Anglist/in Studium

Anglisten und Anglistinnen erforschen, lehren und dokumentieren Sprache, Literatur und Kultur des englischsprachigen Kulturkreises und ermöglichen so ein grundlegendes VerstÀndnis von Menschen und Lebensart in der englischsprachigen Welt.

Eignungstest fĂŒr Interessierte

Wer ernsthaft ĂŒberlegt ein Studium in Anglistik zu beginnen, sollte sich mal diesen Eignungstest anschauen.

Arbeitsorte

ArbeitsplĂ€tze finden Anglisten und Anglistinnen an Hochschulen, in der sprach- oder literaturwissenschaftlichen Lehre und Forschung und in der Erwachsenenbildung. DarĂŒber hinaus sind sie z.B. in Schul- oder Fachbuchredaktionen von Verlagen oder in Redaktionen von Hörfunk, Fernsehen und Printmedien wie beispielsweise Kulturmagazinen oder Zeitungen tĂ€tig. Auch bei internationalen Organisationen mit Behördencharakter, wie etwa der UNESCO oder der EU, und in Kultur- und NachrichtenbĂŒros, Kommunikations-, Werbe- und PR-Agenturen sowie in der Tourismusbranche finden sie BeschĂ€ftigung.

Aufgaben

Die Erforschung, Dokumentation und Vermittlung der Sprache, Kultur und Literatur des englischsprachigen Kulturraums stellt das Arbeitsfeld der Anglisten und Anglistinnen dar. Dazu untersuchen sie englisch geschriebene oder gesprochene Texte mittels linguistischer, literaturhistorischer und literaturtheoretischer Methoden und erschließen so Inhalt und Form. In der Literaturwissenschaft analysieren sie die Entwicklung der anglophonen Literatur nicht nur in Großbritannien, sondern z.B. in Irland, Australien, Neuseeland, Indien, der Karibik und teilweise auch auf dem nordamerikanischen Kontinent. Sie beziehen auch historische Aspekte ein und beschĂ€ftigen sich mit Fragen der Vermittlung, der Rezeption und des Kontexts. In der Linguistik beschreiben sie Laute, Wortschatz und Grammatik der englischen Sprache und erforschen in der historischen Sprachwissenschaft die Entwicklung der englischen Sprache samt ihrer Wurzeln im Alt- und Mittelenglischen. Weiterhin beschĂ€ftigen sie sich mit Fragen der angewandten Linguistik wie z.B. der Lexikografie. Die Landeswissenschaft bzw. Kulturwissenschaft dient dem vertieften VerstĂ€ndnis der Kultur und der Gesellschaft der englischsprachigen Welt. Geschichte, Philosophie, Religion, politische und soziale Institutionen, Musik, Kunst, Recht und Bildungswesen der jeweiligen LĂ€nder spielen hier die Hauptrollen. Eine wichtige Aufgabe ist die Vermittlung des erworbenen Wissens z.B. durch publizistische TĂ€tigkeit oder Lehre. EigenstĂ€ndige ProjekttĂ€tigkeiten in Wissenschaft und Forschung eröffnen sich insbesondere nach einem Master- oder Magisterstudium oder einer Promotion.

Außerhalb von Hochschule und außeruniversitĂ€ren Forschungseinrichtungen bringen Anglisten und Anglistinnen ihre Kenntnisse auf unterschiedlichen Gebieten ein. Im Sprachunterricht und in der Erwachsenenbildung vermitteln sie Kenntnisse der englischen Sprache und Literatur, im Verlags- und Pressewesen erstellen und bearbeiten sie Manuskripte. FĂŒr TĂ€tigkeiten in Hörfunk und Fernsehen, in Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, in internationalen Organisationen oder bei Reiseveranstaltern sind ihre interkulturelle Kompetenz und ihr breites Fachwissen entscheidend.

Einkommen

Bei einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13, Stufe 3 bis zur Entgeltgruppe 14, Stufe 5, erhalten BeschĂ€ftigte bei den LĂ€ndern ein Monatsbruttoentgelt von € 3.639 bis € 4.792. Das Erreichen der jeweils nĂ€chsten Stufe ist von den Zeiten ununterbrochener TĂ€tigkeit in der Entgeltgruppe und der Leistung abhĂ€ngig.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...