganz anders ausfallen kann.

Bitte beachten
Es gibt immer wieder Fahrschülerinnen und Fahrschüler, die durchfallen. Aber es sind auch viele Prüflinge, die direkt bei dem ersten Anlauf bestehen. Du solltest immer positiv in die Prüfung gehen und an dich glauben.

Angst vor der praktischen Prüfung: Diese Tipps sind hilfreich

Es ist wichtig, dass du gegen deine Prüfungsangst vorgehst. Nur so hast du gute Voraussetzungen, um einen positiven Prüfungsausgang zu erzielen. Folgende Tipps können gegen die Angst vor der Fahrprüfung helfen:

  • Sprich mit der Fahrschullehrerin oder dem Fahrschullehrer über die Situation.
  • Frage, wie sie oder er die Situation einschätzt, und lasse dir noch einmal Tipps geben.
  • Setze dich nicht selbst unter Druck. Schaffst du es nicht gleich beim ersten Anlauf, dann wird es eben beim zweiten oder dritten Mal funktionieren.
  • Lasse dich nicht von den Geschichten anderer Leute beeinflussen und verunsichern.
  • Gehe selbstbewusst und entspannt in die Prüfung.

Fazit: Angst vor praktischer Prüfung ist vielmals unbegründet

Schiebe die Prüfungsangst zur Seite, damit du entspannt und gelassen in die Prüfung starten kannst. Das sieht auch der Prüfer gerne, wenn die Prüflinge ruhig in die Fahrprüfung gehen. Lasse dich von niemanden verunsichern und meistere deine Fahrprüfung.



 

Bildquellen

  • angst-vor-praktischer-pruefung: Pixabay

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.