Adidas: Karriere, Einstellungstest & Auswahlverfahren

Die Adidas Gruppe aus dem deutschen Herzogenaurach ist eine wahre Weltmarke. Überall auf unserem Planeten kennt man die charakteristischen drei Streifen des Unternehmens, die heutzutage Sportartikel in allen erdenklichen Ausführungen schmücken. Enorm beliebt ist Adidas als derart großes und sportliches Unternehmen natürlich auch als Arbeitgeber. Wir schauen uns die Adidas Karriere und die Anforderungen für dich im Folgenden einmal genauer an. Wenn du möchtest, kannst du also direkt nach diesem Artikel mit der Vorbereitung auf deine Bewerbung starten.

Adidas Karriere

Adidas: Weltkonzern als Arbeitgeber

Die Marke Adidas ist nicht nur enorm beliebt, sondern auch mit einer interessanten Geschichte verbunden. Adi Dassler fertigte als Firmengründer von Adidas bereits im Jahre 1920 seinen ersten Schuh an und verfolgte dabei die Idee, dass jeder Sportler einen für seine Sportart optimalen Schuh erhalten sollte. Bereits acht Jahre später wurden die Schuhe von Dassler das erste Mal bei den Olympischen Spielen getragen. Eine Erfolgsgeschichte begann, die bis heute stetig gesteigert wurde. Der Sitz des Unternehmens befindet sich noch immer im deutschen Herzogenaurach, von wo aus der Verkauf von Sportschuhen, Bekleidung oder technischem Zubehör geleitet wird. Erworben werden können die Artikel auf der ganzen Welt. Möglich gemacht wird das auch durch die mehr als 40.000 Mitarbeiter des Unternehmens. Allein in Deutschland sind über 3.000 Angestellte aus über 50 Nationen für Adidas tätig und machen den Konzern damit zu einem der beliebtesten Arbeitgeber der Bundesrepublik.

Achtung
Für die Vorbereitung auf den Einstellungstest bei Adidas empfehlen wir dir unseren Online-Kurs zum Trainieren!

Karriere bei Adidas: Dir stehen zahlreiche Türen offen

Bei einem derart großen Unternehmen ist es natürlich nicht überraschend, dass dir auch zahlreiche berufliche Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Bist du zum Beispiel noch in der Schule, kannst du ein Praktikum beim Konzern durchlaufen. Ebenso werden natürlich klassische Ausbildungen, Studienprogramme oder auch Studentenjobs als Ergänzung zum Lernen in der Universität angeboten. Während des Studiums ist ebenfalls ein Praktikum beim Konzern möglich, welches zwischen drei und sechs Monaten dauert. Angeboten werden über den Konzern unterschiedliche Studiengänge, so dass du zum Beispiel im Bereich des Marketings oder im Bereich der Wirtschaft eingesetzt werden kannst. Bei der Wahl deines Ausbildungsplatzes hast du beim Konzern ebenfalls verschiedene Möglichkeiten und kannst zum Beispiel in die Logistik, den Verkauf, die Buchhaltung oder ebenfalls beim Marketing einsteigen.

Adidas Karriere: Bewerbung und Auswahlverfahren

Welche beruflichen Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen, kannst du auf der Karriereseite von Adidas jederzeit überprüfen. Hier sind nicht nur die Stellenangebote zu finden, sondern auch alle weiteren Informationen und Anforderungen für deinen Berufswunsch. Eine gewisse Begeisterung für den Sport solltest du natürlich auf jeden Fall mitbringen. Je nach Arbeitsplatz oder Ausbildung werden aber noch einmal individuelle Anforderungen aufgestellt. Erfüllst du diese, kannst du deine Bewerbung bei Adidas einreichen. Hierbei solltest du natürlich auf Vollständigkeit der Unterlagen achten. Zudem sollte deine Bewerbung auch optisch einen überzeugenden Eindruck hinterlassen können. Nur wenn dies der Fall ist, geht es für dich im Auswahlverfahren des Konzerns weiter.

Achtung
Jahr für Jahr bewerben sich bei Adidas unzählige Menschen. Aus diesem Grund solltest du mit deiner Bewerbungsmappe unbedingt schon überzeugen, da du ansonsten sofort aus dem Bewerberpool aussortiert wirst.

Adidas Einstellungstest: Wie sieht er aus?

Je nachdem, für welchen Beruf oder welchen Karriereweg du dich entscheidest, stellt dich der Konzern vor unterschiedliche Herausforderungen. In fast allen Fällen musst du den Adidas Einstellungstest durchlaufen, der aus unterschiedlichen Stationen besteht. So wird in einigen Fällen zunächst ein Online-Test durchgeführt, ehe du anschließend an einem sogenannten Assessment-Center teilnimmst. Strebst du ein Studium oder eine Ausbildung an, sind diese Stationen Pflicht. Bei einem Direkteinstieg kannst du dir diese Zwischenstopps sparen und stattdessen direkt mit dem Fachgespräch in der jeweiligen Abteilung weitermachen. Ein derartiges Bewerbungsgespräch steht im Auswahlverfahren für das Studium und die Ausbildung natürlich ebenfalls auf dem Programmplan. Nachfolgend siehst du zudem einmal, was für Aufgabenbereiche im Einstellungstest auf dich warten können:

  • Mathematik
  • Sprachliche Fähigkeiten (deutsch und englisch)
  • Allgemeinwissen
  • Technisches Verständnis
  • Merkfähigkeit
  • Kenntnis des Unternehmens und der Geschäftsfelder
Achtung
Die Erfahrung zeigt, dass Adidas viel Wert darauf legt, ob du dich mit dem Unternehmen befasst hast. Mit den Tätigkeitsfeldern und der Geschichte solltest du dich also im Zuge deiner Vorbereitung intensiv beschäftigen.

Fazit: Karriere machen bei Adidas ist natürlich möglich

Die Personalabteilung von Adidas wacht über zahlreiche unterschiedliche Karrieremöglichkeiten beim Unternehmen. Du kannst zum Beispiel als Student erst einmal ein Praktikum erledigen, eine Ausbildung starten oder möglicherweise sogar mit einem Direkteinstieg loslegen. Selbstverständlich stehen dir zudem zahlreiche Türen für die berufliche Weiterbildung und zusätzliche Qualifikationen offen. Wichtig ist dabei, dass du bereits in deiner Bewerbung und dem Auswahlverfahren einen überzeugenden Eindruck hinterlassen kannst. Ansonsten hast du hier aufgrund der Vielzahl der Bewerber keine Chance und wirst bereits frühzeitig aus dem Auswahlverfahren genommen. Aber keine Angst: Mit unserem cleveren Online-Kurs dürfte dir die Vorbereitung auf den Eignungstest bei Adidas leicht fallen!



 

Bildquellen

  • Adidas Karriere: Pixabay

Wir bringen Lernen auf ein neues Level!

Die Plakos Akademie hat bereits tausende Bewerber erfolgreich auf Einstellungstests vorbereitet und bei der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt.