Alleinstellungsmerkmal in der Bewerbung – einige Beispiele

Alleinstellungsmerkmal in der Bewerbung - einige BeispieleBei begehrten Stellenangeboten gilt es sich ins rechte Licht zu rücken und dabei einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Eine Möglichkeit dafür ist das Alleinstellungsmerkmal. Dabei versuchen Bewerber sich von der Masse abzugrenzen. Im Bewerbungsgespräch kann ein Alleinstellungsmerkmal das ausschlaggebende Kriterium sein. Was genau das ist und wie es funktioniert wird hier erklärt.

Was bedeutet ein persönliches Alleinstellungsmerkmal?

Im englischen Sprachgebrauch spricht man vom personal USP (Unique Selling Proposition). Aus Marketingsicht ist ein USP das einzigartige Kaufargument, welche ein Produkt von allen anderen Produkten auf dem Markt unterscheidet.  Es wird in einem Umfeld von starker Konkurrenz besonders wichtig. Auf eine Person übertragen beantwortet das persönliche Alleinstellungsmerkmal die Frage: Was unterscheidet jemanden von allen anderen Bewerbern (Individualität) und was macht diesen Bewerber somit für das Unternehmen unverzichtbar. Das persönliche Alleinstellungsmerkmal hebt somit nicht nur die Unterschiede zu anderen Bewerbern hervor, es beschreibt auch in einem Satz, warum jemand genau zu dem Unternehmen und zu der ausgeschriebenen Stelle passt.

Wie kann ein Alleinstellungsmerkmal helfen?

Jeder von uns sollte sich schon vor dem Bewerbungsprozess intensiv mit den eigenen Kernkompetenzen auseinandersetzen und für sich ein eigenes Alleinstellungsmerkmal ausarbeiten. Das hilft nicht nur im Vorstellungsgespräch, sondern schon viel früher. Die Vorteile im Einzelnen sind:

  • Hilft sich über die eigenen Kompetenzen im Klaren zu sein
  • Unterstützt bei der Suche nach dem passenden Arbeitgeber
  • Beantwortet viele knifflige Bewerberfragen (Das Alleinstellungsmerkmal als Teil der Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch und im Assessment Center)
  • Erhöht den Marktwert
  • Mitarbeiter mit Alleinstellungsmerkmal werden im Unternehmen geschätzt

Beispiele in der Bewerbung

Ein Alleinstellungsmerkmal sollte einprägsam sein und möglichst in einem Satz zusammenfassen, warum jemand genau der richtige Bewerber ist.

Einprägsame Beispiele für ein persönliches Alleinstellungsmerkmal:

  • Bewerber für eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann, der auch noch Suchmaschinenoptimierung macht
  • Eine Krankenpflegerin, die fünf verschiedene Sprachen spricht
  • Ein Informatiker, mit viel Organisationstalent
  • Ein Biologe mit einem hohen Verantwortungsbewusstsein
  • Eine Steuerfachangestellte, die sportlich sehr aktiv ist
  • Ein Erzieher, der vorher eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker hatte

Genauso lässt sich die Bewerbungsform selbst sehr kreativ und einprägsam gestalten. Ganz besonders in der Medien- und Werbebranche wird eine kreative Bewerbung fast schon erwartet. Designer entwickeln oft eine kreative Portfolio-Webseite. Adam Pacitti hat es erfolgreich mit Plakatwerbung versucht, Brandon Kleinman lud seine Bewerbung in Form von facebook-Bildern hoch, Philippe Dubost veröffentlichte seine Bewerbung in Form eines Amazon-Produkts.

Fragen für die persönliche Alleinstellungsmerkmal-Analyse

Folgende Fragen können helfen, das persönliche Alleinstellungsmerkmal zu ergründen:

  • Mal angenommen Sie müssten den perfekten Bewerber einstellen. Was wäre Ihnen persönlich besonders wichtig?
  • Welche Arbeit würde Ihr Leben erfüllen?
  • Unterscheidet sich Ihre Arbeitsweise von anderen? Wie?
  • Wie und mit welchen Stärken können Sie ein Unternehmen bereichern?
  • Welcher Erwartungen können Sie besser als andere Bewerber erfüllen?
  • Gab es einprägsame Situationen in Ihrem Leben, in denen Sie sich anders verhalten haben als die meisten?
  • Auf den Punkt gebracht: Stellen Sie kurz und bündig sich und Ihre Stärken dem Unternehmen gegenüber vor.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...